Defekter Grafikchip?

Alles rund um das Thema mobile Computersysteme

Moderatoren: MOI, linkin_park_forever

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 15.03.2012, 11:11

Moin moin,
hab hier nen Medion-Notebook von Bekannten. Mitten beim Solitär-spielen sei das Notebook eingefroren (Maus bewegte sich nicht mehr und auch per Tastatur keine Reaktion). Neustart brachte nur noch Bildsalat. Hab das Gerät jetzt bei mir, und kann den "Bildsalat" bestätigen (Siehe Fotos).
IMG_20120315_073756.jpg
Foto1
IMG_20120315_073845.jpg
Foto2 nach 2 Min

Hab bereits nen Monitor per VGA drangehangen, aber der stellt sich tot. Desweiteren sieht man anhand der HDD-LED das er offensichtlich bootet, d.h. scheinbar ist nur die Grafikausgabe betroffen.

Bisher hatte ich Grafikchipfehler allerdings nie mit diesem Schatten/Flecken der nach kurzer Zeit (Foto2) erscheint und sich weiter ausbreitet. Die sind auch definitiv virtuell, also kein gebrochenes Display o.Ä.

Wollte aber mal eure Meinung einholen, ob ihr noch ne Idee hättet was es sein könnte.

Gruß und Dank,
Zuujin
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4482
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Joyrider » 15.03.2012, 12:47

Würde auch sagen die Grafikkarte, wenn nen externer Monitor die gleichen Fehler aufweist.

Ich denke das Einzige was noch lohnt ist ausschlachten und/oder verkaufen.
Rücksichtnahme, Höflichkeit, Erziehung, gute Manieren, Benimmregeln und Anstand.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8712
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon schmidtsmikey » 15.03.2012, 21:29

Das kann man bei einem Notebook schlecht testen, da man die Grafikkarte schlecht tauschen kann. Scheint aber der Grafikchip zu sein wenn der externe Monitor dasselbe Problem bringt.

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 15.03.2012, 21:47

Joyrider hat geschrieben:wenn nen externer Monitor die gleichen Fehler aufweist.
schmidtsmikey hat geschrieben:wenn der externe Monitor dasselbe Problem bringt.
Tut er ja nicht :D Ich sagte ja, er bekommt erst gar kein Signal, auch per FN-Kombi nicht, wobei POST-Screen ja normalerweise eh immer überall kommt.

Aber da ihr prinzipiell auch den Chip als verdächtigen an die Wand stellt, wirds wohl so sein. Dann steh ich mit meiner Meinung nämlich nicht alleine da ;)

Mal schauen wie meine Bekannten das aufnehmen.

Danke und Gruß,
Zuujin
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon lueftermeister » 16.03.2012, 07:18

Es gibt inzwischen verschiedene Seiten, die auf das Backen von Grafikkarten verweisen. Die Grafikkarten liefen danach einige Zeit/dauerhaft wieder. Hat das einer mit einem Notebook ausprobiert :?: So könnte man immerhin die Daten retten.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 16.03.2012, 09:14

Öhm, die Daten liegen doch auf der HDD, die kann ich doch problemlos ausbauen ;) Aber ja, ans Backen hab ich schon gedacht und werds, je nachdem wie wichtig es meinen Bekannten ist, auch ausprobieren wenn das Board sich gut ausbauen lässt.
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 373
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Tomek » 16.03.2012, 09:25

Wobei Backen nicht immer gut ist, denn es gibt ungemein viele Bauteile,
die dadurch erst recht kaputt gehen. Ziel wird es wahrscheinlich sein, kalte lötstellen wieder
auf vorderman zu kriegen.

Nachlöten ist eine bessere Alternative, aber ein haufen vonarbeit und geldud ;)
Je,nachdem wie wertvoll dein Notebook ist, würd ich mich entscheiden.

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 16.03.2012, 09:49

Nun, RAM etc mach ich natürlich runter, sollte ich es backen, aber schlimmer als kaputt geht wohl kaum ;) Es kann nur gleich (kaputt) bleiben, oder besser werden.
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
Little Steve
Beiträge: 2624
Registriert: 23.05.2005, 18:28
Wohnort: Nürnberg

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Little Steve » 16.03.2012, 16:34

Kann mal kurz noch meine Erfahrungen bezüglich "backen" in den Raum werfen. Ich habe die Methode (allerdings per Heißluftfön) sowohl bei einer Gf 8800GTS, als auch beim Powercontroller eines FS Lifebooks (Chip der die Stromversorgung regelt) angewendet. Funktionieren tut es definitiv, aber wohl nicht dauerhaft. In Meinem Fall haben die Geräte danach nur etwa 3 Monate funtioniert, bis die Fehler wieder auftraten.

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 16.03.2012, 16:49

Hey cool! Danke Little Steve für deine Erfahrungen! Naja, sollte es funktionieren kann ich meinen Bekannten ja gleich dazusagen das sie jetzt nur etwas Zeit gewonnen haben sich ein neues Notebook zu suchen. Wobei ich vermutlich eh dazugesagt hätte das ich nicht weiß wie lange so ein Trick hält.
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8712
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon schmidtsmikey » 17.03.2012, 17:09

Notebook im Backofen? was ist mit dem ganzen Plastik?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8712
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon schmidtsmikey » 17.03.2012, 17:12

Was mir gerade einfällt: jedes display in einem Notebook hat einen Konverter/Elektronik. Vielleicht sitzt die nicht mehr richtig. D.h. Notebook aufschrauben und die Verbindungen vom Display kontrollieren.

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Zuujin » 17.03.2012, 17:53

@meik: Inverter hab ich früher schon mit zu tun gehabt und gewechselt etc, Steckverbindungen werd ich beim Aufschrauben mitprüfen. und wie ich geschrieben hab: ich will nur das Mainboard backen (wenn überhaupt), aber doch nicht das ganze Notebook :D
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 373
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Tomek » 17.03.2012, 18:26

Rezept haste ja ? :D

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon lueftermeister » 17.03.2012, 20:21

Hier das Rezept: ohne vorheizen 180 Grad, 30 Minuten drinlassen. Alle Angabe ohne Gewähr ^^
schmidtsmikey hat geschrieben:Notebook im Backofen? was ist mit dem ganzen Plastik?

Das baut man natürlich vorher ab.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
Little Steve
Beiträge: 2624
Registriert: 23.05.2005, 18:28
Wohnort: Nürnberg

Re: Defekter Grafikchip?

Beitragvon Little Steve » 18.03.2012, 19:32

lueftermeister hat geschrieben:Hier das Rezept: ohne vorheizen 180 Grad, 30 Minuten drinlassen. Alle Angabe ohne Gewähr ^^
schmidtsmikey hat geschrieben:Notebook im Backofen? was ist mit dem ganzen Plastik?

Das baut man natürlich vorher ab.

luefty

Genau aus dem Grund habe ich das ganze mit dem Heißluftfön gemacht. Bei der Grafikkarte wäre es natürlich auch einfach gewesen sie einfach in den Backofen zu stecken, aber der Mainboardausbau bei einem Notebook ist meistens extrem aufwändig. Damit man keine anderen Bauteile zu stark erwärmt kann man sich ja eine "Maske" basteln. (Holz, Karton, whatever.. Blech ist nicht zu empfehlen :D mit nem Loch drin, sodass man nur das benötigte Bauteil anwärmt.) Des Weiteren habe ich auch gelesen, dass man sich damit seinen Backofen geruchstechnisch ganz schön versauen kann. :totlach: Habe es ja selbst nicht im Backofen probiert, aber einige Anwender meinten, dass es danach ganz schön stinkt (ich kenne den Geruch von flüßigem Lötzinn in der Platinenfertigung - ist echt nicht appetitlich) und ob man das wieder weg bekommt??..


Zurück zu „Notebook-Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste