Kühlelement in Eigenbau

Luft-, Wasser-, Grafikkarten-, Gehäuse- & PC-Hardware-Kühlung

Moderatoren: lueftermeister, MOI

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8728
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Kühlelement in Eigenbau

Beitragvon schmidtsmikey » 09.05.2008, 20:11

Sagt mal, gibt es jemanden hier im Forum, der einen Kühlkörper für seine Wasserkühlung in Eigenbau gefertigt hat. Es gibt ja Leute, die einen alten Heizkörper aus ner Altbauwohnung oder ähnliches verbaut haben.

Würde mich mal interessieren, was es da so für Möglichkeiten in Eigenbau gibt.

Benutzeravatar
de_smutje
Beiträge: 2671
Registriert: 24.09.2005, 16:56

Beitragvon de_smutje » 09.05.2008, 20:17

im luxx hat einer n beirfass im keller stehen. sonst gibs halt die eimer methode

Benutzeravatar
coolmann
Moderator
Beiträge: 3347
Registriert: 09.12.2003, 19:25
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Beitragvon coolmann » 09.05.2008, 22:01

Also ich hab ne Fräse hier und auch Kupferblöcke, könnte quasi welche fertigen, aber der Aufwand rentiert sich bei heutigen Preisen nedmal.
Nutze ganz normale Kühlkörper mit einem VW Golf 1 Wasserkühler und ner Eheim 1048
mfg
coolmann

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8728
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon schmidtsmikey » 10.05.2008, 15:39

Naja, Kaufen kann man immer alles, aber Eigenbau mach doch mehr Spaß.

Haste nen paar Pics?

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm (noch)
Kontaktdaten:

Beitragvon czuk » 10.05.2008, 23:52

Im 3DCenter Forum gibt es nen sehr visuellen Thread mit vielen Fotos von Eigenbau Waküs.
Also die Kühlelemente, nicht die Radiatoren.

Benutzeravatar
coolmann
Moderator
Beiträge: 3347
Registriert: 09.12.2003, 19:25
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Beitragvon coolmann » 11.05.2008, 08:39

Bild
klicken für Großansicht

is zwar nicht schön, aber dafür selten und absolut lautlos, da 3 Liter Wasser reinpassen :)
Die Anschlüsse wurden übrigends einfach mit GFK verschlossen und eingepasst (sind ausm Gartenzubehör)
In der Mitte das größere Loch ist einfach verschlossen, da ich es nicht brauche.
Mir reicht ein ein-und Auslaufventil.
mfg
mfg
coolmann

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon lueftermeister » 12.05.2008, 10:07

Mein Radiator von einem Polo. Es reicht auch ein kleiner Radiator mit einem 120 mm Lüfter, der mit 7 V dreht.
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8728
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon schmidtsmikey » 12.05.2008, 16:20

Cool. Das sieht doch schon mal sehr gut aus ;-) Also brauche ich demnächst nen Autokühler... Man müsste jetzt noch den Lüfter des Kühlers mit geringen Drehzahlen betreiben können...

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm (noch)
Kontaktdaten:

Beitragvon czuk » 12.05.2008, 16:26

Ich denke mal bei nem entsprechend großem Radiator braucht es gar keinen Lüfter mehr.

Oder meinst du mit Lüfter etwa diese riesigen 40cm Autokühler Lüfter?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8728
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon schmidtsmikey » 12.05.2008, 16:27

Genau die meine ich. Ziel muss dann aber sein, das ganze so zu verpacken, dass es auch in die Wohnung gestellt werden kann.

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm (noch)
Kontaktdaten:

Beitragvon czuk » 12.05.2008, 16:37

Versuch macht klug. Wobei ich befürchte, dass die einfach nicht leise sein werden. Bei größeren Lüftern wird die Lagerung immer mehr zur Lärmquelle Nr. 1, auch wenn sie langsam drehen sollten.

Ein umgebastelter Tischventilator @niedrigster Stufe erfüllt ggf. den gleichen Zweck.

Benutzeravatar
Faint
Beiträge: 4812
Registriert: 31.08.2006, 13:42
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Beitragvon Faint » 12.05.2008, 16:40

Bei so nem riesen Radiator braucht man im Normalfall aber auch ne starke Pumpe... und starke Pumpen sind meistens auch nicht leise ;)
/// DFI LP UT 790FX-M2R // AMD Phenom II X3 720 BE // 4GB D9GMH // XFX HD4830 CF // WD3200AAKS // Corsair HX520W

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon lueftermeister » 18.05.2008, 09:10

Ich habe eine Eheim 1046 Pumpe drin. Die ist für eine Höhe von einem Meter ausgelegt. Also völlig ausreichend.

Mikey, warum willst Du so einen riesen Lüfter an den Radiator bauen :?: Ein kleiner Lüfter bringt den selben Effekt.

Als ich meinen Radiator passiv laufen hatte, wurde der angenehm warm. Mit Lüfter bleibt er kalt.
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W


Zurück zu „Kühlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste