NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

HDD, optische Laufwerke (CD, DVD, etc), SD-Cards, MMC, Memory-Technologien

Moderator: MOI

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

Beitragvon schmidtsmikey » 04.12.2017, 20:24

Der Einsatz eines Mac Book Pro brachte mal wieder ein nerviges Problem zu Tage: die externe Festplatte, die als zentraler Datenspeicher verwendet wird und vorbildlich mit VeraCrypt verschlüsselt ist, ließ sich lediglich "read-only" unter MacOS Sierra (10.12.6) betreiben. Der Grund: das Dateisystem wurde mit NTFS formatiert, welches die Welten zwischen Windows und Linux problemlos vereinte, aber eben nicht die von Apples Betriebssystem. Welches ist aber nun das optimale Dateisystem für externe Festplatten, das in allen drei Betriebssystemen Mac, Linux und Windows reibungslos funktioniert?

Die Antwort findet man in diesem kurzem, aber äußerst hilfreichen Artikel: http://www.pc-erfahrung.de/hardware/festplatte-optische-laufwerke/bestes-dateisystem-fuer-externe-festplatten-und-usb-sticks.html

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1909
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

Beitragvon psico » 05.12.2017, 06:33

Solider kleiner Artikel. :thx:

Kann man sich nicht einfach "NTFS-3G for Mac" auf den Mac installieren? So hatte ich es in der Vergangenheit gelöst, da das Formatieren externer Festplatten keine Option war. :?:
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

Beitragvon schmidtsmikey » 10.12.2017, 03:38

Leider nur read-only. Es gibt noch eine kostenpflichtige Alternative, was für mich keine Option ist.

Meine Erkenntnis ist: nutze exFAT und du hast die maximale Kompatibilität. Und keine Einschränkung.

Benutzeravatar
Little Steve
Beiträge: 2621
Registriert: 23.05.2005, 18:28
Wohnort: Nürnberg

Re: NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

Beitragvon Little Steve » 11.12.2017, 22:42

Gibt es bei den einzelnen Dateisystemen eigentlich nennenswerte Unterschiede in den Lese-/Schreibzeiten?

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4330
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: NTFS, exFAT oder FAT? Was ist optimal für externe Festplatten und USB-Sticks?

Beitragvon Joyrider » 12.12.2017, 17:10

Beim normalen Gebrauch dürftest du da kaum was merken, zumindest geht es mir so bei meinen externen Platten (USB 2.0 und 3.0).

Ich hänge aktuell noch bei FAT32, wo es möglich ist, allerdings merke ich auch immer mehr die Begrenzung auf 2TB insgesamt und 4GB Dateien. Bei den alten Konsolen (XBOX 360 und Playstation 3) ist es allerdings das sinnvollste.

Das Apple mit NTFS solche Probleme hat wundert mich jedoch ein wenig.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD


Zurück zu „Festplatten, Laufwerke & Speichermedien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste