IPv6-Day

LAN, WLAN, Routing, Netzwerk-Hardware/-Programme und vieles mehr.

Moderatoren: coolmann, chillmensch

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8725
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

IPv6-Day

Beitragvon schmidtsmikey » 08.06.2011, 18:43


Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8725
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: IPv6-Day

Beitragvon schmidtsmikey » 08.06.2011, 18:45

Über folgende Aussage musste ich schmunzeln
Mit IPv6 besteht laut Verband der deutschen Internetwirtschaft keine Gefahr mehr, dass IP-Adressen ausgehen. Denn die 340 Sextillionen möglichen IP-Adressen ersprechen "600 Billiarden Adressen auf jeden Quadratmillimeter der Erdoberfläche." Server, Router, Handys und Computer müssen entsprechend programmiert sein, damit sie mit dem IPv6-Protokoll umgehen können.


Ich weiß zwar nicht, was Sextillionen sind, aber ich kann mir vorstellen, dass die irgendwann auch aufgebraucht sind. Dann wird folgende Schlagzeile zu lesen sein:

Im Jahr 2011 dachte man noch nicht daran, dass auch Staubkörner eine IP-Adresse benötigen...

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4492
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: IPv6-Day

Beitragvon Joyrider » 08.06.2011, 18:58

Nun ja, zumindest sollte man aufpassen das Behörden/Firmen/Institutionen sich nicht wieder nen Großteil der IP-Adressen krallen und dann doch nicht nutzen.

Ich denke es gibt noch genug freie IPV4-Adressen, nur das viele "reserviert" sind und ungenutzt bleiben.
Rücksichtnahme, Höflichkeit, Erziehung, gute Manieren, Benimmregeln und Anstand.

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 963
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: IPv6-Day

Beitragvon Jensomio » 09.06.2011, 10:31

Ich hab mal aus Blödsinn geschaut, wem die 6.6.6.6 gehört und entdeckt, dass der komplette 6.0.0.0/8 er der US Army gehört... was machen die denn mit mehreren /8er Netzwerken? Ich kann darüber nur noch den Kopf schütteln... Ich muss für mein /24er Netz ein kleines Vermögen hinlegen und die bekommen das für Lau. Man sollte die Blöcke einfach wieder einfordern!

Code: Alles auswählen

whois 6.6.6.6
#
# Query terms are ambiguous.  The query is assumed to be:
#     "n 6.6.6.6"
#
# Use "?" to get help.
#

#
# The following results may also be obtained via:
# http://whois.arin.net/rest/nets;q=6.6.6.6?showDetails=true&showARIN=false
#

NetRange:       6.0.0.0 - 6.255.255.255
CIDR:           6.0.0.0/8
OriginAS:       
NetName:        CONUS-YPG-NET
NetHandle:      NET-6-0-0-0-1
Parent:         
NetType:        Direct Allocation
RegDate:        1994-02-01
Updated:        2011-02-24
Ref:            http://whois.arin.net/rest/net/NET-6-0-0-0-1

OrgName:        Headquarters, USAISC
OrgId:          HEADQU-3
Address:        NETC-ANC CONUS TNOSC
City:           Fort Huachuca
StateProv:      AZ
PostalCode:     85613
Country:        US
RegDate:        1990-03-26
Updated:        2010-08-25
Ref:            http://whois.arin.net/rest/org/HEADQU-3

OrgTechHandle: REGIS10-ARIN
OrgTechName:   Registration
OrgTechPhone:  +1-800-365-3642
OrgTechEmail:  registra@nic.mil
OrgTechRef:    http://whois.arin.net/rest/poc/REGIS10-ARIN


Zuletzt geändert von Jensomio am 09.06.2011, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4492
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: IPv6-Day

Beitragvon Joyrider » 09.06.2011, 11:19

Die brauchen jede einzelne IP! Genauso wie die Bundeswehr! Oder andere US-Einrichtungen.

Die Knappheit der IP-Adressen ist keinesfalls auf Verschwendung zurückzuführen. ;)
Rücksichtnahme, Höflichkeit, Erziehung, gute Manieren, Benimmregeln und Anstand.

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 963
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: IPv6-Day

Beitragvon Jensomio » 09.06.2011, 13:27

Ja natürlich brauchen die das... Die haben ja auch mehr als 16.777.214 Server, die alle eine IP brauchen, deswegen haben die auch mehr als ein /8er Subnetz. Hüte sich, wer hier an Verschwendung denkt.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4492
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: IPv6-Day

Beitragvon Joyrider » 09.06.2011, 15:28

Ja, aber mal ganz im Ernst: Wieso ist es denn nicht möglich das die die ungenutzen IP-Blöcke freigeben?

Mehr als 6.0.x.x bis zu 6.2.x.x (MAXIMAL) werden die doch eh nicht brauchen?

Wenn bei IPV6 genauso vorgegangen wird sind die Adressen da auch bald aufgebraucht.
Rücksichtnahme, Höflichkeit, Erziehung, gute Manieren, Benimmregeln und Anstand.

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1610
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: IPv6-Day

Beitragvon -AB- » 10.06.2011, 21:16

schmidtsmikey hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht, was Sextillionen sind, aber ich kann mir vorstellen, dass die irgendwann auch aufgebraucht sind. Dann wird folgende Schlagzeile zu lesen sein:

Im Jahr 2011 dachte man noch nicht daran, dass auch Staubkörner eine IP-Adresse benötigen...


Da gabs auch einen feinen XKCD-Comic zu... http://xkcd.com/865/


Zurück zu „Netzwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste