Drehmoment (nm) bei Autos

Sonstiges, Smalltalks, Vorschläge, Kritik / Lob zum Forum, Offtopic

Moderator: coolmann

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8836
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon schmidtsmikey » 02.01.2019, 09:30

Moin zusammen,

kann mir mal jemand eine kurze Einführung in das Thema "Drehmoment" bei Autos geben? Würde demnächst auch mal mit einem -Wohnmobil- Wohnwagen verreisen und da heißt es immer "PS ist nicht alles". Habe mich da eingelesen und es wie folgt verstanden.

  • maximale Drehmoment: Kraft, die der Motor auf den Antrieb bekommt. Je höher, desto schwerer kann der Anhänger/Last sein
  • Erreicht bei welcher Motordrehzahl: Hier unterscheiden sich Motoren. Manche erreichen das maximale Drehmoment bei 1500 U/Min, manche bei 2500 U/Min

Jetzt meine Fragen: Sollte der maximale Drehmoment nicht eher bei 2500 U/Min. liegen? Das ist doch eine angenehmer Wert auf der Autobahn. Wie kann ich zum Beispiel folgende Motoren für einen Fiat Talento und VW T5 bewerten:

  • T5 1.9 TDI 77KW/105PS 250 Nm bei 2000/min
  • Fiat Talento 1.6 70KW/95PS 260 Nm bei 1500/min

Wie würdet Ihr beide Motoren bewerten / vergleichen?

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3999
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon Andy_20 » 02.01.2019, 10:42

Den höchsten Drehmoment brauchst du hauptsächlich für das anfahren (vor allem mit Hänger). D.h. du musst beim T5 ein kleines Stück höher drehen um dein optimalen Drehmoment ausnutzen zu können, dies wird sich vor allem bei einer Berganfahrt bemerkbar machen. Aber ob 1500 oder 2000 rpm jetzt besser oder schlechter ist, man muss es einfach nur wissen wo der Punkt ist wenn man das Gespann fährt.
Finde aber ein Gespann aus T5 plus Wohnmobil mit dem 1.9er TDI schon fast untermotorisiert, aber das ist nur meine Meinung ;).
Der Fiat Talento ist ja einfach nur ein umgelabelter Renault Traffic ;), viele Verkaufszahlen gibt es von dem ja nicht, 2017 wurden gerade mal 1268 in Deutschland verkauft.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8836
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon schmidtsmikey » 02.01.2019, 11:03

Ich meinte auch Wohnwagen.

Muss ich mich da voll auf das Drehmoment (nm) fokussieren? Und wahrscheinlich ist auch größerer Hubraum besser, oder? Der Fiat holt sein 260nm aus'm 1.6er, der T5 aus einem 1.9er Hubraum.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8836
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon schmidtsmikey » 02.01.2019, 11:06

Andy_20 hat geschrieben:Der Fiat Talento ist ja einfach nur ein umgelabelter Renault Traffic ;), viele Verkaufszahlen gibt es von dem ja nicht, 2017 wurden gerade mal 1268 in Deutschland verkauft.

Ich fahre aktuell einen T5 1.9 105PS Diesel und muss wegen der Diesel-Problematik (ist "nur" Euro5) mal analysieren, was eine potentielle Alternative wäre.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3999
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon Andy_20 » 02.01.2019, 12:14

schmidtsmikey hat geschrieben:Muss ich mich da voll auf das Drehmoment (nm) fokussieren? Und wahrscheinlich ist auch größerer Hubraum besser, oder? Der Fiat holt sein 260nm aus'm 1.6er, der T5 aus einem 1.9er Hubraum.


Du musst nur wissen wo deine Zugmaschine ihren höchsten Punkt hat, wobei ein Stück zu viel Drehzahl besser sein wird als zu wenig.
Es holen so gut wie alle Diesel (kenne jedenfalls keinen aktuellen) die höheren Leistungen durch den Turbolader, ansonsten würden die nicht vom Fleck kommen, sieht man gut bei Fahrzeugen wenn mal der Turbo kaputt ist.

Früher sagte man mal: "Was ist besser als Hubraum? Noch mehr Hubraum" ;). Durch das sogenannte Downsizing in den letzten Jahren sind die Hubräume kleiner geworden, dafür aber auch die Turbos verbessert worden, mit dem Ziel den Verbrauch zu senken. Vorteil ist teilweise sogar bessere Leistung, und das schon bei niedrigerer Drehzahl (ohne Turbo müsstest du weit über 2000rpm gehen um den max. Drehmoment zu haben), Nachteil an dem ganzen ist natürlich eine wahrscheinlich kürzere Lebensdauer. Der 1.9er zählt im VW-Konzern aber zu den haltbareren.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8836
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drehmoment (nm) bei Autos

Beitragvon schmidtsmikey » 02.01.2019, 12:29

okay. Danke. Und weniger Hubraum = weniger Steuern.

Muss ich mich mal gezielt schlau machen, ob der jeweilige Motor zu empfehlen ist oder nicht.

Wobei immer die Rede von Haltbar ist. Bringt Dir überhaupt nix, wenn der Staat Fahrverbote einführt.


Zurück zu „Offtopic / Feedback“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast