Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Luft-, Wasser-, Grafikkarten-, Gehäuse- & PC-Hardware-Kühlung

Moderatoren: lueftermeister, MOI

Benutzeravatar
Cryss
Moderator
Beiträge: 4257
Registriert: 16.07.2005, 13:28
Wohnort: Berchtesgaden, ursprünglich Baden
Kontaktdaten:

Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon Cryss » 16.02.2009, 12:43

Hi.

Ich ich hab hier handelsüblichen 2-Komponenten-Kleber. Weiß jemand, ob ich damit auch Kühler auf Chips kleben kann, oder hat der einen zu niedrige Wärmeleitung?
Mit anderen Worten:
Ist spezieller Wärmeleitkleber (z.B. von Zalman) was besonderes, oder wird wiedermal was normales unter speziellem Namen verkauft?

Cryss
Vielleicht tickt Porsche einfach anders... TROTZDEM

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon Takato » 16.02.2009, 15:00

Also ich hab mal bei nem alten Pentium 2 mit UHU Powerkleber nen Kühler einfach draufgeklebt und auf ne alte TNT2 auch. Die Karten sind nicht abgeraucht ^^

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm (noch)
Kontaktdaten:

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon czuk » 16.02.2009, 17:19

Gute Frage!

zwei Dinge die einen Unterschied ausmachen könnten:
1.) unterschiedlicher Wärmeleitwert
2.) anderes Verhalten bei starken Temperaturdifferenzen.

Benutzeravatar
Duker
Beiträge: 993
Registriert: 02.10.2004, 11:48

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon Duker » 16.02.2009, 19:02

http://www.youtube.com/watch?v=UaaRPjzK3OY :wink:

Das Besondere an dem Zalman-Kleber wird wohl die Haltbarkeit sein - nicht zu unterschaetzen bei dauerhaft hohen Temperaturen.

Benutzeravatar
NIP
Beiträge: 239
Registriert: 20.07.2004, 20:14
Wohnort: Forst(Lausitz)

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon NIP » 18.02.2009, 16:41

Das Problem ist ,dass bei handelsüblichen Klebstoffen und Dauertemps von über 30 °C , die im Kleber enthaltenen
Harzverbindungen chemisch reagieren und die Oberfläche der verklebten Teile angreifen.
Von schlechteren Wärmeleitwerten abgesehen könnte die über kurz oder Lang zu Problemen führen.
Wer straff Richtung WESTEN geht....kommt im OSTEN raus !!!!!!!!!
HAF X-Case
i7 980x@ 4,51
Rampage III Extreme
12 GB Corsair
CSSD F240 ; 1TB Samsung
2x HD 5870 CF
Win 7 Ultimate 64-bit

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon Takato » 18.02.2009, 17:33

Es gibt einen Uhu Powerkleber, der bis zu 200°C aushällt und den hab ich immer genommen. Aber ich denk mal, dass man den nich für Sachen nehmen sollen, die ne hohe TDP haben ^^

Benutzeravatar
NIP
Beiträge: 239
Registriert: 20.07.2004, 20:14
Wohnort: Forst(Lausitz)

Re: Wärmeleitkleber ... Besonderheiten?

Beitragvon NIP » 18.02.2009, 18:31

So sehe ich das auch ! Und was der UHU bei 200 Grad mit den Kontaktflächen mach weiss nur der "Gott der Klebstoffe" .
Wer straff Richtung WESTEN geht....kommt im OSTEN raus !!!!!!!!!
HAF X-Case
i7 980x@ 4,51
Rampage III Extreme
12 GB Corsair
CSSD F240 ; 1TB Samsung
2x HD 5870 CF
Win 7 Ultimate 64-bit


Zurück zu „Kühlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste