Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Mobilfunk, iOS, Android, Windows Mobile, Verträge, Prepaid

Moderator: coolmann

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon schmidtsmikey » 28.09.2016, 18:36

Nach zahlreichen Verlusten in den vergangenen Quartalen und mit einem Marktanteil von unter einem Prozent zieht Blackberry die Notbremse. Die Herstellung von Smartphones aus dem Hause Blackberry gehört nun der Vergangenheit an. Stattdessen wird die Produktion der Blackberry-Geräte an externe Hersteller abgegeben, so dass Blackberry sich mehr auf die Entwicklung des Betriebssystems konzentrieren kann. Außerdem soll der Fokus vermehrt auf Dienstleistungen liegen, mit welchem in Zukunft das Unternehmen wieder in schware Zahlen gebracht werden soll.

Fraglich ist nur, ob die neue Strategie wirklich aufgehen wird. Das Blackberry-Betriebssystem konnte sich nie wirklich gegen die starke Konkurrenz aus dem Hause iOS und Android bewähren. Hinzu kommt, dass Blackberry bereits einige Smartphones mit Android vertreibt, die besonders "gehärtet" sein sollen, sprich der Sicherheitsaspekt im Vordergrund steht. Hiermit hat man quasi die Daseinsberechtigung von Blackberry OS vernichtet, denn Blackberrys zeichneten sich vor allem durch einen hohen Abhörschutz aus. Eine quasi nicht knackbare Verschlüsselung und die Umleitung über Server in Großbritannien, waren Gründe, warum gerade Unternehmen auf Blackberry setzten. Aber auch hier gab es einen Wandel: iPhones und Android-Smartphones sind genau so Gang und Gebe wie Windows als PC-Betriebssystem.

Wir fassen zusammen: der Smartphone-Markt ist weiterhin im Wandel. Nach Nokia verschwindet mit Blackberry ein weiterer Veteran aus den Anfangstagen. Schade eigentlich, aber nicht unerwartet...

Weitere Infos hier: http://boerse.ard.de/aktien/blackberry- ... hr100.html

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1339
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon Benschzilla » 29.09.2016, 07:14

Nokia plant im übrigen sein Comeback mit Highend Smartphones. Aber da weiß ich auch nicht, was ich von halten sollte, der Markt ist mittlerweile sehr schwierig geworden.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon schmidtsmikey » 29.09.2016, 18:55

Nokia hat einen guten Ruf. Viele der ab 25 Jährigen werden bestimmt Interesse haben. vielleicht noch einmal das Feeling eines Nokia 5110 haben ;-)

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon Joyrider » 05.10.2016, 18:00

Blackberry baut an sich sehr gute Geräte und hat auch eine überzeugende Software.

Wird nur leider in Zeiten von Android/Apple zu wenig nachgefragt, was an sich echt schade ist, denn die Möglichkeiten mit BB sind gerade für viele Firmen enorm. Im Privatbereich hingegen absolutes Nischenprodukt.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon schmidtsmikey » 11.10.2016, 19:01

Hmm, aber gerade Firmen setzen auch nicht mehr auf Blackberry. Und ich habe immer die Leute fluchen hören, die geschäftlich zu blackberry gezwungen wurden. D.h. für mich, dass Blackberry irgendwo doch nicht so rund funktioniert.

Benutzeravatar
Andy Warhol
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2016, 08:44

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon Andy Warhol » 02.11.2016, 09:13

schmidtsmikey hat geschrieben:Nokia hat einen guten Ruf. Viele der ab 25 Jährigen werden bestimmt Interesse haben. vielleicht noch einmal das Feeling eines Nokia 5110 haben ;-)


... oder eines Handys, das man als Hammer einsetzen kann, und nachher ruhig damit weiter telefonieren können!

Benutzeravatar
Andy Warhol
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2016, 08:44

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon Andy Warhol » 02.11.2016, 09:18

Joyrider hat geschrieben:Blackberry baut an sich sehr gute Geräte und hat auch eine überzeugende Software.

Wird nur leider in Zeiten von Android/Apple zu wenig nachgefragt, was an sich echt schade ist, denn die Möglichkeiten mit BB sind gerade für viele Firmen enorm. Im Privatbereich hingegen absolutes Nischenprodukt.


Ich denke, dass die Benutzung von iPhones und Blackberry läuft irgendwie parallel. Ich sehe oft Menschen, die privat ein iPhone besitzen und geschäftlich über einen Blackberry kommunizieren. Eine übliche Szene im Zug werktags gegen 8 Uhr: in die Tasche greifen, erst mit dem iPhone spielen, dann kurz die Emails über den Blackberry abrufen, und dann zurück zum iPhone und privaten Whatsapp-Chats.

Daher stehen iPhone und Blackberry in keiner direkten Konkurrenz. Das Verhältnis zwischen den beiden ist etwa kompliziert.

Benutzeravatar
PC_Freudiger
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2016, 09:45

Re: Nach Nokia nun auch Blackberry - keine Smartphones mehr

Beitragvon PC_Freudiger » 02.11.2016, 14:16

Nach Blackberry Passport hat Blackberry erst mit echter Tastatur aufgegeben, jetzt stellen sie die ganze Produktion ein??


Zurück zu „Smartphones, Handys & Telefonie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast