Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Börse, Aktien, politische Angelegenheiten, Soziales, Wirtschaftspolitik

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4313
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Beitragvon Joyrider » 07.12.2014, 08:05

Die BaFin hat die Bausparkassen dazu angehalten die alten Verträge mit hohen Zinsen zu kündigen.

Absolut erschreckend wie krass die Sparer derzeit bestraft werden sollen.

Wie soll man sich denn noch was zurücklegen wenn all die Sachen wo man noch gute Zinsen bekommt abgeschafft werden.

In meinen Augen kann man die Banken dann gleich abschaffen, denn wenn ich für meine Einlagen auch noch draufzahle (weil Negativ-Zinsen), dann kann ich mein Geld auch zu Hause bunkern für später.

Erst dürfen die Steuerzahler mit Milliarden die Banken retten und nun dürfen wir dafür das wir das durften nochmal blechen?

Sorry, da fehlt mir das Verständnis.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1898
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Beitragvon psico » 07.12.2014, 15:39

Diese Verträge sollen ja den Banken Geld bringen und nicht dich ins Eigenheim. ;) :guter: Wenn die Leute mal aufhören würden Ihr Geld dahin zu bringen wo Sie glauben noch was dafür zu bekommen, dann würden die Banken auch wieder anders reagieren. Aber die Banken wissen doch einfach, dass sie machen können was sie wollen und der Staat sagt :shit: halb so wild :guter: hier habt ihr ein Rettungspaket und dem kleinen Bürger wird in die Tasche gegriffen.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell |

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4313
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Beitragvon Joyrider » 08.12.2014, 10:43

Die Frage ist ja mittlerweile auch: Wie kann man SICHER und effektiv für das Alter vorsorgen?

Ob Riester, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge und was es alles gibt, irgendwas muss man ja machen, denn wenn wir mal alt sind bezweifle ich das es noch eine gesetzliche Rente (die zahlbar ist) gibt.

Andererseits würde mich mal interessieren was passiert wenn die Bausparverträge gekündigt werden. Bekommen die Kunden dann einen Zinsausgleich wie die Banken und andere Kreditgeber es z.B. bei dem vorzeitigem Zurückzahlen von Krediten bekommen? Bzw. eine Art Strafzahlung oder irgendwas? (Ich weiss, das hängt vom Vertrag ab, mich interessiert vor allem ob es da eine gesetzliche Regelung gibt.)
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Profav_TT
Beiträge: 24
Registriert: 29.01.2013, 08:57

Re: Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Beitragvon Profav_TT » 16.12.2014, 09:44

Die normale Rente war doch eigentlich das beste System. Da hat niemand dran verdient und sie war unabhängig von den Zinsen.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4313
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Vorsicht bei alten Bausparverträgen

Beitragvon Joyrider » 17.12.2014, 09:04

Nur gibts bald zu wenig Einzahler. Leider.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD


Zurück zu „Politik, Wirtschaft & Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast