Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Allgemeine Themen, andere Hersteller wie VIA oder Transmeta

Moderator: lueftermeister

Alikante.
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2010, 07:27

Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon Alikante. » 14.05.2010, 07:48

Moin Gemeinde,

habe mir vor kurzem ein Via Epia M10000G zugelegt. Auf dem Board werkelt ein C3 Nehemia C5P Stepping 6.9.8 mit 1000Mhz.
Für diesen Prozessor gibt es ein Tool bei Via, es nennt sich PowerSaver 1.0 und ähnelt im Aufbau dem Power Monitor von AMD.
Mit dem Tool ist es möglich den Multi zwischen 4,0 und 7,5 frei zu wählen. Ausserdem soll das Tool im Automatikmodus die Prozessorauslastung ermitteln und den Multi anpassen.
Und genau das funktioniert nicht denn im Tool wird die Prozessorauslastung immer mit -1% angegeben.
Nun gut, da muß irgendwas nicht passen , dachte ich und hab mich auf die Suche gemacht.
Habe dann auch die dll und ini Dateien des Tools gefunden - aber Pustekuchen bin kein Informatiker.
Trotzdem fand ich Interessante Einstellungen - zb. kann ich den Multi nun auf 12,5 (original 7,5) hochtreiben und der Prozzi läuft ohne Überhitzung mit 1,6Gig.

So nun würde ich gern wissen ob jemand aus dem Forum Erfahrungen mit dem PowerSaver bzw. Via LongHaul hat. Und ob mir einer sagen kann wie hoch ich den Multi noch nehmen kann - wäre ja möglich das der Kern auch 2Ghz rennt. Und ich würde gern wissen ob es noch andere Programme gibt die auf die CPU trottling und power save funktionen des Via Kerns zugreifen können??

C3 4X.bmp
C3 12X.bmp

mfg :thx:

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1909
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon psico » 16.05.2010, 11:01

Was ist die Aufgabe des VIA Computers. Diese CPU sind eigens dazu gedacht in vorgesehenen Umgebungen lautlos und sparsam zu laufen. Leistung steht da eher etwas im Hintergrund. Ich kann dir aus Erfahrung sagen das so etwas gerne in Kassen PCs verbaut wird oder als Thin Clients in Netzwerken. Vom Hause aus verbrauchen die Via´s schon sehr wenig Strom (8-20W max. je nach Modell).
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Alikante.
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2010, 07:27

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon Alikante. » 16.05.2010, 12:59

psico hat geschrieben:Vom Hause aus verbrauchen die Via´s schon sehr wenig Strom (8-20W max. je nach Modell).


Moin Psico,

genau das war der Grund mir so ein Via EPIA zuzulegen. Der Rechner steuert und logt meine PV Anlage ; Solarthermie und Heizung - möglicherweise kommt auch noch ein bissel Gebäudeautomatisierung dazu also 24h 365Tage/a.
Bis vor kurzem hatte ich dafür nen Dual Celeron (sockel 370 2*450Mhz) am laufen der hat aber locker 80Watt mehr gebraucht als das EPIA.
Mir kommt es nicht auf Leistung an es wäre nur schön wenn das PowerSaver Tool auch im Automatikmodus funktionieren und nicht ständig -1% Prozessorlast erkennen würde.
Kenst Du Dich mit den Prozzis von Via aus??

mfg

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon schmidtsmikey » 16.05.2010, 15:57

Also, wie mein Vorredner bereits gesagt hat, sind die Stromsparfeatures fest im Prozessorkern und im BIOS verankert, so dass das Betriebssystem (Windows, Linux & Co.) sich so gut wie gar nicht darum kümmern braucht. Ich weiß zwar unter Linux, dass man darauf noch Einfluss nehmen kann und unter Windows gibt es ja auch die Energie-Optionen, aber prinzipiell sind die Stromsparfunktionen aktiv. An Deinen Screenshots sieht man, dass Deine CPU brav auf 533 MHz herunter taktet, da in diesem Moment nichts zu tun ist.

Tja, beim Übertakten musst Du Dich annähern. Schritt für Schritt den Multi etwas höher stellen, sofern möglich die Spannung erhöhen und stets die Temperatur im Auge behalten. Optional die erhöhten Taktraten mit Tools wie CPU Burn auf Stabilität testen.

Irgendwann kommt dann das Maximum. Überschreitest du dieses, wird der Rechner instabil oder stürzt ab. Da es sich bei Deinen Versuchen um Software-Tool handelt, reicht ein Neustart des Rechners aus. Ansonsten hilft ein BIOS-Reset.

Und wie immer: Übertakten immer auf eigene Gefahr!

P.S.: Übertakten erhöht auch immer die Leistungsaufnahme! Das gilt vor allem, wenn man die Spannung erhöht!

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1909
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon psico » 16.05.2010, 22:05

naja ich kann zu den Via eigentlich nur noch sagen das diese schon auf extremsten minimum arbeiten. Wenn du allerdings den Multi erhöhst und somit auch den Takt denn wird auch ganz logischerweise der Verbrauch steigen. Du musst für dich selber herausfinden was da die beste Lösung ist. Ansonsten schließe ich mich Mikey an.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Alikante.
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2010, 07:27

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon Alikante. » 17.05.2010, 07:46

Moin Moin,

also meine Screenshots sind nicht im Automatikmodus entstanden sondern ich habe händisch den Takt auf minimum (4*133=533Mhz) und maximum? (12*133=1599Mhz) gesetzt.
Das die Stromsparfunktionen im Bios verankert sind glaub ich schon, nur ohne Windows Tool tuckert die CPU permanent auf 1Ghz.
Scheinbar werden weder FSB noch Multi über Hardware gesteuert sondern auf default belassen - deshalb möchte ich ja das PowerSaver Tool zum laufen bringen.
Habe mal noch etwas in den weiten des WWW gesucht und herausgefunden das die Anschlüsse an der Cpu nen Multi von 15 hergeben würden - das wären 2Gig und ein Fall für die hall of fame oder ???
Bei 1,6Gig wird der Prozessor ca. 10K wärmer also von 40° auf 50°C aber der Stromverbrauch bleibt komischerweise gleich.

Im übrigen hat hier Via ein lustiges Board zusammengeschraubt. Weil die Cpu angelötet ist hat man nur einen festen Spannungsregler von 1,4Volt und was noch lustiger ist es stehen FSB von 66,100,133,166 und 200Mhz zur Verfügung obwohl das auserhalb der Speck des CLE266 ist.Schade nur das der DDR Slot mit max. 266Mhz taktet.

mfg

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrung mit embedded Via Prozessoren

Beitragvon schmidtsmikey » 17.05.2010, 16:32

Jo, für die Hall-Of-Fame wäre das auf jeden Fall etwas :-)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste