Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Fragen, Tipps & Tricks zu Windows Vista + Windows 2008 Server

Moderatoren: coolmann, Aod, chillmensch

Benutzeravatar
Aod
Moderator
Beiträge: 4420
Registriert: 23.03.2004, 16:18
Wohnort: Nordrhein-Westfalen, Tecklenburg
Kontaktdaten:

Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Beitragvon Aod » 08.08.2009, 12:09

Hi Leute,
ich brauch mal einen rat von euch. Vllt gibt es hier ja leute die sich schon etwas mit dem Problem befasst haben?

Undzwar follgendes, ich habe vor mein Notebook komplett zu formatieren (ja dabei soll auch die Recovery Partition dran glauben die mal eben 15GB für sich abzweigt)

Soweit ist es ja auch kein Problem und alles machbar. Jetzt kommt der schwierigere teil. Da ich nur diese Recovery partition zur installation habe, brauch ich ja eine normale Vista DVD. Das ist soweit auch kein problem.
(Beim notebook lagen keine cds bei, die recovery dvds durfte ich mir selbst brenen.. Ist wohl neuerdings ein trend der hersteller das man die recovery partition hat, und der kunde die selber nochmal auf dvd brennen darf)

So, jetzt kommen wir zum Problem.
Auf dem Notebook selber ist ein OEM Key drauf geklebt. Da würde ich ja eigentlich von ausgehen, das es der Key zur installation ist. Der ist es aber nicht. Wenn ich bei der Vista installation denn Key eingebe (egal ob 32 oder 64 Bit version) wird dieser Key als falsch erkannt.
Habe dann mal etwas google befragt und raus kam das es zwei verschiedene Keys bei OEM versionen gibt. Einmal der auf dem gehäuse (keine ahnung wofür der gut sein soll) und einen zur installation.

Also habe ich mal everest gestartet, und was finde ich da?
Ein total anderer Key wurde für die Installation benutzt als auf dem Gehäuse.
Denn Key habe ich mir notiert und damit mal die setup gestartet. Dieser Key wird sowohl von der 32 als auch von der 64Bit setup angenommen. Scheint also mein richtiger Key zu sein?

Nun kommt aber die entscheidene frage, wie läuft es dann mit der aktivierung?
Everest sagt mir das Keine aktivierung nötig ist (Produktaktivierung (WPA) nicht benötigt)

Allerdings habe ich in denn "etwas dunkleren foren" gelesen, das eine Produktaktivierung nur dann nicht nötig ist, wenn im Bios eine gewisse ID hinterlegt ist, und zusammen mit der Vista funktion "slmgr.vbs" und der Passenden hersteller datei so Vista aktiviert werden kann.
Rein theoretisch habe ich die richtige datei aus dem Internet bekommen.
Aber was mache ich wenn diese datei nicht mit meiner Bios ID passt? Kann ich dann Vista ganz normal online aktivieren?

Habt ihr dazu vllt selbst schon irgend welche erfahrungen gemacht, und könntet mal berichten wie es bei euch war?

Mfg, Aod
Visit ==> www.Aod1.de.vu <== Wenn du mal ne Abwechslung brauchst ;)

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Beitragvon Joyrider » 08.08.2009, 14:20

Ich finde das ganze System auch total für den A****

Aber generell solltest du es aktivieren können und falls nicht: Ruf da an

Du hast ein Zertifikat mit Code unter dem Notebook. Du hast ein System zu dem Notebook dazu bekommen, ergo hast du eine gültige Lizenz. Und somit muss Microsoft dir das auch aktivieren.

Ich verstehe eh nicht wieso die nicht einfach den richtigen Code raufschreiben, mit dem man dann installieren kann.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
chillmensch
Beiträge: 1935
Registriert: 09.03.2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Beitragvon chillmensch » 08.08.2009, 20:22

Hmm hast du von einer normalen Installationa-DVD installiert, oder hast du dir aus dem Recovery-System eine DVD erstellen lassen?

Der Key, der unten drauf klebt, funktioniert afaik nur mit dem ausgelieferten System von der Recovery-Partition.
Besucht doch auch mal meine persönliche Webseite
Mein letztes Projekt: Fahrschule Kiel

Benutzeravatar
Aod
Moderator
Beiträge: 4420
Registriert: 23.03.2004, 16:18
Wohnort: Nordrhein-Westfalen, Tecklenburg
Kontaktdaten:

Re: Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Beitragvon Aod » 08.08.2009, 20:33

Also bisher habe ich noch keine neuinstallation durchgeführt. Derzeit läuft noch die werksseitige installierte version.

Auf der Recovery partition ist halt eine Setup für eine Vista installation mit allen werksseitigen software addons. Die ich aber keines falls mit installieren will. Ich will eine saubere installation ;) Ohne irgend welchen google scheiss oder veralteten treibern die mein system start total verlangsamen.

Und diese version habe ich halt noch als selbst gebrannte DVD zur verfügung, da ich mir diese "recovery version" selbst brennen durfte.
Bei dieser Recovery version ist auch keine Key eingabe nötige, da es nicht die richtige vista installation ist. Es wird alles an datein so rüber kopiert, das man zum schluss nur noch benutzer accounts anlegen muss und vista fertig installiert ist. So wie es halt beim auslieferungs zustand war.
Somit ist der Key für mich bei der recovery installation nicht nötig.

Da ich aber eine Vista DVD habe, werde ich diese zur installation benutzen um so eine saubere installation zu bekommen. Und da funzt der Key der unten drauf geklebt ist nicht. Wenn ich aber denn Key aus der derzeitigen installierten Vista version auslese und benutze (der ein anderer ist als der unten drauf klebt) kann ich die Vista setup starten.

Aber wie am anfang schon geschrieben, frage ich mich wie es mit der aktivierung abläuft. Ob ich diese version einfach online aktivieren kann, oder ob ich sie mit der "slmgr.vbs" variante aktivieren muss. Wobei ich dann nur hoffen kann das ich die richtigen datein habe, da sonst die aktivierung ja nicht klappt.


Daher meine grund frage, hat irgend jemand schonmal eine Normale Vista DVD zur installation benutzt, und konnte diese dann ohne problem mit seinem OEM key aktivieren?
Oder halt nur über die "slmgr.vbs" variante?

Mfg
Visit ==> www.Aod1.de.vu <== Wenn du mal ne Abwechslung brauchst ;)

Benutzeravatar
Aod
Moderator
Beiträge: 4420
Registriert: 23.03.2004, 16:18
Wohnort: Nordrhein-Westfalen, Tecklenburg
Kontaktdaten:

Re: Vista OEM aktivierung und Recovery krams

Beitragvon Aod » 06.09.2009, 09:45

Hmm, also bisher habe ich noch keine genaue antwort gefunden.
Allerdings habe ich ein kleines proggy gefunden, das schonmal sehr viel versprechend aussieht.

Undzwar Activation Backup and Restore

Das liest denn Key und das Aktivierungs zertifikat aus, und speichert es als datein ab.
Somit kann ich sicher sein das ich das richtige zertifikat habe, das ich dann mit "slmgr.vbs -ilc c:\zertifikat.xrm-ms" wieder einbinden kann und somit Vista aktiviert sein sollte.


================================================
Nachtrag:
Also inzwischen habe ich es mal ausprobiert, und habe mir Vista x64 installiert.
Es hat alles soweit geklappt und ich konnte mein Vista wieder aktivieren.

Wie oben schon beschrieben ist es schon etwas aufwändig.
Nochmal für die nachwelt wie genau es bei mir ablief.

Ich habe als erstes das vorinstallierte Windows gestartet, und dann mit Everest meinen richtigen CD-Key ausgelesen, und nicht der, der unter dem Notebook klebt. Danach habe ich mit "Activation Backup and Restore" eine backup erstellt, und habe somit die zertifikat.xrm-ms datei sichern können. Diese muss man auf jedenfall sichern, denn ohne die klappt nachher das aktivieren nicht.

Danach habe ich eine normale Vista 64Bit installations DVD genommen. Man kann an dieser stelle auch die 32Bit installations DVD nehmen wenn man möchte. (Wer keine installations DVD hat kann sie bei Microsoft für ein paar Euro bestellen, oder auch einfach aus dem Internet laden. Solange man nur die Installations DVD ohne einen CD-Key runterlädt ist es soweit legal)

Danach habe ich dann halt meinen Ausgelesenen CD-Key zur installation benutzt. Und ganz wichtig, man sollte unbedingt die richtige Version auswählen. Wenn man vorher Home Premium hatte, muss man diese auch bei der installation auswählen. Sonst wird es nicht klappen.
Bevor ich nun nach der Vista Installation die Aktivierung gemacht habe, habe ich erst noch Service Pack 1 und 2 installiert. Nachdem die installation abgeschlossen war, habe ich die zertifikat.xrm-ms datei direkt auf Laufwerk C: kopiert und über start -> ausführen mit dem Befehl ""slmgr.vbs -ilc c:\zertifikat.xrm-ms"" die datei installiert. Nachdem die meldung kommt das alles geklappt hat, kann man die datei auf Laufwerk C: wieder löschen. Wenn mann jetzt unter eigenschaften vom Arbeitsplatz guckt, und runter scrollt, sieht man nun das Vista aktiviert ist.
Somit hat alles geklappt und man kann die updates auch herunterladen.

Ich hoffe mal das ich hiermit jemanden weiterhelfen konnte der genau wie ich eine Saubere Vista Installation haben möchte, ohne denn ganzen kram der bei einer Recovery version mit installiert wird.

Mfg, Aod
Visit ==> www.Aod1.de.vu <== Wenn du mal ne Abwechslung brauchst ;)


Zurück zu „Windows Vista / 2008 Server“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste