Router als Switch für Home-Netzwerk

LAN, WLAN, Routing, Netzwerk-Hardware/-Programme und vieles mehr.

Moderatoren: coolmann, chillmensch

Thek
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2008, 13:10

Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon Thek » 17.03.2009, 21:04

So ich bins mal wieder:)
nachdem ich mein Kabel verlegt habe möchte ich ein Home-Netzwerk aufbauen. Ich habe einen SMC Baricade Router wo DHCP aus und UPnP aktiviert ist. Ich habe versucht meine Windows Rechner
1x Lan Xp 32-Bit
1x Lan Vista Ultimate 64-Bit
1x W-Lan Xp 32-Bit

von meinem Vista Rechner aus anzupingen was fehlschlug. Natürlich habe ich die IP statisch zugewiesen und kann auch ins Internet. Woran kann es liegen das ich meine Rechner nicht untereinander anpingen kann?
Ich wollte noch einen Samba Server auf Basis einen P3 ins Netzwerk einbinden um Daten zentral zur verfügung zu stellen.

Danke wie immer schonmals im vorraus,

mfg Thek

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 18.03.2009, 06:39

Wie lauten denn die IP-Adressen und Subnetzmaske auf den Clients?

Thek
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2008, 13:10

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon Thek » 18.03.2009, 12:29

Ok die IP's sind
192.168.2.1 Router
192.168.2.119 Vista
192.168.2.120 Netbook
192.168.2.121 Home-PC
192.168.2.122 Server

Subnetmask ist die standart: 255.255.255.0

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 18.03.2009, 15:12

Die Adressen sind korrekt.

- Ist die Windows-Firewall aktiv? Die blockt nämlich standardmäßig die Pings.
- Hast Du mal die Sicherheitseinstellungen Deines Routers geprüft?
- Ggf. mal den Standardgateway 192.168.2.1 bei den Clients eintragen

Ansonsten Poste mal von einem Rechner die Ausgabe von ipconfig /all

Thek
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2008, 13:10

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon Thek » 18.03.2009, 15:23

Standertgateway hatte ich schon von anfang an eingetragen. Habe den Server mal installiert und siehe da ich kann ihn finden ftp usw geht auch. Nur was mich stutzig macht ich kann nur 1 mb`s auf den Server hochladen. Momentan habe ich ein 100mbit intranet. Liegt das vllt. an dem Server da nur eine IDE hdd verbaut ist.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 18.03.2009, 15:52

100 MBit\s = 100 / 8 = 12,5 MByte\s

In der Regel erreicht man ca. 8 MB pro Sekunde, daher sind Deine 1 MB etwas wenig.

Aber was hat denn Dein problem behoben? Eine Neuinstallation?

Thek
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2008, 13:10

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon Thek » 18.03.2009, 16:17

Also mein Problem wurde behoben weil ich den router flasch konfiguriert hatte... Die Clients kann ich auch jetzt noch nicht untereinander anpingen was wohl an der Windows Firewall liegt. Naja der niedriege Datensatz kann doch auch von der langsamen Ide Hdd Bauj. '99 und die Netzwerkkarte die bestimmt genauso alt ist...

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 18.03.2009, 16:31

Kann aber auch am Router liegen. Wie gesagt, 8 MB sollten auch bei alter Hardware drin sein. Selbst alte IDE Festplatten schreiben 30-40 MB auf die Platte....

Thek
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2008, 13:10

Re: Router als Switch für Home-Netzwerk

Beitragvon Thek » 18.03.2009, 16:59

hmm an den router hab ich auch schon gedacht werd mir mal die tage ne switch ausleihen


Zurück zu „Netzwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast