WLAN Access Point mit hoher Reichweite

LAN, WLAN, Routing, Netzwerk-Hardware/-Programme und vieles mehr.

Moderatoren: coolmann, chillmensch

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8492
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon schmidtsmikey » 14.08.2016, 09:35

Hallo zusammen,

ich möchte für einen Bekannten den WLAN-Empfang in einem mehrstöckigem Haus erweitern. Das Ziel: einen zusätzlichen Access Point in der ersten Etage installieren und via LAN-Kabel mit der Fritzbox im Erdgeschoss verbinden. Mittels WLAN-Roaming (sprich gleiche SSID, gleiche Verschlüsselung, gleiches Passwort) soll das WLAN erweitert werden und die Clients (Smartphone, Tablet usw) je nach Position die bessere Verbindung nutzen.

Soweit so gut, jetzt die eigentliche Frage. An dem Ort, wo der zusätzliche AP installiert werden soll, ist die aktuelle WLAN-Verbindung zur FritzBox grenzwertig. D.h. die Smartphones haben eine schwache Verbindung mit Verbindungsabbrüchen.

Damit es keine Lücken in der WLAN-Abdeckung gibt, muss die Reichweite des AP höher als bei normalen Endgeräten sein. Daher suche ich einen AP mit hoher Reichweite. Worauf muss ich da achten? Mehr Antennen = bessere Reichweite? Wie ich gelesen habe, ist die Sendestärke gesetzlich vorgeschrieben, so dass die Hersteller über die Antennen die Reichweite beeinflussen können (Anzahl, Größe und Art der Antennen).

Könnt ihr was empfehlen? Sollte auch preislich im Rahmen bleiben. Was haltet ihr von diesem ASUS RT-N12E AP für 19,99 Euro (link zu Amazon)?

P.S.: ich brauche die Reichweite nicht für einen Repeater-Betrieb. Der AP soll mittels LAN-Kabel mit der Fritzbox verbunden werden.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4295
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon Joyrider » 15.08.2016, 05:31

100mW sind Limit, es gibt allerdings Antennen die die Leistung erhöhen, von daher denke ich das der AP zweitrangig ist und die Antennen ne Menge boosten.

Mit Asus solltest du zudem keine Probleme haben. :)
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8492
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon schmidtsmikey » 17.08.2016, 15:13

Leistung erhöhen? Ist nicht genau das verboten?

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4295
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon Joyrider » 17.08.2016, 18:03

Ich denke das ist ne rechtliche Grauzone.

Die Geräte dürfen wohl bis 100mW, wenn die Antennen das erhöhen ist das ja wiederum nen Eigenanbau.

Normalerweise dürftest du auch mit den normalen Antennen weit genug kommen, bzw. weiß ich nicht ob die Geräte alle die 100mW voll ausnutzen. Wenn du z.B. 80mW mit dem Gerät hast und mit den Antennen nochmal 15mW bekommst wärst du bei 95mW, was auch absolut legal wäre.

Wie man das messen oder nachlesen kann weiß ich leider nicht. :(
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1891
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon psico » 20.08.2016, 08:30

Wie wäre es mit sowas hier?
https://www.amazon.de/CSL-Repeater-Betr ... ds=wlan+AP

alternative sowas? https://www.amazon.de/Repeater-Extender ... ds=wlan+AP

Mit einem ähnlichen Gerät (hatte er sich mal für 20€ im Aldi gekauft) versorgt ein Bekannter sein mehrstöckiges Haus und man hat im Dach die volle DSL Leistung sowie eine 2,4 und 5 GHZ Frequenz.
Ich war angenehm überrascht wie gut das teil läuft und habe es mal mehrere Tage als ich zu Besuch war ausreizen können. :)

Habe es mittel WLAN Bridge verbunden und kein Kabel. Der Router (Speedport) steht im Erdgeschoss un der Adapter klebt im ersten Stock an einer Flursteckdose. darüber ist dann noch das Dachgeschoss, wo ein SmartTV für Netflix damit versorgt wird.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| 870 GB SSD | Win10 / Linux | 1x34" Dell | Lumia 640 XL |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8492
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon schmidtsmikey » 20.08.2016, 21:34

Hmm, Repeater sind vielleicht für Surfen oder Streamen geeignet, aber Bandbreitenverlust ist doch enorm. Das merkt man spätestens, wenn Dateien übertragen werden sollen. Deswegen sollen die Access Points über Kabel verbunden sein.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4295
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon Joyrider » 21.08.2016, 09:01

Achso, via Kabel und alles.

Dann klopp da doch 2 DLAN-Adapter ran (kannst du später ja erweitern wie du lustig bist) und dann im anderen Stockwerk am DLAN-Adapter nen billigen Router/Accesspoint mit WLAN (gleiche SSID, etc) und fertig.

Am "WLAN-Router" einfach nen LAN-Port anklemmen und DHCP deaktivieren. Oder über den WAN-Port, falls es rein um Internet geht und du die Netze separieren willst.

So handhabe ich das jeweils, je nach Bedarf.

Läuft 1a.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8492
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon schmidtsmikey » 28.08.2016, 05:46

dlan ist über das Stromkabel des Hauses. Kann funktionieren, aber es sollte auch klar sein, dass es nicht an die Leistung eines Ethernet Kabels heranreicht

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4295
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: WLAN Access Point mit hoher Reichweite

Beitragvon Joyrider » 29.08.2016, 16:55

WLAN wird auch kaum an die Kabelleistung rankommen.

Für Internet usw. wirds locker reichen, gute DLANs packen schon einiges an MBits, wenn man die richtigen nimmt die mehr als eine 100Mbit-Karte eingebaut haben.

Wenn keine Kabel gezogen werden sollen, halte ich das für das Einfachste. Wenn da mehr Leistung gebraucht wird muss man neu überlegen.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD


Zurück zu „Netzwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste