Suche eine Spiegelreflexkamera

Digitalkameras, Scanner, Photoshop, Gimp, analoge Fotografie

Moderatoren: lueftermeister, coolmann

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 02.01.2015, 16:20

Bräuchte in Zukunft eine Spiegelreflexkamera. Wir bekommen in 7 Monaten ein Baby und es sollen natürlich viele Bilder geschossen werden. Was könnt ihr mir da empfehlen? Kriegt man schon eine gute Kamera für ca. 500€ ?

Vor paar Monaten wurde im Forum folgendes empfholen:

Nikon D3100
oder
Canon EOS 1100D

Das sind Einsteiger-Spiegelreflexkameras.


sind die noch aktuell? Gibt es vielleicht schon Nachfolger?
Bin ein völliger newbie (Anfänger) und habe mit Blenden etc. überhaupt keine Ahnung^^

Bazooka
Beiträge: 230
Registriert: 28.06.2009, 19:30
Wohnort: Leipzig

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Bazooka » 02.01.2015, 22:29

meine Empfehlung günstigen Body von Nikon oder Canon und ein Objektiv aus diesem Artikel hier http://www.pc-erfahrung.de/hardware/spi ... stieg.html damit machste nix verkehrt. Die von dir genannten, da gibts mittlerweile die Nachfolger Nikon D3200 und Canon EOS 1200D. Jeweils um die 300€ der Body. Bleiben 200€ fürs Objektiv.
Wenn ein Mann im Wald seine Meinung sagt und keine Frau hört es, hat er dann trotzdem Unrecht?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 03.01.2015, 20:04

Hallo Tomek,

das freut mich natürlich, dass Du bald Papa wirst. Drücke Dir und Deiner Familie die Daumen, dass alles gesund und munter über die Bühne geht. Und es ist natürlich der beste Anlass, sich eine bessere Kamera zu kaufen. Leider ist bei einer DSLR die Kaufberatung immer etwas ausführlicher. Aber ich versuche, mich kurz zu fassen :-)

Warum machen DSLR bessere Bilder
In den meisten Fällen meint der Neuling und ambitionierte Smartphone-Knipser, dass (1) der Hintergrund unscharf bzw. verschwommen ist (~Bokeh), (2) dass Bilder "gestochen" scharf sind und (3) dass man bei bei schlechten Lichtverhältnissen schöne Bilder hinbekommt.

Bei den drei genannten Punkten liegt die Anforderung vor allem bei:
(1) = dem Objektiv, da über die Blende und Brennweite die Unschärfe gesteuert wird
(2) = dem Obektiv, da je besser die Linsen verarbeitet sind, desto knackiger die Bilder
(3) = der Kamera, da Sensorgröße und -empfindlichkeit (~ ISO-Wert) für das Bildrauschen zuständig sind (siehe Artikel Nikon D5200 Bildrauschen

Alles weitere stufe ich in den Bereich "Hobby-Fotografie" ein, sprich wenn man sich ernsthaft mit der Materie Fotografie auseinandersetzen möchte.

Kaufberatung: Größe
Vorweg: DSLR sind keine Handtaschen-Kameras, sondern hängen unhandlich an der Schulter :) Wenn das ein Problem sein sollte, dann bitte Systemkameras oder guten Digitalkameras vorbeischauen.

Kaufberatung: Body ist wichtig, aber wichtiger ist ein gutes Objektiv
Bevor ich meine Nikon D5200 vor 1 1/2 Jahren gekauft habe, bekam ich einen wunderbaren Tipp: "Kauf den Kamera-Body und ein gutes Reisezoom-Objektiv. Auf jeden Fall nimm nicht das Bundle bestehend aus Kamera und 18-55mm Kit-Objektiv". Und selbst heute freue ich mich noch, dass ich diese beherzigt habe, denn:

  • Ein Reisezoom-Objektiv ist die Eierlegende-Wollmichsaum, ist handlich, relativ preiswert und deckt alle möglichen Einsatzgebiete (Landschaft, Portrait, Nahaufnahme, Tierfotografie) ab
  • Bietet es zu Beginn wunderbare Möglichkeiten, mit Brennweiten (Zoom) zu spielen. Unschärfe habe ich u Beginn immer dann hinbekommen, wenn ich "voll herangezoomt" habe.
  • Mit einem Reisezoom ist man breit aufgestellt, später kann man sich dann spezialisieren. Bsp. ein Objektiv für Makro-Fotografie kaufen.

Wie mein Vorredner bereits sagte: schau Dir folgenden Artikel und Du verstehst, was ich meine: http://www.pc-erfahrung.de/hardware/spi ... stieg.html

OK, wir könnten jetzt beispielsweise das SIGMA 18-200mm mit Bildstabilisator für 255 Euro (Link zu Amazon) kaufen. Ich habe ein 18-270mm, aber die letzten 70mm merkt man kaum noch.

Kaufberatung Body
Ist schon fast unspannend, da heutzutage alle DSLR von Canon und Nikon (und andere Herstelle wie Pentax) super Bilder machen. Ich hatte mir damals eine riesen Vergleichsliste über die technischen Daten gemacht, was aber zum Einstieg nicht wirklich Sinn macht. Heute finde ich es fast schon egal, ob die kürzeste Verschlusszeit nur 1/4000 statt 1/8000, die Bilder pro Sekunde 4, statt 5 oder die Anzahl der Fokusfelder 11 statt 39 beträgt. Ganz im Ernst: wir sind keine Profis und ich hatte echt noch keinen Fall, wo ich gedacht hatte: "boah, ich brauche ne bessere Kamera".

Und dann wird es auch schon merkwürdig: Nikon, Canon & Co. verbauen nahezu überall dieselben Sensoren und die "Technik auf die es ankommt" ein, lassen sich aber dann einfache Dinge wie ein klappbares Display oder ein zweites Bedienrad teuer bezahlen.

Lange Rede, kurzer Sinn: alle modernen Kameras sind absolut top. Schau Dir ein paar Modelle an und überleg, was Du wirklich brauchen könntest. Ich habe mich damals für die D5200 entschieden, weil sie ein klappbares Display hat, was ganz nützlich ist. Und vielleicht aus Unwissenheit, da ich nicht allen Schnickschnack brauche. In der Familie wurde der Vorgänger D5100 verschenkt, ist mit der D5200 ebenbürtig.

Um im Preisrahmen zu bleiben, empfehle ich Dir die Nikon D3200. Kostet bei Amazon nur noch 255 Euro (Link zu Amazon)

Ansonsten hier eine kleine Marktübersicht, was "gut" ist:

Nikon
D3200
D3300 (wie D3200, aber mit GPS und WLAN)
D5100 (Klappdisplay)
D5200 (Klappdisplay, 24 statt 16 MP = ist aber eigentlich egal)
D5300 (wie D5200, aber mit GPS und WLAN)
alles darüber ist zu teuer

Canon
1200D
100D
650D oder 700D

Wenn Du Dich fragst, ob Canon oder Nikon? Ist auch egal. Beides top Hersteller. Ich finde die Canons fühlen sich wie Plastikbomber an. Dafür hat Canon ein paar günstige Einsteiger-Objektive im Angebot.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen....

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 05.01.2015, 11:56

Vielen Dank euch beiden, die Infos über die Hauptseite sind super!! Hat mir sehr viel geholfen. Und das man sone kits nicht kaufen sollte, ist schon ein echt guter tip. Wusste bis vor kurzem Garnicht was mit Brennweite gemeint ist. Bin am überlegen mit eventuell die d5200 zu holen.

Andere Frage, warum kein Sony apparat? Man hört doch soviel von denen?

Schreibe später mehr, bin auf arbeit :D

Edit:
@ Mikey: ich finde deine artikel super!! Wusste bis dato Garnicht, das es artikel über DSLR Kameras gibt. Du bringst alles auf den Punkt, was man wissen sollte. Habe bis vor kurzem echt nicht gedacht, das man SD Karten bei Kameras auch zu überdimensioniert kaufen kann.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 05.01.2015, 19:28

Tomek hat geschrieben:Bin am überlegen mit eventuell die d5200 zu holen.

Die habe ich. Also falls Du fragen hast, her damit :) Wichtig ist: nimm Deine Wunschkandidaten mal in die Hand. Die Haptik ist sehr wichtig, auch die Verarbeitung usw. KAnn mich nur wiederholen: Sony, Pentax (Lüftermeister hat eine), Canon, Nikon, Olympus machen alle gute DSLR und DSLM Kameras....

Andere Frage, warum kein Sony apparat? Man hört doch soviel von denen?

Auch für Sony gilt: guter Sensor, durchweg gute Kritiken. Hatte damals auch eine Sony in der Auswahl. Kann mich aber bis heute nicht mit dem elektronischen Sucher anfreunden, also dort wo du mit einem Auge durchguckst. Wie soll ich das erklären? Du siehst die Welt nicht normal, sondern typisch elektronisch (verpixelt). Soll seine Vorteile haben, aber ich kann das nicht ertragen. Am besten mal eine Sony und Nikon in die Hand nehmen, durch den Sucher schauen, und Du verstehst was ich meine.

@ Mikey: ich finde deine artikel super!! Wusste bis dato Garnicht, das es artikel über DSLR Kameras gibt. Du bringst alles auf den Punkt, was man wissen sollte. Habe bis vor kurzem echt nicht gedacht, das man SD Karten bei Kameras auch zu überdimensioniert kaufen kann.

Danke für das Lob! Ist das Ergebnis aus eigenen Erfahrungen (ich stand vor 2 Jahren vor demselben Problem) und Fragen von Freunden. Der Artikel mit der Brennweite ist dadurch entstanden, weil ich einem Neuling das Ding mit dem Reisezoom erklären wollte :)

P.S.: sag uns mal Deine Kandidaten aus der engeren Auswahl und ich sage Dir was dazu.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 12.01.2015, 19:56

So, wo fange ich am besten jetzt an? :D

Ich war heute bei MM gewesen und hatte mir folgende verfügbare Spiegelreflexkamera (DSLR) angesehen:

Canon: EOS 1200D, EOS 700D
Nikon: D3200, D3300, D5100, D5200, D5300
Sony: Leider war keine günstige alpha Version vor Ort

Bevor ich zu MM fuhr, hatte ich mich nochmal im Netz belesen und verglichen, welche großen Unterschiede zwischen den Modellen vom jeweiligen Hersteller gibt. Bildsensor, Picture-Control-System, Belichtungszeit, ISO und so weiter ... Fakt war: Ich hatte in dieser Thematik echt keine Ahnung :shock:. Also ging es gleich nach der Arbeit ab zu MM.

Will nun mal meine Empfindung zu den jeweiligen Modellreihen beschreiben.

Verarbeitung
Canon:
Die DSLR hat sich beim Bedienen bzw. Halten sehr plastisch angefühlt. Das Einstellrad hat mir im Vergleich zur Nikon, nicht so besonders gefallen. Genauso das Display.

Nikon:
Das Nikon Gehäuse ist auch aus Plastik, dennoch hat es für mich, vom Aussehen und Fühlen, einen höherwertigen Eindruck gemacht. Das Display gefiel mir bei der D3xxx Serie weniger gut als die < D5200. Die D5300 gefiel mir am besten (Vergleich zur EOS 700D), mit dem umklappbaren Display.

Funktion
Canon:
Konnte nur die EOS 700D testen, da der Akku vom EOS 1200D leer war. Mir gefiel die OS vom Canon nicht, deshalb hatte ich mich mehr mit der Nikon beschäftigt.

Nikon:
Ich weiß, man kann die D5300 mit der D3300 nicht vergleichen ... aber die D5300 war mein Favorit :mrgreen:. Preislich ging es bei den Dx200 und Dx100 zwar weiter runter, mir gefiel das OS aber auch immer weniger. Beim Dx200 war es in Ordnung, doch sprach mich das Layout vom OS der D5300 am besten an.

Sony:
Irgendein Modell genommen um zu schauen, was der liebe Mikey mit dem elektronischen Sucher meint. Ja, es hat sich wirklich ganz anders an gefühlt. Ich hätte es wahrscheinlich nie bemerkt, doch wenn man es weiß, hatte man es wahrgenommen.

Fazit
Es sollte nun eine Nikon werden. Die Fragen die ich mir nun stelle, sind die neueren Modellen denn auch wirklich Innovativer als die Vorgänger so dass man sagen kann, man bezahlt ca. 80-140€ mehr für mehr Funktionen? Worin bestehen die genauen Unterschiede zwischen den Modelreihen D3xxx und D5xxx? Besitzen die neueren Modelle irgendein Feature was Zukunftssicher ist? Kann man die OS von den Kameras eigentlich updaten oder vielleicht die Oberfläche vom OS ändern? So komisch das auch klingt, ich bevorzuge bei gleichen Features eine Übersichtliche & schöne OS, auch wenn sie etwas mehr kostet.

Ich brauch kein WLAN. GPS: ist diese Funktion nur für die Standorterkennung, das dann in Datei-Info kommt (Geotags)?

Technische Fragen:
- In wie weit sollte ich auf Verschlusszeiten achten?
- ISO und Brennweite habe ich soweit so gut verstanden, aber was verbirgt sich hinter dem Begriff Blende/n?
- Video Funktionen bei DSLR passabel? oder sollte ich lieber nach CAMs für Kinderaufnahmen verwenden?
- Belichtungsmessung, was ist darunter zu verstehen (Unterschied TTL-Messung mit 420-Pixel-RGB-Sensor und 2.016-Pixel)

Aktuelle Auswahl:
D3300 ca. 383€ -50€ Cashback = ca. 333€
D5200 ca. 422€ ohne Cashback = ca. 422€
D5300 ca. 569€ -50€ Cashback = ca. 519€

Geld ist genug vorhanden, würde nur gerne wissen, ob das Preis Leistung auch stimmt.

EDIT:
Reicht diese SD-Karte für die volle Serien-Funktion? (Link)
Dateianhänge
vergleich.PNG
Quelle: http://www.nikon.de/cashback/spiegelreflexkameras_d3300.html

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 12.01.2015, 22:13

So, das hast Du doch schon einmal sehr gut gemacht. Vorweg: lass Dich nicht von den vielen technischen Daten verwirren. Wenn Du irgendwann wirklich was vermissen solltest (wovon ich aber nicht ausgehe), dann bist du ein Foto-Profi und bist in preislichen Regionen, die vierstellig sind.

Tomek hat geschrieben:Canon: EOS 1200D, EOS 700D
Nikon: D3200, D3300, D5100, D5200, D5300
Sony: Leider war keine günstige alpha Version vor Ort

Ich sage noch mal deutlich: ALLE machen gute Fotos. Technisch unterscheiden sie sich, aber die Bilder sind gut. Entscheidend ist nun, bei welcher Du dich am wohlsten fühlst.

Warum das technische Innenleben nicht zwingend zur Kaufentscheidung herangezogen werden sollte

Es sollte nun eine Nikon werden. Die Fragen die ich mir nun stelle, sind die neueren Modellen denn auch wirklich Innovativer als die Vorgänger so dass man sagen kann, man bezahlt ca. 80-140€ mehr für mehr Funktionen? Worin bestehen die genauen Unterschiede zwischen den Modelreihen D3xxx und D5xxx?

Ich habe mich auch für Nikon entschieden, weil sie sich hochwertiger in der Hand halten. Es gibt Unterschiede, aber diese sind in der Praxis kaum relevant. Beispiele:

  • Auflösung: Die D5100 hat "nur" eine 16 MP Auflösung, danach haben sie 24 MP. Ist aber nicht schlimm. Im Gegenteil: je mehr Pixel auf einem gleichgroßen Sensor sind, desto fehleranfälliger sind sie. D.h. mehr Bildrauschen bei schwachem Licht. 16 MP sind aber eigentlich schon viel zu viel, denn damit kannst Du wahrscheinlich schon 3x2 Meter Poster drucken. Mich nervt schon etwas die Datenflut, dass ich pro Bild um die 20 MB speichern muss. Lange Rede, kurzer Sinn: eine Nikon D5100 mit 16 MP ist sogar schon etwas im Vorteil als die D5200/D5300
  • Sensorempfindlichkeit: Ich glaube die Nikon D3x00 kann max. 6400, die D5x00 kann 12800. Normalerweise fotografiert man ISO 100, 200, 400, 800, 1600. Ab 2000 muss es schon dunkel draußen sein und man nutzt Blitz oder Stativ. ISO 3200 ist nach gerade akzeptabel und danach wird das Bildrauschen extrem. Schau es Dir hier mal. Wie Du siehst: laut Datenblatt ist eine D5300 die beste, aber brauchst Du es?
  • Serienbilder: 4, 5 oder 6 Bilder pro Sekunde? Leute, welchen Düsenjet will man treffen?
  • Fokusfelder: Damit ist das hier gemeint. 39 statt 11 Felder hört sich toll an. Ich nutze mittlerweile nur noch einen. Den in der Mitte, stelle scharf und ziehe dann die Kamera so, dass der Bildausschnitt passt. Also 11 oder 39? Macht nicht wirklich unterschied.

Features, die ich wichtig finde

Ich brauch kein WLAN. GPS: ist diese Funktion nur für die Standorterkennung, das dann in Datei-Info kommt (Geotags)?

Gut dass Du es ansprichst. Nachdem ich Dir erläutert habe, dass das technische Innenleben überall mehr als ausreichend ist, komme ich zu den wichtigen Unwichtigkeiten :-) Hört sich komisch an, aber ist so. Alle machen gute Fotos, aber die DSLR-Hersteller vergessen manchmal die Usabality und sparen bei den "einfachen" Dingen.

  • Klappdisplay: ich finde es wichtig. Du stehst in einer Menschenmasse: Kamera hochhalten, Display nach unten klappen, fotografieren/filmen. Oder ein Selfie. Oder eine Videomessage von sich selbst. Klappdisplay perfekt!
  • Wlan: ich überlege tatsächlich, einen WLAN-Adapter für meine Nikon D5200 zu kaufen, um schnell Fotos auf mein Smartphone zu übertragen (um es bsp. per Whatsapp zu verschicken). Ist echt nervig: man macht ein Foto mit der Nikon, will es schnell verschicken, muss aber erst Rechner hochfahren, Smartphone anschließen, SD-Karte anschließen usw.... dann lieber per WLAN und Nikon APP direkt aufs Smartphone
  • Touchscreen: gibts bei Nikon erst seit neuestem. Gerade wenn Du über das Display fotografierst oder beim Filmen ist ein Touchscreen wirklich nützlich. Ein Punkt, der mich bei der D5200 schon nervt.

Was für Canon spricht
  • Besser für's Filmen geeignet. Meine Nikon macht auch super geile Filme, wie man es von HD-TV kennt, aber das Problem sind die Objektive. Ich habe mir von Nikon das 50er mm Festbrennweite geholt. Soll super leise sein (Ultra .... irgenwas Motor), aber man hört es trotzdem: tzzzzt...tzzzz...tzzzzz. Da sind die STM-Objektive von Canon lautlos. Wirklich lautlos!
  • Touchscreen: ich glaube die Eos 100D und Eos 700D haben Touchscreen.

Fragen & Antworten
Technische Fragen:
- In wie weit sollte ich auf Verschlusszeiten achten?
- ISO und Brennweite habe ich soweit so gut verstanden, aber was verbirgt sich hinter dem Begriff Blende/n?
- Video Funktionen bei DSLR passabel? oder sollte ich lieber nach CAMs für Kinderaufnahmen verwenden?
- Belichtungsmessung, was ist darunter zu verstehen (Unterschied TTL-Messung mit 420-Pixel-RGB-Sensor und 2.016-Pixel)
Ist nicht böse gemeint, aber vertiefe Dich nicht in diese technischen Daten. Verstehe erst einmal Zusammenspiel von Blende - ISO - Verschlusszeit und dann sehen wir weiter :-)

Aktuelle Auswahl:
D3300 ca. 383€ -50€ Cashback = ca. 333€
D5200 ca. 422€ ohne Cashback = ca. 422€
D5300 ca. 569€ -50€ Cashback = ca. 519€

Geld ist genug vorhanden, würde nur gerne wissen, ob das Preis Leistung auch stimmt.

Dir hat die D5300 am besten gefallen (hat Wlan, GPS. Aber leider kein Touchscreen). Aber Du musst selbst überlegen, fast 200 Euro Unterschied zwischen D3300 und D5300 es Dir Wert sind.

Objektiv! Denk an das Objektiv!
Der Body ist die Basis. Aber die meisten fotografischen Effekte erzielst Du mit dem Objektiv. :)

Meine Kaufempfehlung
Wenn Du gerne filmst und Touchscreen bevorzugst:
Canon EOS 100D oder Canon EOS 700D mit Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 II DC OS HSM-Objektiv

Wenn es Nikon wird:
Nikon D5300 (wegen WLAN), Nikon D5200 (414€), Nikon D3300 mit einem Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 II DC OS HSM-Objektiv


Reicht diese SD-Karte für die volle Serien-Funktion? (Link)

Kaufe die SD-Karte, die ich in diesem Artikel empfehle (Sandisk Extreme SDHC 32GB 45 MB/s): http://www.pc-erfahrung.de/nebenrubrike ... inden.html
Habe ich ausgiebig getestet und ist perfekt für D5100, D5200, D5300, D3200, D3300.

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1600
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon -AB- » 12.01.2015, 23:54

Da gibts nicht mehr viel hinzuzfügen.

Allerdings...
schmidtsmikey hat geschrieben:16 MP sind aber eigentlich schon viel zu viel, denn damit kannst Du wahrscheinlich schon 3x2 Meter Poster drucken.

Mit meinen 18mpix merke ich schon, wenn ich von Quer- auf Hochformat croppe. Beim Drucken auf Fotos wars kein Problem, aber - zumindest meiner Meinung nach - im Internet fällt es dann doch auf, wenn ein Bild plötzlich nur 8mpix hat. Außer man skaliert eh alle auf Vorschaubildgröße runter ;)

Aber gut, ist eh etwas, was man nicht machen sollte - bloß wollte ich nicht immer am Blitz rumdrehen und ihn wieder zur Decke ausrichten, nur weil ich mal eine Person statt einer Gruppe fotografieren wollte. Dann also nur rauszoomen und einzelne Person auch im Querformat fotografieren - ging einfach schneller.

Nur als Anmerkung am Rande. :)

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 13.01.2015, 19:49

Guter Einwand. Man verliert halt etwas die Freiheit beim Ausschneiden/Crop. Mit meiner 24 MP Nikon D5200 komme ich auf eine Auflösung von 6000x4000 Pixel.

Wenn ich die Bilder rausgebe, verkleinere ich diese auf 3000x2000, so dass ein JPEG ca. 2-5MB hat. Finde ich OK, denn oftmals gibst Du weit über 50, schnell schon mal 100 Bilder raus. DAnn beschränkt sich die Datenmenge auf einige Hundert MB.

Ich persönlich nervt es schon ein wenig, wenn man aus dem Urlaub 30, 40, 50 GB (1) mit nach Hause bringt. Ist mir eine zu große Datenflut.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 18.01.2015, 09:04

Was haltet ihr von der Aktion?

http://www.mediamarkt.de/mcs/shop/schnaeppchenset.html
565€ für

D5200
TAMRON 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD Nikon
TAMRON UV-Filter 62mm

Lohnt sich das set? Wie gut ist das objektiv, trotz hoher Brennweite?

EDIT:

Habe mal einfach so ein bisschen rumgeschaut und verglichen.

D5200 hat ja kein WLAN und GPS
379€ Gehäuse
+ 50€ Wlan-Modul WU-1a (Optional)
+ 112€ - 214€ GPS GPS-Modul GP-1A (Optional 1. Preis Nachbau, 2. Orig. Hersteller)
------
543€ - 645€, Wenn ich es später nachrüsten möchte

D5300 hat ja beides schon im Gehäuse
569€ Gehäuse

... Auf langer Sicht, macht die D5300 doch mehr Sinn? Habe nicht gedacht, dass man es mit einem Smartphone bzw. Tablet koppeln kann. Deswegen denke ich, dass WLAN als Funktion mit dabei sein sollte.

Was meint ihr?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 18.01.2015, 20:00

Das ist exakt die Kombi, die ich habe. Bin damit super zufrieden, und habe im Juni 2013 insgesamt 1060 Euro hingeblättert!!!

Kaufen! WLAN kannst du für 40 Euro nachrüsten.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 18.01.2015, 20:19

Ok Ok ... ist bestellt :totlach:

Muss nur noch die SD-Karte bestellen und ein passende Tasche raus suchen.

Fehlt noch was? Danke Mikey :thx:

EDIT:

Die SD-Karte ist schneller und günstiger ... spricht was dagegen im Vergleich zu deiner?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 18.01.2015, 21:19

Gute Entscheidung. Gerade zu dem Kurs.

Speicherkarte? Du kannst auch mit einer 0815 Karte fotografieren. Da die Kamera einen Puffer hat, gehen halt auch Serienbilder (halt begrenzt, bis der Puffer voll ist). Soweit zur Theorie.

Je schneller die Karte, desto besser. Wenn sie auch noch günstiger ist: kaufen!

P.S. Willkommen im Club!

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 18.01.2015, 21:38

Natürlich habe ich den Link vergessen :crazy:

Deine Empfehlung: Link 23,88 €
Alternative: Link 21,46 €

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 19.01.2015, 07:45

Kaufen!

45 MB würden bereits reichen, mit 60 MB bist du auf der sicheren Seite.

P.S. Bist du experimentierfreudig? Es gibt Speicherkarten mit WLAN. Soll auch gut funktionieren. Nur habe ich keine Erfahrung damit.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 19.01.2015, 08:26

Hat die SD-Karte mit WLAN die gleichen Funktionen wie der wlan Adapter?

Edit: der Preis ist bei MM heut gestiegen.
Gestern: 565€
Heute: 655€

Man hat ich ein Schwein :shock:

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 19.01.2015, 09:25

Der Preis ist wirklich spitze. Alleine das objektiv kostet über 300 Euro. Und die Kamera ist auch spitze. Man darf nicht vergessen, dass die Nikon D5200 vor einem Jahr noch das Non-Plus-Ultra war. Die D5300 ist im Prinzip dieselbe Kamera, eben nur mit WLAN und GPS. Letzteres habe ich übrigens noch nicht vermisst, nur wie bereits gesagt WLAN.

Dein link mit dem Media Markt Angebot ist übrigens nicht mehr erreichbar. War also gut, daß du so blitzschnell zugeschlagen hast.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 372
Registriert: 16.09.2011, 17:01

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Tomek » 19.01.2015, 10:10

Ja, echt Glück gehabt. Hatte gestern noch auf eine Antwort gehofft und sie dann abends endlich bekomm :D

Der Link ist nur für die Desktop Seite verfügbar, nicht die mobile. Kannst bei dem Link direkt auf die Desktop Seite umstellen und dann siehst du das Angebot.

Edit: kennt jemand denn eine schnelle 32gb wifi sdkarte? Meist wird die Geschwindigkeit nicht angeben bzw. Gibt es nur was von Transcend

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon Joyrider » 19.01.2015, 12:30

Nimm Transcend, da machst du nichts falsch mit.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Spiegelreflexkamera

Beitragvon schmidtsmikey » 19.01.2015, 19:24

Wie gesagt: 565 Euro für das Bundle ist echt ein starker Preis. dafür kriegst du noch nicht mal ein Einsteiger Ser.

Ich musste heute übrigens meine zeit sinnvoll verbringen und habe auch mal wieder im Media Markt gestöbert. Ich habe immer noch nix besseres als meine D5200 gefunden. Die ganzen Sonys, Olympus, Fujifilms und Co mit ihren elektronischen Sucher gehen gar nicht. Zu Canon kann ich nur sagen: geile Objektive, cooler sound, aber billiges Gehäuse. Pentax ist auch top, aber miese Objektive (tztztz....tztztz...tzuuu).

Ansonsten kann ich zu WiFi Speicherkarten nichts sagen. Habe damit keine Erfahrungen gemacht.


Zurück zu „Fotografie & Bildbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste