Facebook erprobt kostenpflichtige Statusmeldungen

Homepages, CMS, Templates, Web Based Programming, Webhosting, Gameserver

Moderatoren: coolmann, chillmensch

Würdet ihr für die Nutzung eines sozialen Netzwerks zahlen?

Ja, sind ja schließlich alle meine Freunde dabei...
0
Keine Stimmen
Wenn der Beitrag nicht zu hoch ist, wahrscheinlich schon
0
Keine Stimmen
Nein, ich würde evtl. in ein alternatives (kostenloses) Netzwerk wechseln
6
100%
 
Abstimmungen insgesamt: 6

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5839
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Facebook erprobt kostenpflichtige Statusmeldungen

Beitragvon linkin_park_forever » 12.05.2012, 23:50

Nein, es ist nicht der 1. April.
Computerbase.de hat geschrieben:http://www.computerbase.de/news/2012-05/facebook-testet-bezahlmodell-fuer-statusmeldungen/

Vorerst zahlen ausgewählte Nutzer 2 USD für eine hervorgehobene Statusmeldung, die dann garantiert jedem in der Freundesliste sprichwörtlich aufs Auge gedrückt wird.

Ist das nur der Anfang eines kostenpflichtigen Facebook? Würdet ihr in Zukunft Geld für die Nutzung eines sozialen Netzwerks entrichten? Würdet ihr im Falle einer monatlichen Pauschale ein anderes Netzwerk vorziehen? Ich habe dazu eine Umfrage erstellt.

MfG,
vs
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung (DDR4 bitte günstiger werden, danke)
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 256 GB Samsung NVMe SSD
Smartphone: BlackBerry KeyOne Black Edition

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8604
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Facebook erprobt kostenpflichtige Statusmeldungen

Beitragvon schmidtsmikey » 13.05.2012, 11:15

In den letzten Tagen waren einige Finanzexperten der Meinung, dass das Geschäftsmodell von Facebook in der Zukunft einige Probleme haben wird. Facebook wird demnächst an die Börse gehen und da schauen die Investoren etwas genauer hin. Einige sind skeptisch, ob die Gelddruckmaschine Facebook in Zukunft weiterhin so rentabel ist.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Leute irgendwann Facebook-Müde werden und die Mitglieder weniger werden. Nein, aber Facebook verdient Geld mit personalisierter Werbung und das ist irgendwann ausgereizt. Man kann nicht einfach "noch mehr" Werbung einblenden. Das nervt die Nutzer. Das Problem kennen auch die Webseiten, die es mit Werbung (PopUps) übertrieben haben, um die EInnahmen zu steigern.

Daher sucht Facebook nun nach anderen Einnahmequellen. Ein App-Shop wird entwickelt, um im wesentlichen Spiele zu verkaufen (aber wer braucht das, wenn man ein Smartphone hat und die Apps über iTunes oder Android Play bereits gekauft hat?). Oder jetzt werbefinanzierte Posts. Das sehe ich aber sehr kritisch! Davon lebt die Facebook-Community. Was nutzt es mir, wenn ich meinen Freunden was mitteilen möchte und ich sie nicht erreiche? Dann schreibe ich lieber über die gute alte E-Mail (oh mein Gott... ich nenne die E-Mail ALT! ... wir werden ALT!).

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4353
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Facebook erprobt kostenpflichtige Statusmeldungen

Beitragvon Joyrider » 13.05.2012, 21:43

Facebook verdient das Geld am meisten mit den neuen Nutzern, da diese neue Daten bedeuten.

Mal schauen wie es nach dem Börsengang weiter geht, irgendwann platzt die Blase und das Facebook mehr wert sein soll als z.B. GM... mal schauen was passiert.
Wie ernährt man sich am ausgewogensten? - Mit einem Bier in jeder Hand!


Zurück zu „Webseiten, Webprogrammierung & Domains“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste