Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Allgemeine Themen, Grafikchips anderer Hersteller wie SiS

Moderatoren: coolmann, eXcLis0

Benutzeravatar
Prozi
Beiträge: 120
Registriert: 20.03.2007, 19:58
Wohnort: Ravensburg am Bodensee

Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon Prozi » 23.08.2015, 09:49

...nach langem stöbern brauch ich nun doch mal eure Hilfe:

Hab da nen Rechner mit dem Mainboard:
Asrock M3A770DE (AM3) /Phenom II X6 1075 /Radeon HD6950 /Win 7-64bit /16GB-DDR3 /770 watt
... mal die Hauptsächlichen Komponenten...
Möcht hier aktuell gern die Grafik aufrüsten. Das Board hat PCIE 2.0. Das aktuellste BIOS ist drauf (1.8).
Kann ich jede Grafikkarte mit PCIE 2.0 einbauen oder muss ich noch auf anderes achten wie DircetX-fähigkeit? Die aktuelle Karte hat DirectX11. Auf der Hompage von Asrock finde ich darüber keine Angaben.
Da sind zwar einige kompatible Grafikkarten aufgelistet, aber ich glaube da gibt es noch mehr mögliche Karten die in der Liste fehlen.

:roll:

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1938
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon psico » 23.08.2015, 11:05

Meiner Meinung nach kannst du jedes PCIe2.0 Karte einbauen bis deine CPU limitiert oder dein Netzteil schlapp macht.
Die DX-Version ist eher eine OS Sache. DX11 ist glaube ich ab Windows 7. Wenn du DX12 nutzen möchtest, weil du ggfs auch eine DX12 Karte kaufst, dann brauchst du Win10.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Benutzeravatar
Prozi
Beiträge: 120
Registriert: 20.03.2007, 19:58
Wohnort: Ravensburg am Bodensee

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon Prozi » 23.08.2015, 11:36

Danke, Win 10 ist eh schon in Planung. Wenn Dx12 ins Spiel kommt erhöht sich natürlich die Auswahl. :D
Dann ist Das Direct X also nicht Mainboard abhängig, wie ich dachte sondern eher Windows abhängig.
Im Hinterkopf ist später auch ein Upgrade auf den Phenom II X6 1100T. ist meines Wissens der gröstmögliche CPU für dieses Board.
Bin noch am überlegen: welche Grafikkarte würde sich herbei gut machen ohne Oversized zu sein...

:thx:

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1938
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon psico » 23.08.2015, 12:26

Ich habe mal gelesen, dass eine AMD R280X nicht richtig von einem FX8350 befeuert werden kann. Da empfiehlt man wohl schon eine Intel Core i7 3. bzw 4. Intel Generation. Ich selber bin da leider nicht mehr so tief im Thema. Aber ich denke du könntest es mal mit einer R280 (ggf. X) versuchen und schauen wie das System läuft. Alternative eine GTX 960 von Nvidia aber das ist meiner Meinung nach Geschmackssache und eine Budgetfrage.
Vielleicht kann dir ja hier ein User mit entsprechender CPU und deren Erfahrung weiterhelfen.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Benutzeravatar
Prozi
Beiträge: 120
Registriert: 20.03.2007, 19:58
Wohnort: Ravensburg am Bodensee

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon Prozi » 23.08.2015, 18:00

...danke, aber die R280 die braucht PCIE3.0 laut der GRAKA-Rangliste und das Board hat nur 2.0
Der I7 wird leider ebenfalls nicht gehen da es ja ein AM3-Board ist.
Die GTX klingt interesant. ...Trotzdem Danke

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3928
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon Andy_20 » 23.08.2015, 18:21

Prozi hat geschrieben:...danke, aber die R280 die braucht PCIE3.0 laut der GRAKA-Rangliste und das Board hat nur 2.0


Habe auch nur ein PCIe 2.0 Board und eine PCIe 3.0 GrKa läuft da ohne Probleme (halt nur mit 2.0, da abwärtskompatibel) mit, der Geschwindigkeitsvorteil liegt da im niedrigen einstelligen Prozentbereich.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1938
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon psico » 24.08.2015, 05:31

Die Karten sind wie bereits erwähnt abwärtsompatibel.

Das mit dem i7 ist mir durchaus bewusst, das du den nicht verwenden kannst. Das war auch als Hinweis gedacht, dass du du nicht wunderst wenn du dir mal einen Benchmark anschaust mit der Karte und einen Intel drin und dieser mehr Leistung erziehlt.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Benutzeravatar
Prozi
Beiträge: 120
Registriert: 20.03.2007, 19:58
Wohnort: Ravensburg am Bodensee

Re: Grafikkarte upgrade für Asrock M3A770DE

Beitragvon Prozi » 24.08.2015, 09:32

@andy
Das ist ja klasse das 3.0 auf 2.0 abwärtskompatibel ist. Ich hatte den Gedanken das auch die Pins bei 3.0 anders sind. ... wieder was gelernt.

@psico
...ok. hab ich dan falsch aufgenommen, mit dem I7...

dann vielen Dank für Euren Input, hat mir echt geholfen!

:thx:


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast