Unterschied SSE4, SSE4a, SSE 4.1, SSE 4.2

Allgemeine Themen, andere Hersteller wie VIA oder Transmeta

Moderator: lueftermeister

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Unterschied SSE4, SSE4a, SSE 4.1, SSE 4.2

Beitragvon schmidtsmikey » 04.09.2009, 18:42

Wer kann die Befehlserweiterungen SSE4, SSE4a, SSE 4.1, SSE 4.2 genau klassifizieren. Intel und AMD gehen hier unterschiedliche Wege, SSE4 ist nicht gleich SSE4, was das Ganze wieder etwas komplizierter macht. Was sind nun die offiziellen Bezeichnungen, was steht für was?

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: Unterschied SSE4, SSE4a, SSE 4.1, SSE 4.2

Beitragvon Takato » 05.09.2009, 00:28

Der erste Teil, SSE4.1, hielt Einzug mit dem Erscheinen der ersten Core-Prozessoren in 45-nm-Fertigung (Kern-Codenamen Penryn, Wolfdale und Yorkfield). Schwerpunkt der 53 Befehle fassenden Erweiterung ist die Beschleunigung von Zeichenketten-Operationen und eine bessere Vektorisierung.

Der zweite Teil, SSE4.2 genannt, wurde mit der Intel-Nehalem-Mikroarchitektur eingeführt.
SSE4a ist eine Befehlssatzerweiterung von AMD für x86-Prozessoren.
Sie ergänzt bei K10-Prozessoren den bestehenden SSE3-Befehlssatz um die vier Befehle EXTRQ, INSERTQ, MOVNTSD und MOVNTSS. Trotz des ähnlichen Namens hat SSE4a nichts mit Intels Befehlssatzerweiterung SSE4 zu tun, die einzige Gemeinsamkeit ist lediglich, dass beide auf SSE3 aufbauen.

is das, was ich ma so schnell dazu gefunden habe ^^
Das Prob is da halt, das AMD und Intel unabhängig voneinander zwei verschiedene Sachen entwickelt haben und es gleich benannt haben.
wie damals mit HT, was früher ja mal für HyperThreading stand, jetze aber für das HyperTransport Protokoll benutzt wird und HyperThreading wurde dann zu HTT

Benutzeravatar
996 TurboS
Beiträge: 581
Registriert: 15.01.2005, 16:12
Kontaktdaten:

Re: Unterschied SSE4, SSE4a, SSE 4.1, SSE 4.2

Beitragvon 996 TurboS » 02.11.2009, 19:16

SSE4 besteht aus SSE4.1 und SSE4.2; die Funktionen im Vorpost waren soweit richtig.

SSE4a ist meines Wissens eher weniger zu gebrauchen.

SSE5 (AMD) wird besonders fett fuer komplexe Berechnungen und encoding, da (meines Wissens) DCT, FFT und die Winkelfunktionen hinzugefuegt werden.

AVX (Intel) verbreitert die 16 SSE-Register auf 256 bit.

Und dann kommt noch so viel mehr, und anstatt dass diese Vollpfosten zusammenarbeiten, nein, schoen rivalisieren :roll:

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Prozessor-Befehlssätze: über MMX, 3DNow!, SSE, AVX & Co.

Beitragvon schmidtsmikey » 13.10.2013, 16:37

Die Welt der Prozessoren war um die Zeit der Jahrtausendwende relativ einfach: durch bessere Herstellungsverfahren erhöhte man den Takt des Prozessors, um dessen Leistungsfähigkeit zu steigern. Diese Zeiten sind lange vorbei, denn die Taktraten heutiger Prozessoren stagnieren. 4 Ghz gilt seit Jahren als magische Obergrenze und typische Prozessoren takten irgendwo zwischen 1,5 bis 3 Ghz.

Intel oder AMD punkten bei neuen Prozessormodellen weniger mit höheren Traktraten, sondern mit einer höheren Effizienz (mehr Leistung pro Mhz), besserer Energiebilanz (mehr Leistung pro Watt), erweiterten Fähigkeiten (Grafikkarte, Speichercontroller) und speziellen Befehlssätze. Letztere werden dazu entwickelt, um Prozessoren für bestimmte Aufgabengebiete (Multimedia, Spiele, Verschlüsselung) zu optimieren. Benchmarks und Test zeigen, dass Aufgaben um mehr als das zehnfache beschleunigt werden können, wenn eine Software für einen Befehlssatz wie SSE optimiert wurde.

Ein Befehlssatz für einen Prozessor gleicht einer Mathematik-Vorlesung an der Universität. Skalarprodukte, Vektorberechnungen oder Gleitkomma-/Integerumwandlung sind nur einige Begriffe aus dieser sehr speziellen Fachrichtung. Trotzdem wurde in dem folgenden Artikel versucht, die Vorzüge von Befehlssätzen zu erläutern und die einzelnen Befehlssätze seit MMX vorzustellen:

Prozessor-Befehlssätze: SSE, AVX, AES, 3DNow! und mehr

Die nächsten Wochen werden nun dazu genutzt, um die Befehlssätze SSE 4.2, AVX, AES, VT-x/AMD-v, EPT in die Prozessorlisten aufzunehmen und die zahlreichen Prozessoren nachzupflegen.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste