Windows 10 - ein erster Eindruck

Fragen, Tipps & Tricks zu Windows 10 und Windows Server 2012

Moderatoren: coolmann, Aod, chillmensch

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon schmidtsmikey » 02.11.2014, 20:02

Die Zeiten ändern sich und gerade im PC-Markt gab es in den vergangenen Jahren gravierende Änderungen, die selbst ein Schwergewicht wie Microsoft nicht kalt lässt. Durch Aufkommen von Tablet-PCs und Smartphones hat sich das Nutzerverhalten grundlegend geändert und ein klassischer PC bzw. Notebook ist keine zwingende Voraussetzung mehr, um im Internet aktiv zu sein, Filme zu schauen, zu spielen oder seinen sozialen Bedürfnissen nachzukommen. Wer heutzutage auf Facebook aktiv ist, sich die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Internet holt oder mit seinen Freunden kommuniziert, der nutzt sein Smartphone oder Tablet. Das hat dazu geführt, dass Microsoft neben Linux oder MAC OS X ganz neue und weitaus gefährlichere Konkurrenz bekommen hat. Allen voran der Suchmaschinen-Anbieter Google, der mit Android den Smartphone-Markt beherrscht. Microsoft versucht nun mit aller Macht, Marktanteile im zukunftsträchtigen Smartphone-Markt zurückzugewinnen und subventioniert seine neu erworbene Nokia-Smartphone-Sparte sehr aggressiv.

Die Lösung seitens Microsoft ist logisch und die wahrscheinlich die einzig richtige: man etwickelt ein Betriebssystem, welches auf allen Geräten wie PC, Tablet und Smartphone gleich aufgebaut wird. Jeder Anwender kennt Windows auf einem PC und dadurch könnte der Anwender seine Kenntnisse auf das Smartphone übertragen, ohne sich neu einarbeiten zu müssen. Das Problem hierbei ist, dass das klassische Windows mit seinem bekannten Startmenü auf den kleinen Displays nicht wirklich intuitiv bedienbar ist. Wer erinnern uns nur ungerne an die alten Handheld-PCs mit Windows Mobile, die mit einem Eingabestift bedient wurden. Microsoft musste also einen mutigen Schritt gehen und die Benutzeroberfläche für PC und Server anpassen. Herausgekommen ist die Kacheloptik von Windows 8, die vom Anwender negativ aufgenommen wurde. Zu Unrecht, denn das Bedienkonzept ist wesentlich intuitiver, wenn man sich von den alten Fesseln löst und sich auf das neue Windows 8 einlässt.

Soweit so gut. Verlassen wir die Vergangenheit und werfen einen Blick in Zukunft. Ende September kündigte Microsoft Windows 10 an, welches im Laufe des Jahres 2015 offiziell in den Händlerregalen erscheinen wird. Schauen wir uns die wesentlichen Änderungen an:

  • Ein Betriebssystem für alle Geräte
    Windows 10 wird sowohl auf einem Desktop-PC/Notebook als auch auf Tablets und Smartphones lauffähig sein. Damit entfallen die Betriebssysteme wie Windows Phone oder Windows RT und der Anwender muss nicht mehr darauf achten, ein "richtiges" Windows zu erwerben. Trotzdem wird Microsoft mit aller Voraussicht kein komplettes Windows 10 auf einem Smartphone installieren, was unnötigen Speicher verbrauchen würde. Fraglich ist auch, ob richtige Windows-Programme auf einem Smartphone oder Tablet lauffähig sein werden.
  • Unterschiedliche Oberflächen
    Microsoft hat verstanden, dass man dem Anwender nicht eine Oberfläche auferzwingen kann und dass unterschiedliche Gerätetypen nun einmal unterschiedlich bedient werden. Aus diesem Grund wird es für Desktop-PCs, Tablets und Smartphones eine leicht angepasste und individuelle Oberfläche geben.
  • Startmenü
    In der Desktop-Variante erhält das Startmenü wieder Einzug.
  • Ein gemeinsamer Windows Store
    Es wird auch nur noch einen gemeinsamen Windows-Store für die unterschiedlichen Windows 10 Versionen geben
  • Kein Windows 9
    Microsoft überspringt die Version 9. Eine Begründung bleibt Microsoft noch schuldig.
  • Apps laufen im Fenster
    Wer Apps auf einem PC öffnet, kennt das Problem, dass das gewohnte X zum schließen fehlt. Dies soll in Windows 10 der Vergangenheit angehören, so dass auch Apps normal geschlossen werden können.
  • Update von Windows 7 und 8
    Erstmals können zwei Betriebssystem-Versionen auf Windows 10 aktualisiert werden. Wer also Windows 7 oder Windows 8 Anwender ist, kann direkt auf Windows 10 aktualisieren.

Quellen:
Windows Technical Preview
Dateianhänge
windows10_3.png
windows10_2.png
windows10.jpg

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4331
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Joyrider » 03.11.2014, 12:02

Die Begründung für, bzw. gegen Windows 9 gibt es schon.

Einige Programme die nach "Windows 9" im Systemnamen suchen könnten Windows 9 irrtümlich als zu alt einstufen, da "Windows 9" ebenfalls in "Windows 98" und Windows "95" vorkommt.

Windows ONE war ein anderer Gedanke, erinnert jedoch zu sehr an Windows 1.0.

Windows 10 wird zudem das letzte "Major-Windows" werden, danach gibt es nur noch ein Windows welches entsprechend weiterentwickelt wird. Ob und wie gut das funktioniert wird sich zeigen.


Ein erster Eindruck von mir wird heute Abend folgen, mit Tips, Tricks, Infos und mehr. Ich teste Windows 10 derzeit in der Preview und kann daher auch weiter berichten, sofern jemand spezielle Fragen hat (auch in Bezug auf Anwendungskompatiblität (Als Vorab-Info: Office 2003 läuft)).
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon schmidtsmikey » 03.11.2014, 21:23

Danke für die zusätzlichen Informationen und ich freue mich schon auf Deine ersten Eindrücke...

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4331
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Joyrider » 04.11.2014, 10:08

Also in Kurzform (ist bei mir zeitlich momentan alles schwierig):

Getestete Programme:
Office 2003 - ok
Virtualclonedrive - ok
Firefox - ok
Installation Drucker Lexmark 410 - Supereinfach und automatisch installiert, danach sofort gemeldet das der Tintenstand niedrig ist
Adobe Reader 9 - lässt sich NICHT installieren
Adobe Reader XI - ok
Panda Antivirus 2014 und 2015 - ok
VLC-Player - ok
Java 8 Update 25 - ok

Die Startmenü-Anpassung (Apps entfernen, Größe anpassen, Apps hinzufügen) ist einfach zu handeln und vernünftig aufgebaut.
Die Startmenüeinträge (Ordner) (z.B. Office 2003) wurden teils erst nach einem Neustart hinzugefügt (oder ich war zu blöd zum Gucken, allerdings können bei einer Preview ja Fehler auftreten).

Die Benutzerkontensteuerung ist erheblich sinnvoller gestaltet und wird öfter eingesetzt, allerdings ohne extra Nachfragen (so ähnlich wie Linux, wo man per sudo eine gewisse Zeit mit root-Rechten arbeiten kann ohne andauernd das Kennwort neu einzugeben).

Die Anmeldung in Windows kann weiterhin lokal erfolgen, man wird nicht (mehr als in Windows 8) zu einem MS-Account gedrängt.

Die Autostart-Sachen lassen sich wie in Windows 8 nur im Taskmanager deaktivieren, komplett ausschalten geht scheinbar nicht mehr (Finde ich sehr schade).

Im Windows-Shop (aka Appstore) stehen viele Programme und Apps bereit, teils kostenlos, teils kostenpflichtig. Um den Shop zu nutzen benötigt man einen Microsoft-Account.

Die Charms-Leisten wurden größtenteils entfernt, die Leiste rechts existiert noch, funktioniert bei mir jedoch nur sporadisch mal.

Alles in allem sieht Windows 10 bisher sehr gut aus. Von Windows 8 denke ich lohnt ein Umstieg auf jeden Fall. Von Windows 7 aus bin ich derzeit unsicher, da ich mit Windows 7 sehr zufrieden bin. Aero fehlt leider weiterhin, ebenso wie die Wifi-Verwaltung. Die Farbgestaltung ist besser gelungen als in Windows 8, ich zumindest bekomme keinen Augenkrebs mehr in den normalen Farben. Das Design ist einfach und übersichtlich gestaltet, für normales Arbeiten ohne viel Firlefanz daher ideal.

Die Performance kann ich aktuell noch nicht beurteilen, da ich auf einem Dual-Core-Atom mit 2GB RAM teste. Windows 10 läuft soweit, allerdings sehr träge. Dürfte bei Win7/Win8 allerdings wohl genauso sein.

Alles in allem macht Windows 10 bisher einen gelungenen Eindruck. Wer sich einen neuen PC zulegen will wird mit Windows 10 auf jeden Fall gut bedient sein.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon schmidtsmikey » 16.11.2014, 20:40

Danke für das Feedback!

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4331
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Joyrider » 17.11.2014, 17:10

Was an Windows 10 (und ich meine auch in Windows 8) auch cool ist:
Die haben ein eingebautes virtuelles Laufwerk. So lassen sich nun auch Iso's einhängen ohne das man Zusatzsoftware (wie z.B. VirtualCloneDrive) braucht. Schöne Neuerung wie ich finde.

Ich bin mal gespannt wie sich das künftig entwickelt, denn im Januar wird nun auch der Mainstream-Support für Windows 7 eingestellt (der Extended-Support läuft noch bis 2020).
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

gaga
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2015, 11:08

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon gaga » 23.02.2015, 08:27

Morgen,
mal eine Frage: Wie sieht es denn mit der Effizienz aus. Lauft das auch auf älteren Rechnern?
Ich kann mich erinnern, dass Windows 7 damals um einiges flüssiger auf meiner alten Kiste lief, als Windows XP. Ist Windows 10 ebenfalls verhältnismäßig ressourcenschonend?

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1342
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Benschzilla » 23.02.2015, 09:28

Die Systemvoraussetzungen sind ja seit Windows 7 gleichgeblieben, von daher ist anzunehmen, dass Windows 10 ebenfalls recht gut laufen sollte, auch auf älteren Systemen.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4331
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Joyrider » 23.02.2015, 18:09

Anbei noch ein paar Updates von meiner Seite:

Apps laufen im Fenster
Wer Apps auf einem PC öffnet, kennt das Problem, dass das gewohnte X zum schließen fehlt. Dies soll in Windows 10 der Vergangenheit angehören, so dass auch Apps normal geschlossen werden können.

Das ist auch schon mit Windows 8.1 Vergangenheit. :) Maus nach oben, dann taucht die Leiste mit dem X auf.

Update von Windows 7 und 8
Erstmals können zwei Betriebssystem-Versionen auf Windows 10 aktualisiert werden. Wer also Windows 7 oder Windows 8 Anwender ist, kann direkt auf Windows 10 aktualisieren.

Dies stimmt nur eingeschränkt, im 1. Jahr nach Erscheinen von Windows 10 ist es angedacht, ja.


Von der Performance her wird es so sein wie Windows 7 und Windows 8. An sich sollte jeder der PCs der mit einem der beiden Systeme läuft auch mit Windows 10 klar kommen.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

armin2
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2015, 11:58

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon armin2 » 17.07.2015, 12:39

Ich freue mich drauf, dass ich bald kostenlos umstellen kann. Leider gibt es für das Macbook wohl noch keine Treiber.

Benutzeravatar
H3ctor
Beiträge: 2089
Registriert: 12.12.2005, 06:18
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon H3ctor » 22.09.2015, 18:17

Den großen Vorteil von Win 10 sehe ich momentan darin, dass man bei Multimonitorbetrieb unterschiedliche Skalierungen betreiben kann.
Nachdem ich nen UHD Monitor neben zwei 1280/1024 Monitore betreibe würde es anders gar nicht gehen. :mrgreen:
Arbeitsknecht:
16GB Corsair Vengeance schwarz
ASRock Z77 Extreme3
be quiet! Pure Power L7 530 Watt
Intel Core i5-3570K mit Scythe Mine 2 CPU Cooler
SanDisk SSD 128GB
Toshiba DT01ACA Series 1TB
1xSamsung U28D590D 28" + 2x FSC P19-2 19"
Inno3D iChill GeForce GTX 980 Ti HerculeZ X3 Air Boss Ultra
mobiler Arbeitsknecht:
Dell Precision M4800
mobile Schreibkraft:
HP Touchsmart TM2

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1342
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Benschzilla » 23.09.2015, 10:55

Falls man sich gegen die Schnüffelei seitens Microsoft ein wenig schützen möchte, dann bietet sich das Tool O&O ShutUp10 an, das hat bei mir sehr gut funktioniert.

Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, alles läuft wie gewohnt unter Win 7 und Win 8.1.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
H3ctor
Beiträge: 2089
Registriert: 12.12.2005, 06:18
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon H3ctor » 23.09.2015, 17:19

Danke für den Tipp. Das Programm ist ja gar net schlecht!
:guter:
Arbeitsknecht:
16GB Corsair Vengeance schwarz
ASRock Z77 Extreme3
be quiet! Pure Power L7 530 Watt
Intel Core i5-3570K mit Scythe Mine 2 CPU Cooler
SanDisk SSD 128GB
Toshiba DT01ACA Series 1TB
1xSamsung U28D590D 28" + 2x FSC P19-2 19"
Inno3D iChill GeForce GTX 980 Ti HerculeZ X3 Air Boss Ultra
mobiler Arbeitsknecht:
Dell Precision M4800
mobile Schreibkraft:
HP Touchsmart TM2

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon schmidtsmikey » 30.09.2015, 12:37

Also ich muss nach den ersten Windows 10 Installationen ehrlich gesagt feststellen, dass mir Windows 10 nicht so gut gefällt. ich war in der Vergangenheit immer der Verfechter a la "hey, Kacheln bei Windows 8 sind gar nicht so verkehrt, die UI-Leute von Microsoft haben sich schon was bei gedacht.". In den meisten Fällen ist echt nur Gewohnheit, die man mit der Zeit lieben lernt. So ist es zumindest bei mir.

Aber Windows 10? Fühlt sich wie ein Debian Linux mit Gnome aus dem Jahr 2010 an. Kacheln sind weg, jetzt gibts Kacheln im Menü, nix halbes, nix ganzes.

Lange Rede, kurzer Sinn: selbst nach mehrwöchiger Testphase kann ich mich mit Windows 10 nicht anfreunden.

Und langsamer als Windows 8 findes ich es auch!.

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1601
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon -AB- » 01.10.2015, 10:02

schmidtsmikey hat geschrieben:Debian Linux mit Gnome aus dem Jahr 2010 an.

Woah, das klingt genau wie das, was ich will. 2010 hat mit Ubuntu einfach alles funktioniert! Geile Desktop-Effekte dank Compiz, lief schnell, alles einfach besser als unter Windows. Und dann haben sie eins nach dem anderen kaputt gemacht mit Unity und Gnome3 :(


....Aber so meintest du es vermutlich nicht. :) Ich werd mit Win10 noch bis nächstes Jahr warten, erstmal sehen, wie sich die ganze "Überwachungskiste" entwickelt.

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1342
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Benschzilla » 01.10.2015, 13:00

Ich habe leider keinen so direkten Vergleich zu Windows 8/8.1, da ich das nur recht kurz bzw. nebenbei verwendet habe. Von meinem persönlichen Eindruck kann ich nichts negatives über die Geschwindigkeit von Win 10 sagen, da steht es bei mir Windows 7 in nichts nach (bei gleicher HW).

Das UI finde ich gar nicht so schlecht, aber bei der "Vermischung" von altem UI und dem Kachel-UI gebe ich dir recht, da muss ich selbst auch immer umdenken.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 939
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Jensomio » 01.10.2015, 13:20

Naja ich merke auch keinen Unterschied in der Geschwindigkeit zwischen 8 und 10. Schön war auch, dass nach dem Upgrade wirklich noch ALLES da war und auch funktionierte. Ich musste also nichts nachinstallieren. Und mich hat ganz besonders gefreut, dass ich alle Kacheln aus dem Startmenü entfernen konnte. Ich habe mir aber dennoch wieder die Classic-Shell installiert.
Ich bin mit Windows 10 eigentlich recht zufrieden, nur hätte M$ noch ein paar Dinge verbessern können, wie z.B.: das Formular um Pfad Variablen anzupassen. Das ist noch genauso doof wie zu WIn 95 Zeiten.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon schmidtsmikey » 12.10.2015, 10:29

Beim Thema Geschwindigkeit habe ich von einem Negativbeispiel zu berichten. Habe nämlich ein Lenovo Yoga 2 Tablet mit vorinstalliertem Windows 8, welches jetzt nach Upgrade auf Windows 10 spürbar "hakt". Klar, die Performance war bereits vorher "grenzwertig", aber jetzt teilweise schon störend.

Also die allgemeine Meinung, Windows 10 ist genau so ressourcenschonend wie Windows 8 oder sogar besser, kann ich nicht 100% teilen.

bibi
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2015, 09:21

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon bibi » 12.10.2015, 12:50

Hallo,
hab auf meinem neuen Rechner jetzt auch Win 10 Pro. Auf dem Laptop hab ich Win 7 gelassen.

So ganz glücklich bin ich irgendwie nicht damit, ist schon einiges anders.
Was mich z.B. stört (vielleicht gibt es eine Lösung dazu?)
- ich möchte die SSD nur für das Betriebssystem an sich nutzen, alle Daten, insbesondere "Eigene Dateien" und sämtliche Unterordner möchte ich auf der HDD haben. Anscheinend ist es aber nicht möglich, die von Windows eingerichteten Eigene Dateien Ordner von C: zu lösen, oder doch?
- Benutzerkonten: Ich hatte Schwierigkeiten, ein Offline-Benutzerkonto einzurichten (was früher ein ganz normales Konto für eine 2. Person im Haushalt war). Ist mir zwar jetzt gelungen nur hab ich jetzt das Problem dass mein Konto alphabetisch hinter dem anderen kommt und beim Starten nun immer das andere Konto, welches viel seltener genutzt wird, in der Auswahl steht. Ich muss also immer manuell auswählen, bevor ich mich einlogge.
- Das Startmenü gefällt mir nicht. Ich habe bisher noch nicht herausgefunden, wie ich z.B. Paint oder den Taschenrechner öffnen kann, ohne den Umweg über die Schnellsuche zu gehen.
- was es mit den Apps auf sich hat, habe ich noch nicht so ganz verstanden, bzw. was der Unterschied zwischen einer App und einem Programm ist (liegt aber eher an mir, habe Win8 übersprungen.

Aber das sind ja Dinge die nicht allzu dramatisch sind, positive Aspekte gibts ja auch, z.B.
- die Töne find ich sehr gelungen, z.B. Plug & Play Anschluss usw. - klingt angenehm
- Interface & Layout find ich auch optisch sehr ansprechend.
- Task Manager ist sehr gut gelungen
intel core i7 4770k
gigabyte z87x-ud3h
corsair vengeance 16gb ddr3
samsung ssd 840 pro
western digital green 3tb
gigabyte geforce gtx660 oc
bequiet! system power 7 - 500w
fractal design define r4 case

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Windows 10 - ein erster Eindruck

Beitragvon Andy_20 » 12.10.2015, 20:16

bibi hat geschrieben:Hallo,
- Das Startmenü gefällt mir nicht. Ich habe bisher noch nicht herausgefunden, wie ich z.B. Paint oder den Taschenrechner öffnen kann, ohne den Umweg über die Schnellsuche zu gehen.


Einfach Rechtsklick in der Schnellsuche auf den Rechner oder Paint und "An Start anheften" anklicken, dann hast du es als Kachel rechts im Startmenü.
MfG Andy
Bild


Zurück zu „Windows 10 / Windows Server 2012“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast