Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Die Community berät Euch bei der Neuanschaffung eines (Komplett-)PCs

Moderator: MOI

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 17.09.2013, 14:26

Hi zusammen,

seitdem ich Win7 64bit installiert habe, ist das System ganz schön Ram-hungrig geworden. Unter XP 32bit kam ich mit den 3,5 GB wunderbar aus. Serious Sam 3 lief wunderbar. Mit Win7 habe ich heftige Laderuckler, weil die HDD ständig auslagert, neu lädt, wieder aus- und einlagert etc. Trotz unglaublichen 500 MB mehr. Bei Netzwerkspielen fliege ich öfters aufgrund von Timeouts raus. Das Problem habe ich nur bei Serious Sam. Andere Spiele, die ich habe, sind weniger aktuell und kommen mit weniger Ram aus. Aber wer möchte schon sein Lieblingsspiel mit Hindernissen spielen :?:

Jetzt zu meinem System:
Intel Core 2 Duo E8200 2,66 GHz
4x 1GB Corsair XMS2 CM2X1024-6400C4 800 MHz
Gigabyte GA-EP35-DS3R Rev 2.1, P35 Chip
Sapphire Radeon 7750 1 GB DDR5
300 GB Western Digital 8MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache
Be Quiet! BQT E6-450W

Das Board verträgt nur 8 GB Ram.

Ich habe mich mal mal nach DDR2 Ram umgeschaut. Ein 2 GB Riegel kostet rund 30 €. Das macht dann gesamt auch schon wieder 120 €. Lohnt sich das Aufrüsten auf 8 GB oder doch nur 6 GB verbauen :?: Was mache ich mit dem alten Ram :?: Oder soll ich doch noch lieber warten bis DDR4 rauskommt und mir ein neues System kaufen :?:

edit:
http://www.hardwareversand.de/800+Mhz/2 ... 00.article Davon habe ich jetzt 4x 1 GB verbaut. Ich würde diese Ram-Riegel wieder kaufen, weil die ohne Probleme laufen.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8733
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon schmidtsmikey » 18.09.2013, 07:25

Hi Lüfti,

erst einmal solltest Du sicher sein, dass es wirklich nur am zu knapp bemessenen RAM liegt. Unter Windows 7 gibt es den Ressourcenmonitor, der Dir mehr Auskunft als der Taskmanager gibt.

Interessant ist der Punkt Datenträger: ist der stark ausgelastet, ist es ein Indiz für Auslagerung.

Aber ich habe da mal wieder einen ausführlichen Artikel, den Du Dir mal durchlesen kannst:
Performance-Monitor - Strategie Prozessor-, Arbeitsspeicher-, Festplatten- und Netzwerkschwachstellen ausfindig machen

Mit diesem Vorgehen hatte ich als Sys-Admin die Leistung unserer Server analysiert.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 18.09.2013, 18:39

Wenn du DDR2 günstig kriegen kannst rüste auf 8GB auf. Für Spiele reicht das locker.

Eine schnellere HDD oder gar SSD kann auch Wunder wirken.
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Takato » 18.09.2013, 18:52

soweit ich weiß soll DDR4 für den consumer bereich nicht vor 2015 rauskommen. willst du wirklich noch so lange warten bis du dir ein neues system holst?
Edit: Haswell-E soll erst Ende nächsten Jahres rauskommen und DDR4 Support bieten, bis es also in den normalen Prozessoren verbaut wird, dauert es noch ewigkeiten.

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 18.09.2013, 23:54

Erstmal danke für die Tipps. Ich fange mal von oben an.

schmidtsmikey hat geschrieben:Hi Lüfti,

erst einmal solltest Du sicher sein, dass es wirklich nur am zu knapp bemessenen RAM liegt. Unter Windows 7 gibt es den Ressourcenmonitor, der Dir mehr Auskunft als der Taskmanager gibt.

Interessant ist der Punkt Datenträger: ist der stark ausgelastet, ist es ein Indiz für Auslagerung.

Aber ich habe da mal wieder einen ausführlichen Artikel, den Du Dir mal durchlesen kannst:
Performance-Monitor - Strategie Prozessor-, Arbeitsspeicher-, Festplatten- und Netzwerkschwachstellen ausfindig machen

Mit diesem Vorgehen hatte ich als Sys-Admin die Leistung unserer Server analysiert.

Es liegt am Ram. Ich habe schon länger analysiert.


Joyrider hat geschrieben:Wenn du DDR2 günstig kriegen kannst rüste auf 8GB auf. Für Spiele reicht das locker.

Naja.. "günstig". 2 GB DDR2 800 MHz für 30 Euro während es für 4 GB DDR3 1600 MHz für 35 Euro gibt :|

Joyrider hat geschrieben:Eine schnellere HDD oder gar SSD kann auch Wunder wirken.

Ich denke, Ram ist da erstmal besser. Nützt ja nix, wenn der immer voll ist und ausgelagert werden muss. Bei einer SSD würde ich die Auslagerungsdatei auf eine HDD legen.


Takato hat geschrieben:soweit ich weiß soll DDR4 für den consumer bereich nicht vor 2015 rauskommen. willst du wirklich noch so lange warten bis du dir ein neues system holst?
Edit: Haswell-E soll erst Ende nächsten Jahres rauskommen und DDR4 Support bieten, bis es also in den normalen Prozessoren verbaut wird, dauert es noch ewigkeiten.

Uff, das ist noch lange hin. Ich hatte nur gelesen, dass DDR4 in Serie gehen soll. Dass der Normalsterbliche so lange warten muss, wusste ich nicht.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8733
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon schmidtsmikey » 19.09.2013, 06:54

lueftermeister hat geschrieben:seitdem ich Win7 64bit installiert habe, ist das System ganz schön Ram-hungrig geworden. Unter XP 32bit kam ich mit den 3,5 GB wunderbar aus. Serious Sam 3 lief wunderbar. Mit Win7 habe ich heftige Laderuckler, weil die HDD ständig auslagert, neu lädt, wieder aus- und einlagert etc.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass Win 7 soooooo leistungshungrig ist. Microsoft schwört doch auf das verbesserte RAM-Management.

Aber wenn Du vorher mit der Leistung zufrieden warst, Du Geld sparen willst, dann musst Du doch einfach nur den RAM für Win 7 erweiteren. Da würde ich mal behaupten, dass 1 bis max. 2 GB schon ausreichen sollten (+ Deine 0,5 GB wegen 64 Bit).

Oder hättest Du mit Win XP auch Deinen RAM verdoppelt?

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 19.09.2013, 09:48

schmidtsmikey hat geschrieben:
lueftermeister hat geschrieben:seitdem ich Win7 64bit installiert habe, ist das System ganz schön Ram-hungrig geworden. Unter XP 32bit kam ich mit den 3,5 GB wunderbar aus. Serious Sam 3 lief wunderbar. Mit Win7 habe ich heftige Laderuckler, weil die HDD ständig auslagert, neu lädt, wieder aus- und einlagert etc.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass Win 7 soooooo leistungshungrig ist. Microsoft schwört doch auf das verbesserte RAM-Management.

Aber wenn Du vorher mit der Leistung zufrieden warst, Du Geld sparen willst, dann musst Du doch einfach nur den RAM für Win 7 erweiteren. Da würde ich mal behaupten, dass 1 bis max. 2 GB schon ausreichen sollten (+ Deine 0,5 GB wegen 64 Bit).

Das wäre die einfachste Variante.

Ich habe eben mal die Daten von meiner primären HDD angeschaut. Ganze 8 MB Cache. Ich habe mich schon immer gefragt ob der Festplattencache von großer Bedeutung ist. Wobei ich äußerst wenig Lust habe, die ganzen Daten/Spiele zu sichern, neue HDD partitionieren, neu installieren und alles zurückkopieren. Mit neuen Ram müsste ich trotzdem etwas basteln. Der CPU-Lüfter hängt genau über einem Ramslot
innen 2.jpg



schmidtsmikey hat geschrieben:Oder hättest Du mit Win XP auch Deinen RAM verdoppelt?

Es wäre gar nicht möglich gewesen ;)

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8733
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon schmidtsmikey » 19.09.2013, 09:58

lueftermeister hat geschrieben:Wobei ich äußerst wenig Lust habe, die ganzen Daten/Spiele zu sichern, neue HDD partitionieren, neu installieren und alles zurückkopieren.

Das ist überhaupt kein Problem! Du kannst Deine Festplatte spiegeln. Dafür gibt es sogar kostenlose Tools wie Clonezilla, DriveImage XML oder das kostenpflichtige TrueImage (hier anleitungauf PCE).

Im Falle, dass sich die Größe der Festplatten unterscheidet, werden die Partitionen angepasst. Das geht sogar von Groß auf Klein. Die kleine Festplatte muss halt nur ausreichend Platz haben.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 19.09.2013, 14:59

DDR2 gebraucht müsste doch billig zu kriegen sein, oder nicht?
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 25.09.2013, 08:52

Ich habe mal nach gebrauchten Ram geschaut. Da gab es nicht rausreichend. Entweder nur 2x 1 GB oder 1x 2 GB. Zumal es nicht den Corsair XMS2 gebraucht gab. Daher habe ich 8 GB (4x 2 GB) bestellt. Vor rund 2 Jahren kosteten 2x 1 GB 25 Euro. Jetzt habe ich für 2 GB 29 Euro bezahlt. Großartig teurer ist der nicht geworden.

Ich weiß noch nicht, wann ich zum Einbauen komme. Ich habe mir eine feine Erkältung eingefangen.

Wieso legt hardwareverand.de Werbung von Atelco mit in den Karton :?: ^^

edit:
eingebaut ist der Ram aber es funktionieren nur 2 von den 4 Riegel :( Die 2 anderen funktionierenden Riegel laufen sowohl einzeln als auch mit meinem alten Ram.
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 29.09.2013, 07:21

Die 2 neuen Ersatzriegel sind gestern eingetroffen. Das ging schneller als erwartet. Natürlich habe ich die sofort eingebaut und siehe da: es läuft 8) 8) 8) Dann gabs erstmal eine kleine Testrunde Serious Sam. Ein Traum. Die Festplatte gibt kaum noch einen Laut von sich und das Beste: die Laderuckler sind weg. Ich bin mit dem System jetzt sehr zufrieden.

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 29.09.2013, 11:10

Habe damals (September 2012) 16GB RAM für 60 Euro gekauft.

Vor ein paar Tagen dann für 100,- Euro gebraucht vertickt.

Aber mein Bekannter hätte für 8GB ca. 80 Euro gezahlt, von daher ist er mit 100,- Euro für 16GB ganz gut bedient denke ich.



Ab 8GB RAM kannst du generell in Windows 7 auch die Auslagerungsdatei ausschalten, hat bei mir jedenfalls nicht geschadet.
Dateianhänge
RAM_jetzt.png
RAM_damals.png
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
lueftermeister
Moderator
Beiträge: 4605
Registriert: 04.12.2003, 20:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon lueftermeister » 29.09.2013, 11:40

Hat das denn Nachteile, wenn ich die Auslagerungsdatei eingeschaltet lasse :?: Was passiert eigentlich, wenn ich die ausschalte und dann Ram entferne :?:

luefty
besuch pc-erfahrung.de im Chat

Intel Core i7 6700 Skylake; Thermalright HR-02 Macho Rev.A; Gigabyte GA-Z170-HD3P; Sapphire Radeon RX470 8 GB DDR5; 2x 8 GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000; 120 GB Samsung 850 EVO, 1 TB Seagate 64 MB Cache, 500 GB Samsung 16MB Cache; Chieftec Smart CH-09B-B; Be Quiet! BQT E6-450W

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 29.09.2013, 13:31

Ob es Nachteile hat weiss ich nicht, eventuell wird Windows dann Daten auslagern, obwohl das nicht nötig ist.

Im Endeffekt wird die ja "nur" gebraucht wenn ein Programm/Spiel mehr RAM braucht als Windows bereitstellen kann. Dann wird ausgelagert bis wieder echter RAM frei ist.

Aber wenn Windows auslagern muss dann brauchst du keine Auslagerungsdatei, sondern mehr RAM. ;)

Nachteile an sich wird es eher nicht haben, aber bei 8GB kannst du die in der Regel problemlos ausschalten/deaktivieren.

Wenn du mal irgendwann weniger RAM hast: Einschalten/Aktivieren kannst du sie ja jederzeit wieder.
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3971
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Andy_20 » 29.09.2013, 16:05

Also Windows lagert bei ausgeschalteter Auslagerungsdatei trotzdem noch aus, weiterhin melden sich manchmal Programme die eine Auslagerungsdatei haben wollen, auch wenn der RAM groß genug ist.
Deswegen habe ich bei mir die Auslagerungsdatei minimal variabel gemacht um Kontrolle über sie zu haben, d.h. sie startet mit 16MB (und da bleibt sie auch) und darf maximal 1GB groß werden, somit gibts keine Probleme mit Programmen.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 29.09.2013, 16:52

Wäre da dann nicht eine feste mit 512MB oder so sinnvoller, wegen Framentierung?
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3971
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Andy_20 » 29.09.2013, 18:01

Joyrider hat geschrieben:Wäre da dann nicht eine feste mit 512MB oder so sinnvoller, wegen Framentierung?


Bei einer SSD spielt die Fragmentierung keine Rolle.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4508
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Joyrider » 30.09.2013, 07:43

Das stimmt wohl, aber die SSD mit einer Auslagerungsdatei "zumüllen"? Wenn sich da ständig die Größe ändert müssen die Daten auf der SSD ständig umgeschrieben werden.

Bei einer Festen könnte es etwas weniger sein, wobei ich generell eine Auslagerungsdatei eher auf eine HDD tun würde, sofern vorhanden (also die HDD).
Diese Signatur ist defekt.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3971
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Andy_20 » 30.09.2013, 16:00

Joyrider hat geschrieben:Das stimmt wohl, aber die SSD mit einer Auslagerungsdatei "zumüllen"? Wenn sich da ständig die Größe ändert müssen die Daten auf der SSD ständig umgeschrieben werden.

Bei einer Festen könnte es etwas weniger sein, wobei ich generell eine Auslagerungsdatei eher auf eine HDD tun würde, sofern vorhanden (also die HDD).


Meine Auslagerungsdatei ist immer bei 16MB, man kann sie auch dabei fixieren.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Macaveli
Site Admin
Beiträge: 3234
Registriert: 18.10.2004, 11:58
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ram oder doch lieber neues System mit DDR4?

Beitragvon Macaveli » 30.09.2013, 20:40

Von der Auslagerungsdatei auf SSD's wird doch pauchal abgeraten. Allein schon wegen der begrenzten Schreibzyklen auf SSD's.
Und war da nicht auch noch was mit dem Trim, wenn die Auslagerungsdatei auf der SSD liegt? Und das Sharding-Konzept wird dann wohl auch übern haufen geworfen...

Nee nee, mehr RAM und weniger Auslagerungsdatei, dafür auf ner Turntable-Platte. Zumindest bei jetzigem Stand der Dinge (glaub ich...)


Just my 2 Cents,

Maca


Zurück zu „PC-Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast