Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

HDD, optische Laufwerke (CD, DVD, etc), SD-Cards, MMC, Memory-Technologien

Moderator: MOI

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 27.11.2018, 14:31

...nachdem wirklich unvermittelt die Festplatte meines HTPCs gestorben ist und ich nur mit Hängen und Würgen
die Daten retten konnte (bester Dank geht an Testdisk), brauche ich nun eine neue Datensau.

Eine HDD möchte ich eigentlich(!) nicht mehr nutzen. In Erwartung an einen höheren Speicherbedarf
in der Zukunft, möchte ich auf ein 2TB Datenträger gehen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich etwas
tiefer in die Tasche greife und gleich auf eine SSD gehe oder ob eine SSHD als Datengrab mehr Sinn macht...

Habe bissl mit der Seagate (oder Siehgehtnicht) FireCuda geliebäugelt. Hat wer Erfahrung mit den Dingern?
Klar, an eine SSD kommen die nicht ansatzweise ran, sollen aber schneller sein als HDDs...

PS: Und ich gönne mir zum ERSTEN MAL IN MEINEM LEBEN zu Weihnachten einen neuen PC AUSSCHLIESSLICH
aus Neuteilen :crazy: Das wird ein Fest! Muss dann halt wieder fast 10 Jahre halten :mrgreen:
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4515
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon Joyrider » 27.11.2018, 15:21

Hab ne 2TB Sandisk SSD und die ist voll geil.

Ich denke bei der Datensicherheit sind mittlerweile alle >namhaften< SSDs gleich gut/schlecht.

Ist eh immer eine Vertrauenssache und Backups von den wichtigen Daten sollte man eh regelmäßig machen.
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3974
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon Andy_20 » 27.11.2018, 15:59

Also SSHDs machen als Datengrab null Sinn!
Letztendlich schmeißt du nur das Geld raus um ein SSD-Cache zu haben, ansonsten bleibt es eine HDD. Und schneller ist es als Datengrab dann auch nicht, da nur häufig verwendete Daten in den Cache verschoben werden.

Eine Sandisk SSD kann man als Datengrab nehmen, aber da sollte man dann mindestens ein RAID1 nutzen (was natürlich ein Backup NICHT ersetzt).

Für was nutzt du denn dein HTPC? Nur als zentralen Datenspeicher? Wäre dann nicht ein NAS sinnvoller und auch günstiger?

Ich habe mir vor kurzen ein DS218 mit 2x 2TB 2,5" Western Digital HDDs geholt, den Lüfter auf Noctua gewechselt und man hört nix mehr davon und als zentraler Speicher perfekt.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 27.11.2018, 16:30

Über "nur" SSD habe ich zwar nachgedacht, aber scheidet für mich, nicht zuletzt wegen dem Nutzerprofil aus.

Abgesehen davon, sehe ich gerade, schlägt selbst eine günstige 2TB Sandisk SSD mit weit über 300€ zu Buche
und das bin ich nicht gewillt zu zahlen... Zwar habe ich mal kurz über die 860 Evo mit 1TB für ca 150 Eier nachgedacht,
aber eben wegen des höheren Speicherbedarfes in Zukunft, scheidet auch die aus.

Der HTPC wird genutzt für TV samt Timeshift (auf RAM Drive) und Aufnahme, Videos, Radio, Musik, Onlinevideos
etc. pp. alles via MediaPortal und läuft mal eine Woche durch und mal nur selektiv am Tag bei Bedarf.

Ich bin ein "Offline" Mensch und halte lieber lokal Daten vor, bevor ich jeden Mist aus dem Internet streame :heilig:

Als Backup nutze ich bereits ein NAS mit 4x 2TB Western RE Platten im RAID 10 und das nutze ich eben ausschließlich
als Backup, welches ich vllt. einmal im Quartal durchführe - nur sind vor dem Aussteigen der Platte und vor dem geplanten
Backup doch mehr Daten dazugekommen als gedacht.

Baulich bedingt kann ich weder großartig viel ins Gehäuse knallen (Medion Digitainer) und das Board (siehe Signatur)
beschneidet mich auch sehr in den Anschlussmöglichkeiten, reicht aber leistungsmäßig vollkommen aus...

Und so suche ich eben eine(!) Datensau, die einfach dazu passt. Der Grundgedanke einer SSHD war für mich,
dass ich nicht nur günstig an "großen" Speicher komme, sondern der Flashspeicher "lernfähig" ist und so ständig
gebrauchte Daten (bspw. Windows 10 Start, Start von MediaPortal und dem TV Server) etwas schneller laden
und der Rest auf den Plattern ruhig vergammeln kann?!

Ansonsten, falls der Gedanke wirklich quatsch sein sollte, Bedarf es einer Festplatte, die sowohl 24/7 verträgt,
als auch (übertrieben dargestellt) 10x am Tag starten kann.

In dieser Konstellation käme allenfalls eine kleine billige 120GByte SSD als Systemplatte in Frage...

Wat' mach' ick nu'? :binweg:
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3974
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon Andy_20 » 27.11.2018, 16:46

Ich würde dann empfehlen: Kleine System-SSD (860Evo ist da schon nicht verkehrt) und eine HDD als Datengrab (und eigentlich egal ob WD oder Seagate) ;).
Da merkst du dann auch ein Unterschied zu einer SSHD fürs ganze System.

PS: Von den Farben bei WD halte ich nicht viel, eine RED kann länger halten im 24/7 als eine BLUE, muss es aber nicht und ich hatte die REDs hier im NAS, die sind mir viel zu laut!
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 27.11.2018, 17:06

Merci... Ich werde dann mal die Gedanken soweit durchspielen und durchspinnen... Habe ja noch bissl Zeit...

Als SSD tät es dann auch eine WD Green mit 120GByte für 20 Euro und dann eine WD Blue,
Seagate BaraCuda oder sowas mit 2TB für ca. 80 Eier...

Werde mal schauen, wie ich das am besten ins Gehäuse kriege, da ich ein Fan von lieber ordentlich montiert
statt halb gepfuscht bin :mrgreen:

Ich halt euch auf dem Laufenden :heilig:
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 28.11.2018, 10:04

Habe jetzt nochmal einen Blick reingeworfen, also ins Gehäuse auf's Mainboard und habe erneut eine verdrängte Tatsache endeckt...

Das schei... äh... schöne Board hat nur zwei SATA Ports... :angry:

Und ich möchte mich aufgrund dem einen oder anderen Sammelsurium an DVD's nicht vom optischen Laufwerk trennen. :(

Ein zusätzlicher Controller kommt nicht infrage, da ich keinen Slot frei hab.
Der PCIe x16 (oder 8x) Port ist mit der Grafikkarte besetzt und in dem anderen PCIe x1 Port steckt bereits
meine Hauppauge QuadHD DVB-T/2 -C Karte... Und die PlugIn Grafikkarte für die integrierte Intel HD3000 opfern? Nee...

Also wird es wohl zwangläufig auf die Hybridlösung hinauslaufen. :oops:

Denn ich bin offen gestanden auch kein Fan von externen Drives oder Geräten. Einschalten und loslegen und nicht erst
irgendwas an- und abstecken, abgesehen davon, dass sich mein HTPC perfekt in die Wohnwand integriert.

Und nebendran ist auch kein Platz, weil da mein alter Verstärker auf den cm genau reinpasst...
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1983
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon psico » 05.12.2018, 11:18

Wäre ein NAS mit 2x2TB (Raid1) oder mehr hier nicht sinnvoller? Mittlerweile bieten die alle doch gute Mediaserver an. Im HTPC würde ich dann nur noch eine max 500GB SSD für System und dem am meisten genutzten Kontent verwenden. Sicherung via Macrium Reflect oder Ähnlichem automatisiert im Vollbackup + inkrimentell (oder wie auch immer man seine Backups bevorzugt) fahren.
Vorteil: man hat alle Daten mehrfach. Im Fall von HDD futsch im NAS hat man das Raid 1. braucht man wirklich mehr als 120 MB/s lesen schreibend für Mediakontent und co? Ich selber sichere all mein Kontent auf einem NAS. Der wichtige Kontent ist zusätzlich gespiegelt. Wenn alle drei instanzen gelichzeitig falle, hasst mich das Leben. Sehr sensibler und wichtiger Kontent liegt sowieso im Netz in einer eigenen Cloud (crypted). Wenn das Inetnet kaputt ist, hat die Welt glaube ich andere Sorgen als meine Dokumente. :crazy:
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 05.12.2018, 13:50

Hi, danke für deine Rückmeldung.

Ich weiß nicht wie aufmerksam du den Thread verfolgt hast, allerdings habe ich bereits weiter oben ausgeführt,
dass ich bereits ein NAS mit vier 2TB Western RE Platten im RAID 10 betreibe, dieses allerdings nur und ausschließlich
für Backups nutze und das möchte ich gerne weiter so halten...

Danach wandert die getrennt vom Strom und dem Rest der Welt in den Schrank. Sicherer geht es kaum...
Abgesehen davon bin ich kein Fan davon, und wenn es nur 20 Watt sind, Geräte 24/7/365 laufen zu lassen,
zuwohl ich oft genug auch mal paar Wochen am Stück nicht da bin.

Wäre demnach Nonsense für mein Nutzungsprofil.

Aber so oder so habe ich meine Daten ebenso dreifach: Doppelt im NAS und solo auf dem jeweiligen Endgerät.
Und ich hätte offen gestanden Bauchschmerzen damit, alle meine Daten nur auf's NAS zu packen.

Lass das Ding wegen Blitzschlag, Spannungsspitzen oder weiß der Teufel was abrauchen...
Dann steht man da wie ein Ochs vorm Berg. USV's mit Überspannungsschutz oder meinetwegen nur
Überspannungsschutzstecker halten auch nicht immer was sie versprechen.

Hatte ich schon oft genug. Da war dann das Netzteil im PC und HTPC, welches die letzte Instanz,
welche sich geopfert hat, um das Überleben der nachgelagerten Hardware zu sichern...

Und Cloud kommt für mich nicht infrage. Will ich einfach nicht! Erst recht nicht bei einem Datenvolumen von 2TB.

Rein hypothetisch im Hauptwohnsitz im Ausland mit einer 400/400er Leitung sicherlich kein Thema,
aber in Germoney, wo alles steht, mit einer popeligen 16MBit Leitung (mehr brauche ich da auch nicht) wäre das eine Qual!
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1983
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon psico » 10.12.2018, 04:01

Dann schaue dir mal die kommende Samsung SSD Gen (860 QVO) an. Auf CB findest du einen kurzen Artikel dazu. Vielleicht ist das ja was für dich.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
MIKKEY_DEE
Beiträge: 342
Registriert: 23.02.2010, 16:46

Re: Mein HTPC braucht eine neue Datensau...

Beitragvon MIKKEY_DEE » 10.12.2018, 14:31

Moin, habe ich bereits... Aber für das Anwendungsgebiet und der benötigten Kapazität
sehe ich es nicht ein ca. 350€ für eine Datensau rauszuhauen.

Das habe ich vor einem Jahr beim PC gemacht und das hat gereicht... :mrgreen:
Spiele-Knecht: ASUS P7P55D, i5 750 (@3,33GHz), Zotac GTX 760 4GB, 8GB DDR3 Corsair XMS, 1TB SSD 850 EVO, Win10 Pro x64

Unterwegs-Knecht: ASUS X53SV, i5 2410M, NV GT540M 2GB, 8GB DDR3 Hynix, 500GB SSD 750 EVO, Win10 Pro x64

Host-Knecht: HP S3810, i5 650, ATI HD5570 1GB, 8GB DDR3 Kingston, 1TB HDD WD10EARS, Win10 Home x64


Zurück zu „Festplatten, Laufwerke & Speichermedien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast