GTX460 - gut genug? Und was ist mit den "HD"-Bezeichnung?

Allgemeine Themen, Grafikchips anderer Hersteller wie SiS

Moderatoren: coolmann, eXcLis0

KrisPeCRO
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2011, 22:48

GTX460 - gut genug? Und was ist mit den "HD"-Bezeichnung?

Beitragvon KrisPeCRO » 11.01.2011, 23:01

Hallo zusammen!

Mich interessiert, was die Buchstaben "HD" beio einigen Grafikkarten bedeutet?!

Z.B. die Radeon HD5850?!

Hat das was mit High-Definition zu tun oder ist das einfach nur so die Bezeichnung der Karte?!

Weil ich HD-Filme kann man doch in DH-Qualität auch mit anderen KArten gucken wie auch der 9800Gt die ich momentan habe oder mit der GTX460, die ich mir nun kaufen möchte komplett mit neuem PC.

Bitte um kurze Antwort ;-)

Herzlichen Dank
Xigmatek Asgard - Gehäuse
be Quiet BQT L7 - 530W - Netzteil
Asus P7P55D - Mainboard
Intel i5 760 - Prozessor
Gigabyte GTX460 OC 1GB - Grafik
Samsung SpinPoint F3 1TB - Festplatte
Samsung DVD Brenner

- Windows 7 Ultimate -

Benutzeravatar
Cryss
Moderator
Beiträge: 4257
Registriert: 16.07.2005, 13:28
Wohnort: Berchtesgaden, ursprünglich Baden
Kontaktdaten:

Re: GTX460 - gut genug? Und was ist mit den "HD"-Bezeichnung

Beitragvon Cryss » 11.01.2011, 23:27

Ja und nein

Ist eigentlich nur der Name, der hinter "Radeon" kommt. Ab der 2000er Serie hat ATI/AMD seinen Radeons diesen Zusatz gegeben. Vorher war an der Stelle von HD ein X.
z.B.: Nachfolger der X1600 war die HD 2600.

Warum der Name HD dann statt dem X? ATI/AMD hat damals wirklich nen Hintergrund gehabt: Hardware-Video-Beschleunigung mit dem "UVD" (Unified Video Decoder): http://de.wikipedia.org/wiki/Unified_Video_Decoder

Komischerweise hat aber erst die 3000er Serie es geschafft, gescheite Beschleunigung von HD-Video-Material zu bieten. Die 2000er waren trotz Einführung von UVD noch nicht so berühmt. (Quelle: http://www.computerbase.de/artikel/graf ... wiedergabe )

Mitterweile sind wir bei der 6000er Serie ... also spiel der Namenszusatz echt keine Rolle mehr ;)
NVidia kann (mittlerweile) natürlich auch HD Material decodieren.
Vielleicht tickt Porsche einfach anders... TROTZDEM

KrisPeCRO
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2011, 22:48

Re: GTX460 - gut genug? Und was ist mit den "HD"-Bezeichnung

Beitragvon KrisPeCRO » 12.01.2011, 10:00

SUPER ;-)

Herzlichen Dank für die ausführliche Beschreibung ;-)
Xigmatek Asgard - Gehäuse
be Quiet BQT L7 - 530W - Netzteil
Asus P7P55D - Mainboard
Intel i5 760 - Prozessor
Gigabyte GTX460 OC 1GB - Grafik
Samsung SpinPoint F3 1TB - Festplatte
Samsung DVD Brenner

- Windows 7 Ultimate -

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4471
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: GTX460 - gut genug? Und was ist mit den "HD"-Bezeichnung

Beitragvon Joyrider » 12.01.2011, 14:03

Zum Thema GTX460: Ich hab mir selbst eine geholt (die Zotac GTX460 AMP!) und bin total zufrieden.
Wenn du in die Augen deines Feindes blickst und dich selbst siehst, wie steht es dann um Gnade und Barmherzigkeit?


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste