Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Börse, Aktien, politische Angelegenheiten, Soziales, Wirtschaftspolitik

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix


Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 22.01.2018, 23:30

Genau richtig! ich stelle mir jedes mal an der Kasse die Frage, wie viel Zeit ich doch durch das Anstehen an der Kasse verliere. Sachen einpacken, durch eine Schranke gehen (oder wie hier bei Amazon scannt die Tasche die Inhalte) und dann gehe ich wieder raus.

Mich ärgert es, dass es immer die Amis erfinden! Aber das wird kommen.

Ist genauso wie bei eBay: kein Schw*** macht mehr Online-Überweisung. Kaufen, Paypal, fertig....

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1949
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon psico » 23.01.2018, 05:54

Klasse Idee und wieder ist es Amazon die ganz genau wissen was der Kunde will.
armer Kunde --> :guter: <-- Amazon

Die Deutschen sind für solche Unternehmen einfach zu phlegmatisch und haben ein zu hohes Sicherheitsbedürfnis.
Ich würde sowas wie Apple Pay, aber von einem deutschen Hersteller begrüßen. Handy raus, zahlen fertig. Dazu die "neuen" Kassen und gut.
Es würde ja schon reichen, wenn man es beim Einpacken in den Einkaufswagen gescannt werden würde. Dieses ewige rein in den Korb raus aus dem Korb und wieder in die Tasche frisst so viel Zeit.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 | 3TB NAS |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 23.01.2018, 09:26

Vor allem bei kleinen Einkäufen. Man möchte in der Mittagspause kurz einen Kaffee & Snack kaufen:

# Schlange anstehen
# 5 Minuten später
# EC-Karte auspacken
# Genervte Blicke ertragen ("Warum bezahlt der jetzt 2,35 Euro mit der Karte")
# Kassenbon unterschreiben

Warum nicht einfach in den Laden gehen. Würde mich tatsächlich auch registrieren.

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon Jensomio » 23.01.2018, 11:18

Vor Allem, wenn die auch 24h aufhaben könnten, das wäre klasse! Vielleicht findet Amazon ja irgendeine Lücke.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 23.01.2018, 12:12

Das sehe ich eher kritisch. Wenn es ein Vollautomatisierter Shop ist: JA. Aber ich möchte keinem zumuten, 24h Stunden am Tag verfügbar zu sein, unterschiedlichen Schichten zu schieben und dann auch noch Weihnachten parat stehen zu müssen. NEIN DANKE.

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon Jensomio » 23.01.2018, 13:50

Ist doch kein Problem, aufgefüllt wird dann halt nur zu bestimmten Zeiten. :)
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1949
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon psico » 23.01.2018, 18:30

24h muss nicht unbedingt sein, da reichen mir die regulären Zeiten von 8-20 Uhr. Aber eine einfachere Handhabe beim Zahlen ist schon praktisch. Kaufland hat schon einige "selfservice" Kassen wo man selbst scannt und dann eben mit Bar oder EC zahlt.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 | 3TB NAS |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 23.01.2018, 20:47

Thema Öffnungszeit: ich erinnere mich noch an meine Jugendzeit. Da gab es ein richtiges Tante Emma Dorflädchen. Das machte um 9:00 Uhr auf. Zwischen 12:00 und 15:00 Uhr gab es Mittagspause und um 18:00 Uhr war Schicht. Mittwochs und Samstags war der Nachmittag geschlossen. Sonntag natürlich komplett.

Für viele vielleicht der Horror. Aber eigentlich richtig so. Und wenn man es weiß, richtet man es sich auch ein. Hilft sogar bei der persönlichen Organisation. Anstatt viele kleine Einkäufe zu machen (ich kann ja immer und überall einkaufen), plant man sich einen Großeinkauf ein.

Ich hoffe auf nicht, dass wir amerikanische 24/7 Verhältnisse bekommen. Die armen Mitarbeiter!

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1949
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon psico » 23.01.2018, 21:32

Die Ami-Verhältnisse haben wir zum Teil schon (zumindest in Städten wie Berlin). Ich habe hier in Berlin alleine auf meiner Ecke quasi 2x wo ich fast 24/7 einkaufen gehen kann. Nutzen tu ich es ehr nie da ich sowas nicht wirklich unterstützen möchte.
Alleine der Irrsin der "Spätis" wo man eh fast immer bis spät in die Puppen seinen Snack bekommen kann, klar kostet dieser dann ein paar Cent mehr, aber das ist eben der Luxus.
Da ich selber mal als Aushilfsjob auf der anderen Seite der Kasse saß, weiß ich auch was das für ein harter Job sein kann.
Daher mein Tipp, gebt den Kassieren etwas Freundlich- und Höflichkeit und meckert nicht immer gleich los weil es mal eine Sekunde länger dauert. :guter:
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 | 3TB NAS |

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4597
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon lueftermeister » 05.02.2018, 14:52

psico hat geschrieben:... und meckert nicht immer gleich los weil es mal eine Sekunde länger dauert. :guter:

Warum meckern :?: Wenns nun mal länger dauert, dann dauert es eben.

24/7 Läden lohnen sich doch nur in Großstädten. Mir persönlich reichen die aktuellen Öffnungszeiten bis 22 Uhr. Sonntag öffnen ist sinnlos. Das Personal muss bezahlt werden und Freizeit möchte man schliesslig auch haben.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3941
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon Andy_20 » 05.02.2018, 19:23

Dafür gibt es doch dann Freizeit an anderen Tagen, ich muss auch alle 2-3 Wochen am Samstag und Sonntag arbeiten, dafür habe ich aber auch mal in der Woche frei und kann damit Termine wahrnehmen ohne auf die zu treffen die zur Rush Hour die Straßen verstopfen ;).
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 05.02.2018, 19:44

Wenn es sich im Rahmen hält und man einen festen Rhythmus hat, dann ist es okay. Es ist aber leider nicht die Regel. Da werden die 40 Arbeitsstunden belastend für die Mitarbeiter auf die Öffnungszeiten (7 - 23 Uhr, Mo - SA) aufgeteilt. Man arbeitet 6 Tage die Woche, muss wegen ein paar Stunden den Arbeitsweg antreten. Die Zeiten variieren: mal früh, dann Spatschicht. Und wer auch Sonntags arbeiten muss (bspw Krankenhaus) darf auch an Feiertagen wie Weihnachten damit rechnen, an die Arbeit gehen zu müssen.

Ich habe riesen Respekt davor und kann nur meinen Hut ziehen.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4380
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon Joyrider » 08.02.2018, 08:28

schmidtsmikey hat geschrieben:# EC-Karte auspacken
# Genervte Blicke ertragen ("Warum bezahlt der jetzt 2,35 Euro mit der Karte")
# Kassenbon unterschreiben

Mit der passenden EC- oder VISA-Karte zum Konto kann man die PIN erzwingen. ;) Geht schneller als die Unterschriftenkacke, falls man keine Lust auf das VPAY hat.
Familie ist nicht das, wo man hineingeboren wird, sondern das, wofür man stirbt.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 08.02.2018, 08:57

Was ist denn die passende Karte? Bei mir ist es immer unterschiedlich: mal Unterschrift, mal PIN und sogar ohne Bestätigung, wie vor kurzem an der Maut-Station in Österreich. Da musste ich nur die Karte reinstecken, fertig...

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4380
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon Joyrider » 09.02.2018, 09:17

Bei meiner Bank habe ich eine EC-Karte und eine VISA.

Beide Karten können VPAY. Und die VISA ist fest auf PIN eingestellt, das heisst wenn ich damit bezahle, dann ist es immer mit PIN, was schneller geht als zu unterschreiben.

Müsste bei anderen Banken auch gehen, meist reicht ein Anruf, dann gibt es ein Bestätigungsschreiben und über eine spezielle Telefonnummer mit Computer wird dann eine Wunsch-PIN festgelegt (bei der VISA).
Familie ist nicht das, wo man hineingeboren wird, sondern das, wofür man stirbt.

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5843
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon linkin_park_forever » 18.02.2018, 23:09

Randnotiz:

Am schnellsten begleicht man Kleinbeträge kontaktlos, wenn es das Terminal unterstützt. Das geht in der Regel mit VISA/MasterCard, aber auch Girocards werden nach und nach mit NFC ausgestattet (s. ING-DiBa).

Ich zahle meine spontanen Discounter- und Supermarkteinkäufe mittlerweile gar nicht mehr anders. Wenn das Terminal eine schnelle Anbindung an die Kasse hat, ist der Bondruck auch recht flott. Am schnellsten geht es u.a. bei Aldi Süd (Yomani) oder Rewe (Verifone H5000). Ich scheue mich dabei auch nicht, kleinste Beträge kontaktlos mit Karte zu zahlen. Es ist einfach super bequem, ich brauche so gut wie nie Kleingeld mitzutragen und als Backup habe ich ein paar Scheine im Portemonnaie.

Die Deutschen scheuen die Kartenzahlung nach wie vor. Viele verbinden "mit Kreditkarte" mit "automatisch verschulden" :wink:
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 256 GB Samsung NVMe SSD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8648
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erster Amazon-Supermarkt ohne Kassen öffnet

Beitragvon schmidtsmikey » 19.02.2018, 07:41

linkin_park_forever hat geschrieben:Die Deutschen scheuen die Kartenzahlung nach wie vor. Viele verbinden "mit Kreditkarte" mit "automatisch verschulden" :wink:


... und Mißbrauch des Datenschutzes.

Aber im Gegensatz dazu immer fleißig Payback-Punkte sammeln :-)


Zurück zu „Politik, Wirtschaft & Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste