Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Alles rund um AMD/ATI-Grafikkarten

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8819
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon schmidtsmikey » 08.01.2018, 09:50

Ein gutes halbes Jahr sind die neuen Radeon RX Vega 64 und Vega 56 Modelle auf dem Markt. Die langersehnte Wunderwaffe aus dem Hause AMD hinkt weiterhin den Erwartungen hinterher, denn bis heute hat AMD es nicht geschafft (bspw. durch Treiberoptimierungen) die potentielle Leistung auch wirklich in die Praxis umzusetzen. Denn laut der technischen Daten müssten die Radeon RX Vega 64 und 56 mal locker bis zu 20% schneller sein. Bis heute herrscht im Netz Rätselraten, wo es in der neuen Vega-Architektur klemmt. Okay, AMD hat die Architektur grundlegend geändert, zukunftsfähig gemacht und die größten Änderungen seit Einführung von GCN, was die Start-Schwierigkeiten erklären würde, aber den Endkunden interessiert letztendlich die Leistung, die er für jeden investierten Euro bekommt. Und da sind die Vega-Modelle aktuell keien gute Wahl.

Wir haben die Erkenntnisse noch einmal in diesem Artikel ausgewertet und zusammengefasst: AMD Radeon RX Vega 64, RX Vega 64 Liquid Cooled und RX Vega 56

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2010
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon psico » 02.02.2019, 09:44

Auch wenn das Thema hier bereits etwas angestaubt ist, aber ich muss sagen ich war so mutig und habe mir eine Vega 64 gekauft und eingebaut. Eine 1080 musste dafür weichen. Der Versuch kostete mich ~30 €. Also nicht die Welt.

Die Karte läuft nun seit ein paar Monaten bei mir und den Kauf bzw. Wechsel bereue ich soweit erst einmal nicht.
DX 12 Games laufen mMn besser, The Division hatte immer Probleme bei DX12 und vor allem im Vollbild. Das war ein regelrechter Hexentanz das Game wieder im Vollbild zu starten, wenn man Glück hatte stürzte es nach 10 Minuten ab und man konnte von vorne los tanzen.

Perfomance-technisch fühlt sich die Vega 64 einen Ticken fluffiger an (ist aber abhängig vom Game und Engine). UE4 ist zum Beispiel immer ein Freund von Team grün. Wenn man sich dann aber die Snowdrop Engine von The Division 2 anschaut, wurde diese wohl im Partnerprogramm mit AMD und Ubisoft für Radeon (& VII) optimiert.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass das Treiber und das Overlay alles mit sich bringt was man braucht, z. B. Wattman für Tuning OC & UV, Screenshot-, Video- und Streaming-Mode (letzteres wenn man es denn braucht).

Was mir nicht so gut gefällt ist der Verbrauch, Hitze und Lautstärke der Karte (habe das Reference Design aus Platzgründen).
Ich bin mal gespannt wie sich die kommende Generation der AMD GPU's entwickeln wird und wieviel mehr letzten Endes beim 7nm Prozess rauskommen kann.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 989
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon Jensomio » 02.02.2019, 09:48

"Was mir nicht so gut gefällt ist der Verbrauch, Hitze und Lautstärke der Karte" Der Hauptgrund, warum das Ding nicht für mich in Frage kommt. Werde mir evtl demnächst die RTX 2070 zulegen. Evtl. sogar ne 2080.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2010
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon psico » 02.02.2019, 10:05

Gegen Hitze und Lautstärke kann man was machen, Wasserkühlung und gut. Beim Verbrauch eher weniger. Aber die Karte zieht ja auch nur dann, wenn sie gefordert wird. Viele Games gammeln bei mir mit 75-150w (z. B. Arma III) herum. Einige Games nehmen Vollast ( bis zum Limit 220W). Die schlimmste Kombi bei einer GPU ist, 220W + schlechte bis eine Optimierung durch die Engine (Framedrops etc). Aber so ist das nun mal in der IT Welt. It nicht alles grün was auf dem Markt kommt.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 989
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon Jensomio » 02.02.2019, 10:10

Sehe ich keinen Sinn drin. Ich nehme mir eine billigere Karte, damit ich ihr gegen mehr Geld eine Wasserkühlung verpassen kann und am Ende noch beim Strom drauflege. Ich hoffe wirklich, dass AMD mal wieder konkurrenzfähig wird im HighEnd Bereich, aber das bleibt wohl eher ein Wunschtraum...
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2010
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon psico » 02.02.2019, 10:18

Ach so, wenn man es aus reiner Kosten/Nutzen Sicht betrachtet macht es eventuell für den einen oder anderen keinen Sinn. Wenn man aber einfach aus Hobby ein Custom PC aufbaut der dann auch ein paar Jahre läuft, mMn schon.
Zu den Extrakosten, Hobbies kosten eben ein paar Euros, manchmal mehr, manchmal weniger. :mrgreen:

Im beruflichen Sektor möchte ich einfach zuverlässige und qualitative Hardware/Systeme die mir bei meiner alltäglichen Arbeit helfen und nicht ständig zicken machen (betrifft auch Software und Treiber).

Ich finde AMD ist auf einem guten Weg. Nvidia glänzt aktuell auch nicht mit Höchstleistungen. Das liegt aber auch daran, das sich beide auf unbekannten Terrain bewegen und etwas Neues probieren, was definitiv gut ist. Entwicklung kostet viel Geld und Zeit und der Kunde bezahlt es im Endeffekt. Nicht nur mit den Dollars, auch mit allen Vor- & Nachteile die so eine neue Technologie mit sich bringt.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 989
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon Jensomio » 02.02.2019, 11:32

Ich benutze meinen Rechner beruflich und Privat. Das bedeutet, das Ding läuft den ganzen Tag. Im Normalbetrieb verbraucht der Rechner relativ wenig, kann aber auch ganz gut raushauen, wenn es mal darauf ankommt. Ich bin froh, dass meine Nvidia so einen sparsamen idle Modus hat. Da weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht, ob AMD da mithalten kann. Aber ich will sicher nicht, dass das Ding bei geringerer Leistung wesentlich mehr Strom verbraucht.
Was die Lautstärke betrifft, kann ich mich mit meiner NVIDIA auch überhaupt nicht beklagen. Idle -> Lüfter aus, Vollast -> Lüfter kaum hörbar.

Die 2070 z.B. verbraucht viel weniger, als meine 980ti und leistet WESENTLICH mehr.

Ich baue meine Rechner auch selbst und das macht mir auch Spaß, aber das sind eben ein Faktoren, die bei mir mitspielen.
Im idle Desktop Betrieb läuft meine CPU auf 1,1GHz und verbraucht auch dementsprechend wenig.

Wenn ich demnächst meinen neuen Job antrete, werde ich mir auch mal ne custom-WaKü bauen, weil dann hab ich da wesentlich größere Spielräume. :D
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3998
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon Andy_20 » 02.02.2019, 11:51

Alleine diese Grafik ist ein Grund keine Vega zu holen:
{99B2154A-9F5A-4F7F-8CB4-885438D28332}.png.jpg


Meine 1080 läuft im Turbotakt über 2GHz, reicht aktuell noch für alles, da mein Bildschirm eh nicht mehr als 60Hz kann.
Die Lüfter fangen erst bei ca. 55Grad an zu drehen.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8819
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon schmidtsmikey » 03.02.2019, 09:28

Und wir reden über Klimawandel, CO2-Reduktion & Co....

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2010
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon psico » 03.02.2019, 10:31

Diesem Klimawandel wirke ich mit folgenden Punkten entgegen:
- kein Auto da Großstadt, macht keinen Sinn (bitte keine politische Diskussion starten)
- kein Fleisch, da mag ich nicht mehr da eh ungesund und Fleischproduktion einer der größten CO2 Erzeuger (bitte auch keine politische Diskussion starten, ihr könnt essen was ihr wollt.)
- verwende immer nur ein Gerät, leichte Arbeiten passieren nur noch auf mobilen Geräten wie Notebook oder Tablet
- kein 24/7 Session von Pc´s und Co
- Licht nur da wo man es braucht und in dem Raum eher auf das Minimum, Monitor ist eh hell genug
- keine Plastiktüten kaufen und verwenden, zum Einkaufen einfach einen Stoffbeutel mitnehmen, sieht auch besser aus 8)
- Fliege nur wenn es absolut notwendig ist, sonst Zug, Auto oder Kutsche/Fahrrad

Ich denke, damit darf ich dann auch eine Radeon mit etwas mehr Verbraucht verwenden, wenn ich Sie denn mal benötige :mrgreen: :thx:
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8819
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon schmidtsmikey » 04.02.2019, 20:18

Ja, das war von mir auch eher in Richtung VGA-Hersteller gedacht. Und außerdem steht das doch in gar keinem Verhältnis: wäre ja schön, wenn 250 Watt reichen, um ein Auto fortzubewegen ;-)

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2010
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Artikel: AMD Radeon RX Vega 64/56

Beitragvon psico » 04.02.2019, 22:17

Generell bewegt sich dieser Trend ja eher in Richtung "mehr". Wenn man sich ebenfalls mal die kommenden GPU's im Vergleich zu älteren anschaut, konnte man vor 5 Jahren mit 150W im fast Highend-Bereich auskommen. Mittlerweile ist das ja der Standard im Laptop Highend-Verbrauch der GPU (RTX 2080). Generell würde ich es begrüßen, wenn man so eine Leistung wie Vega 7 und RTX2080 auf ~100W max schafft. Das wäre dann mal ein Schritt innovation.
Warum oder bzw. Woran hapert es, dass keine GPU ein Game wirklich ausreizt. Man hat 1000sende Shader und CU's und dann sieht man in der Auslastung 78% aber 65FPS wenn man 99% Auslastung hätte, wären sicher 80 FPS möglich.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| AMD Ryzen 7 1700x | GA B350 WiFi mITX | G.Skill 16GB DDR3000 Kit | Vega RX 64 | SSD + NVMe | Fractal Node 304 White | Dell 34" | AiO WaKü | Win + Linux | 3TB NAS | MBP + iPad + iPhone |


Zurück zu „AMD/ATI“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast