WD NAS via Backdoor angreifbar

Firewall, Computerviren, Sicherheit, Internet-Kriminalität, Kinderschutz

Moderator: coolmann

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1962
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

WD NAS via Backdoor angreifbar

Beitragvon psico » 06.01.2018, 18:29

Hi PCEler,

und hier ist das nächste Thema im Punkto Sicherheit. Laut Heise.de sind wohl einige NAS-Systeme von Western Digital via Backdoor angreifbar.
Hier der Link zum kompletten Artikel.
https://www.heise.de/security/meldung/M ... 35130.html

VG Psico
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: 1x 250GB & 2x 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: Dell 34" | AiO WaKü | OS: W10 | 3TB NAS | Notebook: planned MBP mid/late 2018? |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8690
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WD NAS via Backdoor angreifbar

Beitragvon schmidtsmikey » 10.01.2018, 21:39

Ich bin grundsätzlich gegen private Clouds oder dergleichen. Warum muss ich all meine persönlichen Daten überall online zur Verfügung haben? Wofür? Damit ich an der Arbeit meine Bildersammlung zeigen kann? Auf den seltenen Usecase kann ich gerne verzichten.

Ich habe alles auf meiner mit Veracrypt verschlüsselten Festplatte. Erster unterschied: ist auch immer mit dabei, aber angeschlossen bzw. für Hacker erreichbar nur ganz selten. Vielleicht im Schnitt 2-3 Monat. Tatsächlich brauche ich die nicht öfter. Zweiter Unterschied: sollte die Festplatte mal verloren gehen, ist dies wahrscheinlich jemand mit wenig Hacker Erfahrung, um die Platte zu entschlüsseln. Anders bei ner Cloud: hier kann die ganze Welt an klopfen.

Ist aber immer eine Frage des Komforts...bei mir geht Sicherheit vor, wenn es um private Dinge geht.


Zurück zu „Security, AntiVirus & CyberCrime“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast