Das Aus für Windows-Smartphones

Mobilfunk, iOS, Android, Windows Mobile, Verträge, Prepaid

Moderator: coolmann

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8704
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon schmidtsmikey » 11.10.2017, 06:57

Der Trend zeigte eine lange Zeit in Richtung Abschied. Auch in den letzten Monaten und Wochen verdichteten sich die Gerüchte, dass Microsoft nicht mehr (am letztendlich gescheiterten) Versuch festhält, ein Standbein in den lukrativen Smartphone-Markt zu bekommen. Selbst Bill Gates nutzt seit kurzem kein Windows-Smartphone mehr und die Verkaufszahlen waren in den Jahren 2016 und 2017 dramatisch eingebrochen, so dass es kaum überraschend ist, dass Microsoft still und leise das Aus von Windows 10 Mobile via Twitter verkündet hat. Man werde Windows 10 Mobile nur noch mit Sicherheitsupdates versorgen, aber keine neuen Features und Funktionen implementieren.

Die Gründe für das Aus von Windows 10 sind bekannt. Vor allem das späte Einsteigen von Microsoft in den Smartphone-Markt und die fehlende Entwicklerunterstützung und somit auch Mangel an Apps sorgten dafür, dass Windows Mobile immer ein Nischenprodukt war. Letztendlich sorgte der Druck durch iOS und Android, dass Microsoft schnell, nahezu hektisch ein Betriebssystem auf den Markt bringen musste. Heraus kam ein Windows Phone 7, welches voller Kinderkrankheiten steckte. Und ist der Ruf einmal versaut, lässt sich daran nur schwer was ändern.

Dabei war Windows Phone bzw. Windows Mobile nicht wirklich schlecht und hatte viele positive Funktionen. Auch PC-Erfahrung.de berichtete über die Vor- und Nachteile oder stellte mit dem Nokia Lumia 925 oder TrekStor WinPhone 4.7 HD zwei tolle Smartphones vor.

Im Rückblick ist es verwunderlich, warum Microsoft es nie schaffte, die Symbiose aus Desktop- und Smartphone-Betriebssystem auf die Beine zu stellen. Der "Hosentaschen-PC", sprich das Smartphone als vollwertiger Windows-Desktop-Ersatz, wäre das Verkaufsargument nicht nur im Privat-Bereich, sondern vor allem im Unternehmensbereich gewesen. Desktop-PCs oder Notebooks wären überflüssig, wenn man sein Smartphone einfach an Monitor, Maus, Tastatur anschließen könnte. Mit Microsoft Continuum kam dieser Ansatz viel, viel zu spät und wurde auch nicht konsequent umgesetzt.

Jetzt müssen wir leider mit dem Dilemma leben, dass man die Wahl zwischen iOS und Android hat. Für manchen Anwender die Wahl zwischen Pest und Cholera...

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4473
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon Joyrider » 16.10.2017, 20:40

Die Frage ist ja auch wie sich das auf Windows 10 auswirkt. Es wurde viel getan, damit es auf möglichst vielen Geräten identisch aussieht.

Wird es nun eine Wiederkehr vom klassischen Desktop geben?
Wenn du in die Augen deines Feindes blickst und dich selbst siehst, wie steht es dann um Gnade und Barmherzigkeit?

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon lueftermeister » 24.12.2017, 20:18

Joyrider hat geschrieben:Wird es nun eine Wiederkehr vom klassischen Desktop geben?


Ich bitte darum. Ich mag das W10 nicht.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1968
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon psico » 24.12.2017, 21:17

:roll: Ach kommt, das ewige Gestern kann doch euer ernst sein? Falls doch findet man unter classicshell.net das geliebte alte Startmenü.
Den "klassischen" Desktop wie im Windows 7 wird es sicher nicht mehr geben. Alleine das Microsoft sich eingestehen musste, das Win 10 Mobile nichts geworden ist, fand ich sehr mutig und beweist unter Nadella eine gewisse Größe. Der Grund dafür war einfach. MS war einfach zu spät. Des Weiteren hört MS endlich mehr auf die Benutzer und dank des Insiderprogramms kommen solche Features wie neue Startmenü mit all den neuen Funktionen welche um einiges besser sind.
Alleine das mittlerweile Funktionen wie SSH (fast komplett) und Virtualisierung aka Docker nativ nutzen kann ist großartig.
Klar ist es nicht perfekt, aber welches System ist das schon?
Ich hätte mir gewünscht, das Win 10 Mobile wenigsten soweit geblieben wäre, dass es eine solide Anzahl von Nutzern und die Weiterentwicklung fortgesetzt wird.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: 1x 250GB & 2x 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: Dell 34" | AiO WaKü | OS: W10 & Linux | WD 3TB NAS | iPad 6th Gen. |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8704
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon schmidtsmikey » 26.12.2017, 16:09

Ich finde auch, dass man nicht an alten Zöpfen festhalten sollte. Ich wäre mit dem alten Startmenü sowas von langsam unterwegs.

Wenn ich ein Programm starte, dann doch nicht mehr per Maus. Windows Taste + zwei, drei Anfangsbuchstaben + Enter. Schneller gehts nicht mehr.


Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8704
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon schmidtsmikey » 16.01.2018, 22:07

Das ist dann auch der endgültige Todesstoß. Wenn Whatsapp nicht mehr läuft - quasi DIE APP - dann ist Windows Phone wirklich nicht mehr zu helfen

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1968
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon psico » 18.01.2018, 17:50

Hier wäre zu beachten, das Windows 8.1 oder aktueller noch unterstützt wird. Dies wird also alle alten Nokia Windows Phones betreffen, welche nicht Minimum auf 8.1 geupdated werden können. Freunde der Lumia 550 640 950 Serie sind damit aus dem Schneider.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: 1x 250GB & 2x 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: Dell 34" | AiO WaKü | OS: W10 & Linux | WD 3TB NAS | iPad 6th Gen. |

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5856
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Das Aus für Windows-Smartphones

Beitragvon linkin_park_forever » 07.07.2018, 00:16

psico hat geschrieben:Hier wäre zu beachten, das Windows 8.1 oder aktueller noch unterstützt wird. Dies wird also alle alten Nokia Windows Phones betreffen, welche nicht Minimum auf 8.1 geupdated werden können. Freunde der Lumia 550 640 950 Serie sind damit aus dem Schneider.


OT: Auf BB OS10 läuft WhatsApp auch noch^^ Man lädt sich die APK herunter und das OS führt das Ganze dann im Kompatibilitätsmodus aus. Könnte noch bis Ende 2019 so funzen (oder auch länger, aber 2019 ist Blackberry OS 10 endgültig EOL).
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 256 GB Samsung NVMe SSD


Zurück zu „Smartphones, Handys & Telefonie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast