Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Ausbildung, berufliche Ziele, Berufswahl, Studiengänge, Arbeitslosigkeit

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

matze2189
Beiträge: 58
Registriert: 22.09.2007, 16:11

Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon matze2189 » 08.11.2008, 12:10

Hallöchen erstmal an alle, ich habe folgendes Anliegen. Ich Suche ein/eine Ausbildung/Studium im IT-Bereich, die/das auf meine Interessen zugeschnitten ist außerdem auf die Voraussetzungen die ich mitbringe.

Meine Interessen:
(- siehe in meinem Profil)
- PC allgeimein und sämtliche anderen Plattformen im Multimedia-Bereich (Hifi, Fernseher, Spielekonsolen, Toaster^^) und deren Aufbau und Technik
- PC - Hardware, speziell Spiele-Hardware, Overcklocking
- An PC's rumschrauben bzw. PC's reparieren bzw. Fehler finden und beheben; Bsp: PC von einem Kumpel zeigt bestimmte "gestörte Verhaltensweisen"^^, ich nehme mir das Ding vor(Hardware, Software, Betriebssystem, BIOS) und versuche das Problem zu lösen
- Die Halbleitertechnik an sich (Mikrochips, Mikroprozessoren und wie man ihre Leistungsfähigkeit steigern kann)

Meine Vorraussetzungen:
- (vorraussichtilich^^) bald Abitur, das wohl auf einen Schnitt von 2,8-2,9 herauslaufen wird
- Englisch- Kentnisse
- Maschienenschreiben mit 10-Finger-System
- Hard- und Software Kentnisse
- "Praxis-Erfahrung"^^ (hab schon einige Rechner wieder zum laufen bekommen)

Meine Vorstellungen:
Ausbildungsberufe:
Soweit ich bisher informiert bin gibt es Deutschlandweit 3 verschiedene Ausbildungsberufe:
- It- Systemelektroniker
- It- Fachinformatiker Systemintegration
- It- Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Davon für mich am besten geeignet wäre meiner meinung nach der It- Systemelektroniker:
[url="http://www.it-berufe.de/berufsbilder/systemelektroniker/systemelektroniker.htm"]http://www.it-berufe.de/berufsbilder/systemelektroniker/systemelektroniker.htm[/url]

Studiengänge:
Leider habe ich im Internet noch keine Übersicht über alle IT-Studiengänge gefunden, die deutschlandweit angeboten werden, da jede Hochschule andere Studiengänge anbietet (wäre da über infos sehr dankbar)
Der Studiengang sollte sehr Praxisnah sein und sollte der Umschreibung: "An Hardware rumschrauben" möglichst nache kommen, er sollte mir desweiteren soviele Kenntnisse wie möglich über PC-Hardware, Halbleitertechnik, und sämgliche Hardware-Komponenten im PC vermitteln.

Gruß an alle, Matze 2189

Benutzeravatar
QWERTZO
Beiträge: 1499
Registriert: 06.10.2006, 19:20
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon QWERTZO » 08.11.2008, 12:40

Anwendungsentwicklung hat ja sehr viel mit programmieren zu tun, denk mal das ist nicht das richtig für dich
sonst würde eventuell das beides It- Systemelektroniker, It- Fachinformatiker Systemintegration in frage kommen
schau dir am besten mal die Ausbildungsinhalte an und entscheide dann
beachte dabei auch die kosten für Uni, Fahrtkosten etc.

- MfG QWERTZO -
Wer einen Fehler findet, bekommt einen Keks. Nur solange der Vorrat reicht! :crazy:

Bild

Bild
AMD Athlon X2 4800+ 2,5 @ 3,2 Ghz

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8699
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon schmidtsmikey » 09.11.2008, 10:48

Hi,

ich habe zuerst ein Informatik-Studium absolviert, welches ich nach zwei Semestern abgebrochen habe (zu viel Mathematik / Elektrotechnik), anschließend eine Ausbildung zum Fachinformatiker-Systmintegration abgeschlossen und arbeite seit zwei Jahren im IT-Anwendersupport. Daher kann ich Dir zu Deinen Fragen einiges erzählen:

matze2189 hat geschrieben:- PC allgeimein und sämtliche anderen Plattformen im Multimedia-Bereich (Hifi, Fernseher, Spielekonsolen, Toaster^^) und deren Aufbau und Technik
- PC - Hardware, speziell Spiele-Hardware, Overcklocking

Das sind Grundlagen in einem IT-Beruf. Genauso wie ein das 1 mal 1 der Mathematik die Grundlagen eines Bankers ist. Also nix besonderes.

matze2189 hat geschrieben:- An PC's rumschrauben bzw. PC's reparieren bzw. Fehler finden und beheben; Bsp: PC von einem Kumpel zeigt bestimmte "gestörte Verhaltensweisen"^^, ich nehme mir das Ding vor(Hardware, Software, Betriebssystem, BIOS) und versuche das Problem zu lösen

Diese Tätigkeiten werden im IT-Support (also 1st Level Support) benötigt. Hierfür benötigst Du eigentlich nur eine 3 jähirge Ausbildung.

- Die Halbleitertechnik an sich (Mikrochips, Mikroprozessoren und wie man ihre Leistungsfähigkeit steigern kann)

Halbleitertechnik? Wenn Du vor hast, Mikrochips zu entwickeln, dann hast Du Dir aber etwas vorgenommen. Hier brauchst Du definitiv ein Studium und sehr, sehr gute Elektrotechnik-Kenntnisse.

Meine Vorstellungen:
Ausbildungsberufe:
Soweit ich bisher informiert bin gibt es Deutschlandweit 3 verschiedene Ausbildungsberufe:
- It- Systemelektroniker
- It- Fachinformatiker Systemintegration
- It- Fachinformatiker Anwendungsentwicklung


Ich empfehle Dir den Fachinformatiker Systemintegration. Dieser ist zu 95% identisch zum IT-Systemelektroniker. Der einzige Unterschied: der IT-Systemelektroniker darf offiziell auch Stromleitungen verlegen. Aber willst Du mal in einem Elektroladen arbeiten? Nein.

Suche Dir eine Ausbildungsstelle, in der Du Deine noch wenigen Kenntnisse vertiefen und ausbauen kannst. Du lernst, Dich im Arbeitsleben zurecht zu finden, und erlernst kontinuierlich dazu.

Wenn Du die Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du immer noch studieren. Ich habe erst vor wenigen Monaten mit einem Studium neben dem BEruf angefangen.

matze2189
Beiträge: 58
Registriert: 22.09.2007, 16:11

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon matze2189 » 09.11.2008, 11:54

Hallo schmidtsmikey, vielen dank für die ausführliche Antwort.
Mein ziel ist es aber besonders, meine kenntnisse über den computer, so weit wie möglich zu vertiefen, also bis hinein in den aufbau eines prozessors wäre am besten.
Jetzt wäre meine frage, wie weit geht da die ausbildung (It-Systemelektroniker, Fachinformatiker Systemintegration)? Oder muss ich dafür wirklich ein Studium in Betracht ziehen?

Benutzeravatar
chillmensch
Beiträge: 1935
Registriert: 09.03.2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon chillmensch » 09.11.2008, 22:24

also rumschrauben usw :arrow: it-systemelektroniker
wenn du den aufbau bis ins kleinste erlernen möchtest, musst du ein studium machen, solche sachen werden ich denke ich mal nicht bei einer normalen ausbildung gelehrt. dazu muss ich allerdings sagen, dass ich an meinem technischen gymnasium (leistungskurs datenverarbeitungstechnik) ganz zu anfang auch den aufbau eines prozzis usw mit ttl-bausteinen gelernt habe.
Besucht doch auch mal meine persönliche Webseite
Mein letztes Projekt: Fahrschule Kiel

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm (noch)
Kontaktdaten:

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon czuk » 10.11.2008, 07:57

Du musst Dir erstmal bewußt sein was dich erwartet und sicher sein, es durchzuziehen.

Ein Studium ist quasi Voraussetzung wenn du in die Entwicklung willst und alles grundlegendst verstehen möchtest. Ich würde da auch nicht Informatik empfehlen, sondern eher Elektrotechnik. Du solltest dir nur im Klaren sein, dass ein Elektrotechnik-Studium kein Urlaub auf dem Ponyhof ist - da geht es echt zur Sache und man wird an die (vor allem mathematischen) Grenzen gebracht.
Das in ähnlicher Form erwartet dich allerdings auch bei der Informatik, wobei die Mathe dort schon einfacher ist.

Was klar sein sollte ist, dass du mit PC-Schrauberei und Bastlerei nach einem Studium eindeutig unterfordert sein wirst. Das sind eher Dinge, die du deinen Mitarbeitern aufträgst, weil sie dann so banal sind...

Das soll jetzt keine Abschreckung sein, sondern dich eigentlich nur davor bewahren, evtl. mehrere Jahre und Geld in den Sand zu setzen, weil du mit falschen Hoffnungen und Erwartungen ein Studium begonnen hast.
Ich bin der Meinung, das jeder ein Studium schaffen kann, wenn er nur wirklich will und das hat sich nach meinen Erfahrungen bisher auch so bewahrheitet.

Vielleicht wäre aber ein Ausbildungsberuf für den Anfang auch eine gute Basis. Du kannst später dann immernoch entscheiden, ob du mehr willst, oder ob dich der Job ausfüllt. Nachteil ist nur die Zeit und Energie, die du dann nochmal investieren musst, denn wenn du erstmal selbstständig lebst, also eigenes Einkommen und Wohnung hast, kommen all die schönen teuren Begehrlichkeiten ins Spiel und dann wird es immer schwerer, mal eben so ein paar Jahre ohne Einkommen mit einem Studium als Student zu leben. Sicherlich gibt es dann auch noch die Variante Abendschule/ Fernstudium, aber das ist schon ne recht harte Nummer, geht dir dann für einige Jahre doch wirklich jede Form von Freizeit verloren...

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8699
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon schmidtsmikey » 11.11.2008, 13:19

Richtig,

Computer zusammenbauen, reparieren, Pc-Systeme zusammenstellen, usw. sind eindeutig Aufgaben eines Fi-Si bzw. It-Sys-Elektroniker.

Studium brauchst Du, um bsp. PC-Komponenten zu entwickeln/herzustellen.

CNlerin
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2009, 16:56

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon CNlerin » 18.01.2009, 17:21

Möglicherweise wäre der Studiengang Computer Engineering was für dich, ich glaub der macht den Spagat zwischen Elektrotechnik und Informatik noch am ehesten. Allerdings weiß ich nicht in wie fern du da tatsächlich am offenen Patient rumschraubst, könnte im zweifelsfall auch eher theoretisch sein. Vielleicht musst du auch Außbildung und Studium machen um deine Wünsche abzudecken. Vermutlich fährst dann mit der Kombination It-Systemelektroniker und Computer Engineering ganz gut. Das ganze dauert dann natürlich länger es sei denn irgend eine Firma würde das als BA-Studium anbieten. Dann hättest auch gleich den vorteil das du auch während des Studiums verdienst.

Benutzeravatar
*.*
Beiträge: 746
Registriert: 28.06.2006, 13:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Welcher/s IT-Beruf/Studium ist für mich der/das Richtige?

Beitragvon *.* » 05.03.2009, 13:52

moin,
für dich könnte noch eine ausbildung zum "Technischen Assistenten für Automatisierungs und Computertechnik" in frage kommen.
ich weiss hört sich Blöd an, man denkt sofart an aushilfe so nach dem motte gib mir mal den schraubendreher. dem ist nicht so.
als technischer assi. bist du so ein zwischending zwischen Ingeneur und Facharbeiter.
Ich hab den Beruf auch erlernt, ich kann dir mal sagen was dich da so erwartet:
du lernst Elektronik, Halbleitertechnik, Analogtechnik, Computertechnik- wie die bits im rechner umherwandern,
Betriebssysteme wie Linux, Novel Netware, Windows und Server, Netzwerktechnik,
Programieren mit C++, Microkontroler Programmierung, SPS Programierung, Digital Technik,
Technisches zeichnen mit AutoCAD.

Ich arbeite Gut Verdienend in der Entwiklungs Abteilug einer Großen Firma.
Chancen auf dem Berufsmarkt hast du mit der Ausbildung fast überall.

Und wenn du aus Berlin kommst, dort gibt es eine ausbildungsstelle die ein Praktikum in den USA
bei Cisco Systems anbietet.
ich halte wenig von groß und klein schreibung

DAS LEBEN IST SCHÖN, ABER SCHÖN LEBEN IST BESSER


Zurück zu „Beruf, Schule, Studium & Weiterbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste