Erneut ein fragwürdiger Bericht über PC-Spiele, bzw. WoW

Börse, Aktien, politische Angelegenheiten, Soziales, Wirtschaftspolitik

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Erneut ein fragwürdiger Bericht über PC-Spiele, bzw. WoW

Beitragvon Joyrider » 08.12.2010, 13:51

Diesmal gings um "World of Warcraft", wo ein Junge angeblich 20 Stunden am Tag gespielt hat und nicht mehr zur Schule ging.

Als die Eltern ihm den Internetzugang abklemmten ist er dann vollkommen ausgerastet.

http://www.buffed.de/World-of-Warcraft- ... us-803298/
http://news.bbc.co.uk/panorama/hi/default.stm


Nun ja, wers glaubt. Auch wenn man das Spiel nicht mag, es gibt seit jeher eine Eltern-Kontrolle, wo die Eltern festlegen können wie lange der Nachwuchs spielt. Davon ab, wenn der Junge wirklich so süchtig ist wie da behauptet wird... hätte man schon viel früher eingreifen sollen und er gehört meiner Meinung nach dann in psychatrische Behandlung.

Ich denke es ist nur ein weiterer Versuch der (Medien-)Industrie die PC-Spiele schlecht zu machen. Wahrscheinlich ist beim nächsten Amoklauf auch nicht mehr Counter-Strike schuld sondern World of Warcraft, weil der Amokläufer ne Axt oder sowas benutzt hat.

Mal schauen welches Spiel danach kommt. Aber man kanns ja verstehen, wer am PC spielt kann sich nicht die Sch*** die im TV läuft angucken und somit keine Werbung. Alles verlorenes Geld, also sind die PC-Spieler ja sowieso böse, weil eventuell sogar noch gebildet.
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Erneut ein fragwürdiger Bericht über PC-Spiele, bzw. WoW

Beitragvon lueftermeister » 08.12.2010, 15:01

Joyrider hat geschrieben:Auch wenn man das Spiel nicht mag, es gibt seit jeher eine Eltern-Kontrolle, wo die Eltern festlegen können wie lange der Nachwuchs spielt. Davon ab, wenn der Junge wirklich so süchtig ist wie da behauptet wird... hätte man schon viel früher eingreifen sollen und er gehört meiner Meinung nach dann in psychatrische Behandlung.

So sehe ich das auch. Hinterher sind alle am meckern und diskutieren aber vorbeugen tut kaum einer. Warum ist es nicht aufgefallen, dass er in der Schule fehlte :?:


Joyrider hat geschrieben:Ich denke es ist nur ein weiterer Versuch der (Medien-)Industrie die PC-Spiele schlecht zu machen. Wahrscheinlich ist beim nächsten Amoklauf auch nicht mehr Counter-Strike schuld sondern World of Warcraft, weil der Amokläufer ne Axt oder sowas benutzt hat.

Die Medien haben jetzt einmal das Bild vom bösen Spieler verbreitet. Soetwas bekommt man wieder schlecht aus den Köpfen.


Joyrider hat geschrieben:Mal schauen welches Spiel danach kommt. Aber man kanns ja verstehen, wer am PC spielt kann sich nicht die Sch*** die im TV läuft angucken und somit keine Werbung. Alles verlorenes Geld, also sind die PC-Spieler ja sowieso böse, weil eventuell sogar noch gebildet.

Ebenso kann man sich draussen treffen. Z. B. Fußball spielen oder Fahrrad fahren. Mittlerweile hat man genug Werbung auf Webseiten. Sogar auf Youtube kommt Werbung.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W


Zurück zu „Politik, Wirtschaft & Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast