Erfahrungen mit AMD Phenom II X4 960T

Alles rund um AMD CPUs findet hier seinen Platz

Moderatoren: lueftermeister, coolmann

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1360
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit AMD Phenom II X4 960T

Beitragvon Benschzilla » 20.01.2012, 09:34

Hi,

ich wollte von euch wissen ob noch jemand den AMD Phenom II X4 960T verwendet und wenn ja welche Erfahrungen ihr damit gemacht habe.

Er läuft jetzt bei mir seit ca. einem Monat auf einem Gigabyte GA-970A-UD3.
Bei Standard VCore bekomme ich ihn auf 3,7GHz stabil zum laufen und ich kann zumindest noch einen weiteren Kern freischalten. Komischerweise muss ich den zweiten Kern abschalten und alle anderen fünf laufen dann ohne Probleme, dabei habe ich ihn aber noch nicht übertaktet.
Die CPU habe ich für um die 100€ gekauft und bin damit absolut zufrieden, also Kühler habe ich meinen alten Scythe Ninja wiederverwendet und die ganze Konstruktion wird beim auslesen nicht viel wärmer also 30°, auch wenn ich OCCT drüber laufen lasse.

Jetzt bin ich gerade noch ein bisschen am rum probieren beim undervolten, mal sehen was ich da noch hin bekomme.
Für das Geld und die gebotenen Leistung bin ich absolut zufrieden und hoffe ich komme damit wieder ein Stück lang hin.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
Little Steve
Beiträge: 2624
Registriert: 23.05.2005, 18:28
Wohnort: Nürnberg

Re: Erfahrungen mit AMD Phenom II X4 960T

Beitragvon Little Steve » 20.01.2012, 10:50

Habe seit kurzem die selbe CPU auf einem ASUS M5A88-V Evo und bin auch top zufrieden. Ich konnte beide Kerne freischalten (geht bei dem ASUS Board mit einem Knopfdruck) und jetzt läuft sie stabil auf 6 x 3Ghz. Als Kühler hab ich nen Scythe Mine2 und hab noch keine Temperaturen jenseits von 50° gesehen (unter Volllast). Sonst hab ich ihn noch nicht übertaktet oder untervoltet. All in all ne Top CPU für knapp 100 Euro.

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1360
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit AMD Phenom II X4 960T

Beitragvon Benschzilla » 23.01.2012, 18:43

Hört sich gut an, ich hoffe ich komme wieder einige Zeit damit hin. Davor lief ein AMD Athlon 64 X2 5600+ und das seit 2008. Sicherlich könnte man mit Sandy Bridge viel mehr Leistung bekommen, aber ich frage mich dann immer wofür. Das einizige was mich etwas ärgert bei AMD ist der Stromverbrauch, aber da sich die CPU gut undervolten lässt, kann man auch dieses Problem lösen. Mich reizt es halt immer das Optimum in jeglicher Sicht auszuloten.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
Little Steve
Beiträge: 2624
Registriert: 23.05.2005, 18:28
Wohnort: Nürnberg

Re: Erfahrungen mit AMD Phenom II X4 960T

Beitragvon Little Steve » 23.01.2012, 20:31

Die Überlegungen hatte ich auch. Ein Sandy Bridge wäre wohl leistungstechnisch klar überlegen, ich finde aber das Preis-/Leistungsverhältnis einer freigeschalteten x4 960T CPU wesentlich besser. Ich glaube ich habe netto ca. 95Euro bezahlt. Da bekommt man bei Intel einfach nichts vergleichbares. Der Stromverbrauch ist in der Tat recht happig. Wobei die 960T in der Standardkonfiguration eine TDP von 95Watt hat, da sind die großen Brüder wesentlich schlimmer. Ich habe momentan sogar ein Strommessgerät am PC hängen und verbrauche bei geringer Auslastung etwa 190-200W, allerdings inkl. USV,26" Monitor und sonstiger Peripherie (Grafikkarte ist eine 8800GTS).


Zurück zu „AMD-Prozessoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste