Windows 10 mit TPM und Secureboot

Fragen, Tipps & Tricks zu Windows 10 und Windows Server 2012

Moderatoren: coolmann, Aod, chillmensch

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4332
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Windows 10 mit TPM und Secureboot

Beitragvon Joyrider » 23.03.2015, 21:22

Windows 10 wird vor-installiert TPM und Secureboot voraussetzen. Unter Windows 8 war es Vorrausetzung für die "Zertifizierung" das Secureboot abschaltbar ist. Dieser Zwang wurde nun zum Optional geändert.

TPM ist Pflicht.

Damit hat Microsoft dann faktisch die Kontrolle welche Software läuft und welche verboten ist.


Für Linux auf Desktop-PCs könnte das ein Problem werden, wenn es nur noch UEFI gibt und Secureboot nicht deaktivierbar. Wenn Microsoft dann gewisse Keys sperrt läuft auf den Kisten nur noch Windows. (Ein Schelm der böses dabei denkt.)



Persönliche Meinung von mir:
Wenn ich mir die Konstellation so ansehe (Windows 10 im 1. Jahr gratis, Cloud-Gedrücke, Microsoft-Konten, Secureboot, TPM) ergibt da mittlerweile alles Sinn. Bin mal gespannt was in 3-4 Jahren ist.

Bin froh das ich noch meinen PC mit BIOS habe, 32GB RAM reichen erstmal, nen 8-Core-AMD ebenfalls. :)
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1911
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Windows 10 mit TPM und Secureboot

Beitragvon psico » 24.03.2015, 18:30

Das mit dem TPM-Zwang sehe ich genauso kritisch. Wiederum aber finde ich es aber gut wenn man dadurch etwas mehr Sicherheit schaffen kann (optional gemein). Es sollte einem einfach klar sein, dass jede Münze zweit Seiten hat. Aber man kann ja noch immer frei wählen, ob man MS Software verwenden möchte oder nicht. Alternativ nutzt man eben freie Software, die mittlerweile auch für Gamer recht attraktiv geworden ist. Wenn man sich mal anschaut wie viele Games mittlerweile nativ auf Linux laufen ist das schon beachtlich.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4332
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Windows 10 mit TPM und Secureboot

Beitragvon Joyrider » 25.03.2015, 05:43

TPM und Secureboot MÜSSEN optional bleiben, dann ist es in Ordnung und eine gute Sache.

Secureboot MUSS abschaltbar bleiben, ansonsten wird Microsoft irgendwann Linux wieder ausbooten. (Und ich denke so groß wird der Aufschrei in der Öffentlichkeit nicht sein, da es den meisten Leuten völlig egal ist, hauptsache sie haben ein billiges Windows.)

Alles in allem macht Windows 10 ja einen guten Eindruck. Bin mal gespannt was die reinen Mainboard-Hersteller machen. Vielleicht gibt es da ja bald neue die speziell Angebote ohne Secureboot und TPM anbieten.


Andererseits könnte gerade DAS Vorgehen von Microsoft der Linux-Durchbruch sein. Klar, die Ami-Firmen werden TPM/Secureboot einbauen und Microsoft unterstützen. Nur gibts da noch die Russen und die Chinesen, wenn die ein "internationales" Linux vorstellen können UND CPUs/Mainboards ohne den ganzen Kram, dann hat Microsoft da plötzlich gewaltige Konkurrenz. Und billiger werden die Chinesen es allemal hinkriegen.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Windows 10 mit TPM und Secureboot

Beitragvon Andy_20 » 25.03.2015, 14:53

Joyrider hat geschrieben:Und billiger werden die Chinesen es allemal hinkriegen.


Microsoft "verschenkt" doch sozusagen schon Windows 10, wie wollen das die Chinesen noch billiger hinbekommen.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1911
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: Windows 10 mit TPM und Secureboot

Beitragvon psico » 25.03.2015, 21:27

Naja, verschenken tut man es nur optional das erste Jahr an alle legalen Lizenzinhaber. Der Rest ist meiner Meinung nach ein klein wenig Bauernfang. Man updated zwar illegalie Lizenzen auf Win 10, muss diese dann aber doch mit dem Erwerb einer legalen Lizenz konvertieren.

Du kannst OHNE Lizenz auf Windows 10 updaten, allerdings bleibt dies dann illegal.

Die wollen Marktmacht und das Monopol zurück, bin da mal gespannt wie das wird (auch mit Office 365, welches es ja nun auch für Android gibt).
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...

| CPU: AMD Ryzen 7 1700x | MB: GA B350 WiFi mITX | RAM: G.Skill 16GB DDR3000 Kit | GPU: KFA² GTX 1080 | SSD: Samsung 250GB & Samsung 500GB | Case: Fractal Node 304 White | Displays: 24" & Dell 34" & 24" | AiO WaKü | OS: W10 |


Zurück zu „Windows 10 / Windows Server 2012“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste