Wahlergebnisse

Börse, Aktien, politische Angelegenheiten, Soziales, Wirtschaftspolitik

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 22.09.2013, 19:01

Es ist so traurig.

Wenn die CXU die PKW-Maut durchsetzt werden sich einige viele Leute eine neue Arbeit suchen müssen, denn die Autobahn-Fahrt zur Arbeit wird dann zu teuer.

Ich meine: Wie können soviele Leute Merkel wählen? ALLE hier in der Gegend die ich kenne haben so eine Hasskappe auf sie und hätten ein Fass aufgemacht wenn die Kanzlerin abgewählt worden wäre. Und dann sowas?

Klar, jeder wie er meint, aber ich kann es in keinster Weise nachvollziehen, denn so weit wie die Schere zwischen arm und reich auseinanderklafft und noch mehr klaffen wird, da kann man nicht noch sowas unterstützen.

Und wenn dann bald der Schuldenschnitt für Griechenland kommt und es den Sparern an die Einlagen geht, dann werden die Leute wissen was und wen sie gewählt haben.



Und last but not least: Vermutlich wirds nun doch noch CDU/SPD als große Koalition und damit dann gute Nacht. (Ich persönlich hoffe ja auf 50,001% Sitze für die CDU, mit der Hoffnung das dann einzelne Abweicher denen die Gesetze vermiesen. Mit der SPD zusammen werden die einige Scheisse durchdrücken und danach wird keine Sau mehr die SPD wählen.)
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

linuxone
Beiträge: 66
Registriert: 20.12.2008, 08:46
Wohnort: NRW

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon linuxone » 22.09.2013, 20:35

Es ist schon viele Jahre her, da gab es auf einem Spielplatz bei mir um die Ecke eine sehr passende Graffiti:

Alle 4 Jahre Wahlium fürs Volk.

Die exakte Schreibweise des entscheidenden Wortes ist mir jetzt nicht mehr geläufig, aber die Bedeutung ist wohl klar. Ich finde, daran hat sich bis heute nichts geändert.

Das Wahlvolk - zumindest viele davon - hat halt ein Kurzzeitgedächtnis, das durch intensives "Wahlium" noch verstärkt wird.

Thomas

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 937
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Jensomio » 22.09.2013, 20:40

Naja ich finde das Ergebnis auch alles Andere als toll. Naja juckt mich nicht mehr, ich wander eh bald aus (ernst gemeint).
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1600
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon -AB- » 22.09.2013, 22:43

Lustig, ich kenne keinen, der CDU wählt. Aber irgendjemand wird es wohl getan haben...

Tja, so siehts wieder schwarz aus die nächsten 4 Jahre ;)

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon schmidtsmikey » 23.09.2013, 06:20

Leute, nicht aufregen. Auch wenn es auf Bild-Zeitungs-Niveau ist: wirklich viel EInfluss auf die Bundespolitik hat man nicht. Außerdem behaupte ich, dass keiner von uns hier in der Lage ist, Politik auf diesem Niveau vollständig zu verstehen. Was gut ist, was schlecht ist... Punkte wie Schere-zwischen-Arm-Reich, Atomkraft ja/nein usw. Bei jeder dieser Fragen sollte man sich die Frage stellen: "wie würde ich das Problem lösen, wenn ich Kanzler/in für die unterschiedlichsten Menschen in Deutschland bin".

All die Verflechtungen, Abhängigkeiten und Probleme aus unterschiedlichsten Problemen kann ein Otto-Normal-Mensch überhaupt nicht verstehen. Ich glaube, ein Politiker wie Helmut Schmidt kann von sich behaupten, dass er weiß, wie das Spiel funktioniert. Aber beherrschen tut er es noch lange nicht.

Ehrlich gesagt nervt es mich, dass jeder sich einen kleinen Themenbereich schnappt und damit argumentiert, oder besser gesagt damit sein Leid klagt. Gund-Zufriedenheit sollte man mal an den Tag legen, was ich tue. Der Grund: es ist keine Partei aus einem extremen Bereich an die Spitze gekommen (Ausnahme die Linke, wobei der Begriff extrem etwas übetrieben ist). Keine NPD, keine AfD usw... Das ist doch schon mal gut. Und ob CDU, SPD, Grüne? Im Prinzip alle in demselben Spinnennetz gefangen.

Ich sehe auch viele Probleme im Land und erhoffe mir von der kommenden Regierung keine wesentlichen Änderungen. Dafür funktioniert aber vieles wunderbar in unserem Land.

Ich persönlich lebe auch Politik. Nicht durch "Wahl-Propaganda", sondern indem ich in mein unmittelbares Umfeld gestalte. Ist doch viel wichtiger als Bundestagswahlen. Das fängt schon an, dass ich an der Supermarkt-Kasse einer alten Dame beim Einkauf helfe. Oder Diskriminierung entgegenwirke, indem ich es anspreche, wenn es mir auffällt.

@Joyrider
So viele Parolen, die ich von Dir höre, sollten dich mal dazu veranlassen, in die lokale Politik zu gehen. Es scheint Dir sehr, sehr wichtig zu sein, also zögere nicht :-)

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 23.09.2013, 08:48

Ich kann nicht in die Politik gehen, dafür bin ich zu ehrlich.

Und ja, es ist nicht alles schlecht in diesem Land. Aber ab und zu muss der Frust einfach mal raus und wenn ich solche Wahlergebnisse sehe dann hat entweder:
a) die CXU bei den Wahlen betrogen (Briefwahl-Schummeln ist ja "einfach")
oder
b) die Leute glauben den leeren Versprechungen und wählen daher CXU
oder
c) es sind wirklich knappe 50% der Bürger/Wähler mit der CXU zufrieden und wählen sie deshalb.

Da allerdings der Mittelstand am meisten leidet und mit 80% die größte Gruppierung ist, würde mich C doch sehr wundern.

Ich möchte an dieser Stelle auch keiner Partei (inklusive CDU/CSU) einen Wahlbetrug unterstellen. Es ist nur leider so das die Fälschung und das Betrügen bei der Briefwahl sehr einfach ist und das da leider kaum eine Partei was gegen tut.

Bei der aktuellen Wahl brauchte ich auch nichtmal meinen Perso vorzeigen. Das nächste Mal mache ich mir einfach 2-3 Kopien vom Stimmzettel und gehe mehrmals und sage das die sich da wohl beim Abhaken vertan haben. ;) Ist ja scheinbar kein Thema.

Naja, mal schauen was kommt. Ich hoffe ja auf eine minimale knappe Mehrheit der CDU, so das uns wenigstens die große Koalition erspart bleibt. Denn die würde die SPD entgültig beerdigen, und dann haben wir nur noch schwarz/rot oder schwarz/gelb.

Wenn es denn noch soweit kommt, denn die Autobahn-Maut die kommen wird, wird viele Arbeitnehmer die pendeln sehr hart treffen. Und dann ist für viele die Frage ob sie es sich noch leisten können zu arbeiten (und das ist es was mich so traurig und wütend macht).
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Andy_20 » 23.09.2013, 09:02

Joyrider hat geschrieben:Und ja, es ist nicht alles schlecht in diesem Land. Aber ab und zu muss der Frust einfach mal raus und wenn ich solche Wahlergebnisse sehe dann hat entweder:
a) die CXU bei den Wahlen betrogen (Briefwahl-Schummeln ist ja "einfach")
oder
b) die Leute glauben den leeren Versprechungen und wählen daher CXU
oder
c) es sind wirklich knappe 50% der Bürger/Wähler mit der CXU zufrieden und wählen sie deshalb.


Du hast d vergessen: es gibt keine Alternative, oder willst du jemanden wählen der dir den Stinkefinger zeigt, hoch arrogant ist und noch leerere Versprechungen macht.

Mein Direktmandat bei mir hat klar gewonnen, aber meine Zweitstimme hat die 5% Hürde nicht ganz geschafft.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon schmidtsmikey » 23.09.2013, 09:11

@Joyrider
Also jetzt sind wir wirklich auf Bild-Zeitung-Niveau angekommen. Wahlbetrug, Stimmzettel-Fälschung, Mehrfach-Wahl, leicht zu manipulierende Briefwahl...

nene, ich bin raus aus der Diskussion,

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 23.09.2013, 14:36

Hast du dich denn mal informiert was die Hürden sind für eine Briefwahl?
http://wiki.piratenpartei.de/Bundestags ... /Briefwahl
http://blog.idh-online.com/allgemein/br ... -unsicher/

Die Wahlscheine, welche man per Post erhält, werden beim Auszählen nicht mehr mit dem Bürgerverzeichnis verglichen. <<<<< Lieschen Müller in Hamburg gibt es nicht. Trotzdem konnte sie 100x ihre Stimme abgeben. Denn es lagen ja Wahlzettel mit Unterschrift vor.

Unterschrift gefällig?
Nimm eine von denen hier:
https://www.google.de/search?q=lieschen ... t&tbm=isch


Wenn ich mich irre oder hier falschen Fakten präsentiere dann korrigiere mich gerne.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 937
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Jensomio » 23.09.2013, 16:34

Andy_20 hat geschrieben:
Joyrider hat geschrieben:Und ja, es ist nicht alles schlecht in diesem Land. Aber ab und zu muss der Frust einfach mal raus und wenn ich solche Wahlergebnisse sehe dann hat entweder:
a) die CXU bei den Wahlen betrogen (Briefwahl-Schummeln ist ja "einfach")
oder
b) die Leute glauben den leeren Versprechungen und wählen daher CXU
oder
c) es sind wirklich knappe 50% der Bürger/Wähler mit der CXU zufrieden und wählen sie deshalb.


Du hast d vergessen: es gibt keine Alternative, oder willst du jemanden wählen der dir den Stinkefinger zeigt, hoch arrogant ist und noch leerere Versprechungen macht.

Mein Direktmandat bei mir hat klar gewonnen, aber meine Zweitstimme hat die 5% Hürde nicht ganz geschafft.


Ich will so einen. Für mich ist er auch nicht der perfekte Kandidat. Leere Versprechungen? Er hat nicht die Chance es zu beweisen, dass sie nicht leer sind. Es wurden immer leere Versprechungen gemacht... Die Richtung ist das was zählt. Und mir gefällt sie einfach nicht. Ich komme aus relativ armen Verhältnissen und bin dabei mich (sehr mühsam) recht weit hoch zu arbeiten. Ich habe es mit sehr vielen sehr vermögenden Menschen zu tun. Und mir gefällt es einfach nicht was die alles treiben können, um noch mehr Geld am Staat vorbei zu schaffen.

Mir ist einer der im richtigen Kontext (der war in meinen Augen richtig) mal eben nen Mittelfinger zeigt lieber als so ne Großmutti, die den ganzen Tag da steht und sagt: "Nun gut, da müssen wir mal schauen." und dann doch wieder sich nach dem Wind richtet. Mir wäre auch mal eine klare Linie und eine "Anpackatmosphäre" lieber als dieses Kasperletheater.
Wir werden aus dieser Monarchie nie raus kommen, wir nennen es immer nur anders. Nur wenn du die Gunst derer hast die mehr haben als du, kannst du aufsteigen. Oder du hast mit ner guten Idee verdammtes Glück. Ich bin der Meinung, dass sich im laufe der Zeit sich der Standard für alle verbessert hat, aber das Kind bekommt eben immer nur einen anderen Namen...
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 23.09.2013, 16:47

Das mit D hatte ich total überlesen.

Um auch meinen Senf dazu zu geben:
Mir ist der Stinkefinger 10x lieber als die Merkel-Raute, denn der Stinkefinger kommt ehrlich rüber.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1600
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon -AB- » 23.09.2013, 20:06

Das, was ich den alteingesessenen (und immer wieder gewählten) Politikern vorwerfe ist gar nicht, dass sie ihren Job per se schlecht machen.
Dafür bin ich kaum genug qualifiziert - in manchen Situationen muss man leider tatsächlich hingehen und jemandem "vertrauen". Dass niemand ernsthaft glaubt, dass Wahlversprechen jemals eingelöst werden, ist ja schon ein Armutszeugnis für sich...

Aber was ich ihnen wie gesagt vorwerfe, ist, dass sie keine Ahnung davon haben, wie es ist, als normaler Bürger zu leben. Gerade in letzter Zeit oft gehört - "setzt die Politiker auf Mindestlohn und schaut zu, wie schnell sich die Dinge ändern" - da ist einfach was wahres dran.
Als Abgeordneter des Volkes sollte man nunmal das Volk vertreten, und das geht nur, wenn man eine ungefähre Ahnung davon hat, wie es tickt...

Tja, meine Stimme ist in die 2.2 Prozent Piraten geflossen ;) Kaum ein halb ausgearbeitetes Inlandskonzept, aber dafür eins, dem ich zustimmen kann. Eine bessere Protestwahl gibt es ja wohl auch nicht ;)

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Andy_20 » 23.09.2013, 20:19

Jensomio hat geschrieben:Ich will so einen. Für mich ist er auch nicht der perfekte Kandidat. Leere Versprechungen? Er hat nicht die Chance es zu beweisen, dass sie nicht leer sind. Es wurden immer leere Versprechungen gemacht... Die Richtung ist das was zählt. Und mir gefällt sie einfach nicht. Ich komme aus relativ armen Verhältnissen und bin dabei mich (sehr mühsam) recht weit hoch zu arbeiten. Ich habe es mit sehr vielen sehr vermögenden Menschen zu tun. Und mir gefällt es einfach nicht was die alles treiben können, um noch mehr Geld am Staat vorbei zu schaffen.


Ich kenne da noch jemanden der arbeitet jetzt bei Gazprom, das war auch so ein Typ wie dieser und auch noch in der selben Partei.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 937
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Jensomio » 23.09.2013, 20:20

Aha Schröder und Steinbrück sind Zwillinge?

Edit: Ich hatte mich heute mit nem Mädel über die Wahl unterhalten. Die Begründung, warum sie nicht die Piraten gewählt hat war folgende:"Ich wollte nicht, dass der Steinbrück an die Macht kommt, der hat so nen irren Blick..."
DAS finde ich schon recht bedenklich.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 24.09.2013, 15:46

Über die Kompetenz der Politiker lässt sich streiten.

Wenn ein Kind die Poltikerin, die (unter anderem) für Internet und Co fragt welchen Browser sie benutzt und sie nicht mal weiß was ein Browser ist, dann spricht das in meinen Augen Bände.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon schmidtsmikey » 24.09.2013, 16:39

...weil jemand aus einem winzigen Teilbereich des Wissens keine Antwort parat hat. Ok, der Begriff Browser ist wirklich allgegenwärtig :-)

Trotzdem: ein Politiker, der an der politischen Spitze steht, steckt uns alle in Sachen wissen locker in die Tasche. Auch eine Frau Merkel...

Und ich wiederhole mich: wir sind bei der Argumentation wieder auf Bild-Zeitung-Niveau. Dann müssen wir das Thema leider in den Offtopic verschieben.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon Joyrider » 24.09.2013, 18:51

Wenn du meinst verschieb es.

In meinen Augen ist es jedoch kein "Bild-Niveau". Und wenn eine Politikerin sich für Zensur (auch Internetsperren) genannt einsetzt und derlei Dinge entscheiden soll, dann ist eine gewisse Kompetenz einfach Pflicht. Nur wenn die Entscheiderin nicht mal weiß was ein Browser ist, dann gute Nacht.

Davon ab verstehe ich bis heute nicht wieso keine der großen Parteien gegen Kindesmissbrauch vorgeht. Gegen Kinderpronographie im Internet sind sie alle, aber gegen die echten Verbrecher die die Kinder missbrauchen und das filmen geht keiner vor. Gegen die Schweinepriester in der Kirche (die Priester die Kinder missbrauchten) ja auch nicht.

Und ja, das eben war wirklich ein wenig off-topic. Aber wenn man nicht mal weiß was ein Browser ist, dann sollte man in allen Gesetzen und Gesetzentwürfen die Internet, Datenschutz, Urheberrecht und Co betreffen meiner Meinung nach gepflegt die Fresse halten und es den Personen überlassen die sich damit auskennen.


Dieses Forum ist einer der wenigen Plätze wo man noch anständig (ohne beleidigen usw) über Politik diskutieren kann und das finde ich schön.


Wie einer im Golem.de-Forum ganz passend schrieb:
Es ist traurig, das die Menschen die sich für unsere Grundrechte einsetzen dafür noch rechtfertigen müssen, anstatt da sie den nötigen Beistand bekommen.
Und da steht weiter: Wenn man sowas sieht dann ist es kein Wunder das die CDU soviele Stimmen kassiert.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1600
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon -AB- » 24.09.2013, 19:51

Wieso ist eine religiöse Partei überhaupt zugelassen... Haben wir nicht eine Trennung von Kirche und Staat?

Ich mein nur, wenn es eine Partei Sozialer Juden oder eine Muslimische Partei Deutschlands gäbe - was glaubt ihr, wie laut plötzlich alle nach Verboten schreien würden. (Diese radikalen Fanatiker! Die dürfen doch keine Partei bilden!) Aber Christen - hats ja schon immer gegeben, das wird schon okay sein. Hat Papa gewählt also muss das so...

Zum Bild-Niveau kann ich nichts sagen, weil ich keine Bild les :P

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon schmidtsmikey » 25.09.2013, 06:23

Mir persönlich geht es um den allgemeinen Blick. Und grundsätzlich leben wir in Deutschland in einem guten Land. Ich will kein Amerika. Oder sogar Somalia und ähnliches. Wir haben tolle Grundrechte, einen Sozialstaat der seines gleichen sucht, vor dem Gesetz sind alle Bürger gleich, Religionsfreiheit (ja, in der T***ei dürfte man niemals eine Kirche bauen, was viele behaupten, aber warum sich mit schlechten Beispielen vergleichen???) und und und und und ...

Ich könnte jetzt einen rieeeeeeeeesen Topic schreiben, was alles gut in Deutschland ist.

Genauso gibt es viele Punkte, die ich kritisch sehe, anders machen würde und über die ich mich ärgere. Es gibt viele Probleme, Ungerechtigkeit. Ich lebe in Hamburg, sehe jeden Tag wie krass die oft zitierte "Schere zwischen Arm und Reich" ist. Letztens wartete ich an der Ampel: auf der Straße Autos im Wert von 100.000, 200.000 Euro. Direkt neben mir: ein Junkie auf'm Fahrrad, dem eine Spritze aus der Hosentasche guckte. Soetwas geht nicht. Gleichzeitig stelle ich mir die Frage: wie kann man soetwas korrigieren? Wie können Menschen so reich sein (Marktwirtschaft? Doch lieber Planwirtschaft? Ne, das war auch nicht gut)? Wie können so viele Menschen im Leben so untergehen (wo bleibt die Gesellschaft?).

Was ich aber trotz der vielen Probleme nie mache: mein Niveau so herunterschrauben, um auf den von mir nun 38.000mal genannten Bild-Zeitungs-Niveau Parolen in die Welt zu schreien, weil mir einige wenige Punkte nicht gefallen. Wenn jemand seinen Frust rausen lassen möchte, dann empfehle ich Sport.

P.S.: Kindesmißbrauch, Verletzung des Datenschutzes & Co. sind sehr wichtige und sensible Themen. Nicht dass mich jemand falsch versteht.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wahlergebnisse

Beitragvon schmidtsmikey » 25.09.2013, 06:58

Und dann noch einmal ein Beispiel dafür, dass ich persönlich das riesen Thema Politik nicht 100% verstehe, da es sehr komplex ist:

Es geht um die Hartz-Gesetze. Jeder von uns weiß, dass viele Menschen davon nicht leben können, Leiharbeit und Unterbezahlung verstärkt auftreten. Hartz IV ist alles andere als sozial gerecht, wobei was ist sozial gerecht? Ich kann es nicht sagen. Auf der einen Seite ist es unmöglich, von dem wenigen Geld richtig am Leben teilhaben zu können. Ich kürze es ab: wer Hartz IV bezieht, lebt am Minimum.

Der erste Gedanke wäre: Hartz IV abschaffen. Jetzt kommt aber (meine) Frage, die zum Nachdenken anregt. Es waren die SPD und Grüne, welche die Gesetze verabschiedet haben. Nicht CDU oder FDP, wie zu erwarten wäre. Der Flügel, der für soziale Gerechtigkeit steht. Bitte irgendwelche Verschwörungstheorien mal beiseite lassen und klar nachdenken: warum sollte ein G. Schröder als Ziel haben, als Abschaffer sozialer Gerechtigkeit in die Geschichtsbücher einzugehen? Warum setzt eine SPD ihr ganzes Image auf's Spiel? Leute, Politiker sind berechnend und es wird schon seine Gründe gehabt haben, warum die Hartz IV Gesetze gekommen sind. Warum sollte sich jemand ins eigene Fleisch schneiden. Ein Politiker wie Schröder bekommt nach seiner Amtszeit immer einen Posten, muss sich also um seine finanzielle Zukunft keine Sorgen machen.

Und SPD/Grüne argumentieren, dass ohne Hartz IV Deutschland nicht so gut dastehe. Deswegen ist es sozial gerecht.

Was stimmt? Ich habe keine Ahnung. Ich bin kein VWL-Professor. Ich möchte nur mal zum Nachdenken anregen und zeigen, dass Politik nicht einfach ist und mehr bedeutet, als ein zu wissen, was ein Webbrowser ist...


Zurück zu „Politik, Wirtschaft & Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast