Google Stadia - 3D-Games ohne eigene Hardware

PC-Games, Lösungen, Tricks, Spielekonsolen (Playstation, Nintendo Wii & Co)

Moderatoren: coolmann, Aod, Aero_Kool

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8858
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Google Stadia - 3D-Games ohne eigene Hardware

Beitragvon schmidtsmikey » 25.11.2019, 15:08

Es ließt sich sehr schmackhaft. Googles Spiele-Streaming ermöglicht aktuelle und komplexe 3D-Spiele, für die man normalerweise eine potente PC-Hardware benötigt, über den Streaming-Dienst Stadia auch auf einfachster Hardware zu spielen. Googles Rechenzentren übernehmen die Berechnung der 3D-Szenen, so dass man selbst High-End-Spiele auf einem einfachen Smartphone, Tablet oder "normalen" PC spielen kann. Voraussetzung ist lediglich eine schnelle Internetverbindung. Laut Google sollen Spiele in 4k-Auslösung und 60 fps ruckelfrei und ohne Verzögerungen dargestellt werden.

Die Hardware- und Gaming-Szene war von Anfang an skeptisch. Gerade das Thema Latenz wurde immer wieder argwöhnisch betrachtet, da gerade bei Ego-Shootern selbst Verzögerungen im Tausendstel-Sekunden-Bereich über Sieg und Niederlage entscheiden können. Die Frage stellt sich sofort: "wie können 3D-Szenen in Echtzeit übertragen werden, wenn zuerst die Eingabe am PC ins Google-Rechenzentrum geschickt, anschließend dort die 3D-Szenen berechnet und anschließend an den PC gestreamt werden müssen".

Der Start von Googles Stadia spielt den Skeptikern in die Karten. Die Auflösung entspricht nicht immer 4k und liegt oftmals auf dem Level von Spielekonsolen. Außerdem waren die Spiele nicht immer verzögerungsfrei. Das magere Angebot von 22 Spielen macht Google Stadia im Vergleich zu Steam & Co. auch nicht gerade beliebter.

Man sollte aber nicht zu voreilig sein. Spiele-Streaming steckt noch in den Kinderschuhen und der Gedanke, dass man Hardware-unabhängig überall und jederzeit aufwendigste 3D-Spiele zocken kann, ist überragend. Nach einem langen Arbeits- oder Schultag setzt man sich in die öffentlichen Verkehrsmittel, schmeißt man das Spiel am Smartphone an. Zu Hause angekommen setzt man sich ans Tablet oder den PC und setzt das Spiel einfach fort. Eigene PC-Hardware zusammenstellen? Eigene PC-Hardware regelmäßig aufrüsten? Nicht mehr notwendig.

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 2021
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Google Stadia - 3D-Games ohne eigene Hardware

Beitragvon psico » 27.11.2019, 09:17

Solange man in Deutschland keine soliden Internetanbindungen, egal wo man ist, zur Verfügung hat, macht das mMn wenig Sinn. Aber das wird sich hoffentlich mit 5G und neuer dann in ferner Zukunft (5+ Jahre) ändern.
Ansonsten finde ich das eigentlich gut. Ich verliere immer mehr die Lust am selber frickeln und werde mehr und mehr Freund von anschalten und verwenden im heimischen Bereich.
Gefrickel habe ich mehr als genug auf der Arbeit :mrgreen:
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8858
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - 3D-Games ohne eigene Hardware

Beitragvon schmidtsmikey » 07.12.2019, 14:29

https://youtu.be/s8KmFce3rEk

Wenn ich das Video sehe, ist schon erschreckend gut.

- Kein Download
- Keine Installation
- Selbst ein Smartphone TV reicht
- beliebiger Wechsel zwischen Geräten


Zurück zu „Spiele & Konsolen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste