Meinungen zu diesem System?

Die Community berät Euch bei der Neuanschaffung eines (Komplett-)PCs

Moderator: MOI

t0b3berlin
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2013, 15:20

Meinungen zu diesem System?

Beitragvon t0b3berlin » 12.08.2013, 15:22

Hi,

habe vor mir nach langer Zeit mal wieder einen Rechner zusammenzubauen und habe mir nach reichlichem Überlegen diese Config zusammengestellt.

Meinungen/Kritik/Verbesserungsvorschläge?

http://geizhals.de/?cat=WL-341658

Danke im Voraus!

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon linkin_park_forever » 12.08.2013, 17:31

Willkommen im Forum!

Ich finde die Konfiguration nicht wirklich gut. Ich nehme mal an, du möchtest viel Spielen und das in möglichst hoher Qualität.

- Nimm lieber eine 256 GB-Standard-SSD. Die 512er Pro ist dann doch ziemlich teuer. Für das System und installierte Software reichen 256 GB allemal; andere Sachen lagerst du ja auf die 2 TB-HDD aus. PS: Du wirst selbst als Enthusiast den Unterschied zwischen einer Pro und Non-Pro-SSD nicht merken.

- Beim Mainboard würde ich auch einen Gang runterschalten. Für weniger Geld bekommst du die gleiche Leistung und qualitativ ist es nicht schlechter. Die Investition in High-End-Mainboards zahlt sich imho nicht aus

- Pass beim Dell auf, dass er kein exzessives IPS-Glow oder extreme Lichthöfe hat. Das ist bei diesem Modell keine Seltenheit

- Ein Tower für 300€. Really?

- Windows 7 Prof. kriegst du mit ein bisschen Deal-Recherche mindestens 10€ billiger. Vgl. http://hukd.mydealz.de/deals/windows-7- ... -80-236020

- Die Soundkarte ist alt und kaum mehr verfügbar. Wenn es High-End sein soll, dann evtl. eine ASUS Xonar Essence STX, PCIe x1 nehmen. Passender Kopfhörer ist Pflicht

- Brauchst du wirklich einen Blu-ray-Brenner? DL-50 GB-Rohlinge sind sehr teuer und die Qualität ist bei den "günstigen" Rohlingen miserabel. Macht es nicht mehr Sinn, das Geld in andere Arten der Datensicherung zu stecken, einer weiteren HDD z.B.?

Nichts sagen kann ich zum Netzteil, da ich jetzt nicht informiert bin, was die Grafikkarte unter Vollast abverlangt. Zudem solltest du noch weitere Informationen bringen: Anwendungsgebiet? Muss es an jeder Ecke High-End sein? bestes Beispiel: Anstatt 500€ für einen Tower + teure 512er-SSD auszugeben, könntest du ja fast schon einen SLI-Verbund aus zwei Grafikkarten bauen.

Als okay würde ich lediglich CPU (bei Anspruch "High-End"), Grafikkarte (bei Anspruch "High-End"), CPU-Kühler und die HDD nennen.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

t0b3berlin
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2013, 15:20

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon t0b3berlin » 12.08.2013, 18:55

Vielen Dank für die Antwort!

vs hat geschrieben:- Nimm lieber eine 256 GB-Standard-SSD. Die 512er Pro ist dann doch ziemlich teuer. Für das System und installierte Software reichen 256 GB allemal; andere Sachen lagerst du ja auf die 2 TB-HDD aus. PS: Du wirst selbst als Enthusiast den Unterschied zwischen einer Pro und Non-Pro-SSD nicht merken.


Ich nehme die 512er, da ich ausser Windows auch noch Steam mit allen Spielen auf die SSD packen will.

vs hat geschrieben:- Beim Mainboard würde ich auch einen Gang runterschalten. Für weniger Geld bekommst du die gleiche Leistung und qualitativ ist es nicht schlechter. Die Investition in High-End-Mainboards zahlt sich imho nicht aus


Ich habe es gewählt, weil es die 2. Revision des Chipsatzes ist und ich mit "billigeren" Mobos schlechte Erfahrungen gemacht habe..

vs hat geschrieben:- Pass beim Dell auf, dass er kein exzessives IPS-Glow oder extreme Lichthöfe hat. Das ist bei diesem Modell keine Seltenheit


Das Modell eignet sich für beide Anwendungsgebiete, die ich betreiben möchte - Spiele und Bildbearbeitung.

vs hat geschrieben:- Ein Tower für 300€. Really?


Jap. Da es hier öfters mal sehr warm wird möchte ich ein gut konstruiertes und kühlhaltendes Case haben. Zudem sind in diesem die derzeit besten Gehäuselüfter verbaut.

vs hat geschrieben:- Die Soundkarte ist alt und kaum mehr verfügbar. Wenn es High-End sein soll, dann evtl. eine ASUS Xonar Essence STX, PCIe x1 nehmen. Passender Kopfhörer ist Pflicht


Mir wurde diese empfohlen, da die neueren nicht wirklich besser sind und teilweise extreme Treiberprobleme haben. Da ich früher schon mit einer Fatal1ty sehr zufrieden war, werde ich nun das aktuell beste Modell kaufen.

vs hat geschrieben:- Brauchst du wirklich einen Blu-ray-Brenner? DL-50 GB-Rohlinge sind sehr teuer und die Qualität ist bei den "günstigen" Rohlingen miserabel. Macht es nicht mehr Sinn, das Geld in andere Arten der Datensicherung zu stecken, einer weiteren HDD z.B.?


Eigentlich nur einen Player, aber da der preisliche Unterschied nicht wirklich nennenswert ist, wieso nicht gleich für die Zukunft rüsten?

vs hat geschrieben:Nichts sagen kann ich zum Netzteil, da ich jetzt nicht informiert bin, was die Grafikkarte unter Vollast abverlangt. Zudem solltest du noch weitere Informationen bringen: Anwendungsgebiet? Muss es an jeder Ecke High-End sein? bestes Beispiel: Anstatt 500€ für einen Tower + teure 512er-SSD auszugeben, könntest du ja fast schon einen SLI-Verbund aus zwei Grafikkarten bauen.


Dass SLI Quatsch ist, weiss man ja nun. Daher investiere ich lieber in andere Sachen. Wie sieht es denn mit den Herstellern der einzelnen Komponenten aus? Gibt es da Bessere?

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon linkin_park_forever » 12.08.2013, 19:27

Das Modell eignet sich für beide Anwendungsgebiete, die ich betreiben möchte - Spiele und Bildbearbeitung.


Das hat nichts mit meiner Anmerkung zu tun. IPS-Glow erkennt der eine mehr, der andere Nutzer weniger. Lichthöfe siehst du vor allem bei dunklen Arbeitsflächen. Bei dunklen Photos, schwarzen Rahmen, schwarzen Flächen.

Jap. Da es hier öfters mal sehr warm wird möchte ich ein gut konstruiertes und kühlhaltendes Case haben. Zudem sind in diesem die derzeit besten Gehäuselüfter verbaut.


Ist mir unverständlich. Es gibt High-End-Tower wie z.B. das Fractal Design Define R4, die dreimal weniger kosten. Beste Lüfter? Ich sehe allenfalls den Vorteil, dass man u.a. 140 mm-Lüfter verbauen kann. Welche Gehäuselüfter sind denn darin verbaut?

http://www.blacknoise.com/de/products/i ... ries_120mm ?

Mir wurde diese empfohlen, da die neueren nicht wirklich besser sind und teilweise extreme Treiberprobleme haben. Da ich früher schon mit einer Fatal1ty sehr zufrieden war, werde ich nun das aktuell beste Modell kaufen.


Wahrscheinlich würde man den Unterschied zu einer noch älteren X-Fi auch nicht besonders merken. Es hängt mehr vom benutzten Kopfhörer ab. Welchen benutzt du denn? Und wenn alle anderen Komponenten in deinem System High-End sind, würde ich die 50€ locker machen für eine aktuelle Referenzkarte von Asus oder Creative.

Eigentlich nur einen Player, aber da der preisliche Unterschied nicht wirklich nennenswert ist, wieso nicht gleich für die Zukunft rüsten?


Verstehe ich nicht. 89€ für den Brenner, 35€ für ein BD-ROM: Das ist nicht nennenswert? Wieso für die Zukunft rüsten? Willst du in Zukunft weiterhin auf optische Datenträger setzen? Ich wüsste nicht, dass die Rohlinge in absehbarer Zeit günstiger werden sollen.

Dass SLI Quatsch ist, weiss man ja nun. Daher investiere ich lieber in andere Sachen. Wie sieht es denn mit den Herstellern der einzelnen Komponenten aus? Gibt es da Bessere?


SLI würde bei deinem Anwendungsszenario mehr Sinn machen, als zuviel Geld für eine zu teure SSD und einen hoffnungslos überteuerten Tower auszugeben. Hersteller? Dein 150€ Mainboard z.B. wird in China in derselben Fabrik gefertigt wie das 75€-Board eines anderen Herstellers.

Irgendwie kommt es mir so vor, dass du nur auf Marke, Premium-Finnish und "hauptsache teuer = gut" setzt? Hinsichtlich der Preis-Leistung ist das zusammengestellte System nahezu Müll. Du hast immer noch nicht geschrieben, welchen Anspruch du an Spiele stellst? Es soll also alles in 1920x1200 laufen? Vielleicht sparst du dir tatsächlich die SSD/Tower, dann kannst du nämlich gleich einen 2560x1440er-Monitor kaufen. Der PC wäre dafür immer noch schnell genug und einen gewissen Vorteil bei der Bildbearbeitung hättest du auch.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

t0b3berlin
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2013, 15:20

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon t0b3berlin » 12.08.2013, 20:07

vs hat geschrieben:Das hat nichts mit meiner Anmerkung zu tun. IPS-Glow erkennt der eine mehr, der andere Nutzer weniger. Lichthöfe siehst du vor allem bei dunklen Arbeitsflächen. Bei dunklen Photos, schwarzen Rahmen, schwarzen Flächen.


Ah, achso! Nungut, ein Freund, der IT'ler ist, meinte der sei für mich die perfekte Wahl, da Allrounder. Auch prad.de gab dem Monitor ein sehr gutes Testurteil. Alternative wäre dort noch ein Modell von Samsung, welches sich allerdings kaum unterscheidet.

vs hat geschrieben:Ist mir unverständlich. Es gibt High-End-Tower wie z.B. das Fractal Design Define R4, die dreimal weniger kosten. Beste Lüfter? Ich sehe allenfalls den Vorteil, dass man u.a. 140 mm-Lüfter verbauen kann. Welche Gehäuselüfter sind denn darin verbaut?


Gute Frage - mir wurde das so gesagt (Von Jemandem, der wirklich Ahnung hat). Allerdings reichen auch die anderen Funktionen schon zum Kaufgrund aus (Finde ich): http://www.lian-li.com/en/dt_portfolio/ ... it-pc-p80/

vs hat geschrieben:Wahrscheinlich würde man den Unterschied zu einer noch älteren X-Fi auch nicht besonders merken. Es hängt mehr vom benutzten Kopfhörer ab. Welchen benutzt du denn? Und wenn alle anderen Komponenten in deinem System High-End sind, würde ich die 50€ locker machen für eine aktuelle Referenzkarte von Asus oder Creative.


Bislang war es das Steelseries H5 V2. Ich werde mir wohl aber ein beyerdynamic MMX300 kaufen.

vs hat geschrieben:Verstehe ich nicht. 89€ für den Brenner, 35€ für ein BD-ROM: Das ist nicht nennenswert? Wieso für die Zukunft rüsten? Willst du in Zukunft weiterhin auf optische Datenträger setzen? Ich wüsste nicht, dass die Rohlinge in absehbarer Zeit günstiger werden sollen.


Hm, gut, da hast du schon Recht. Eine Möglichkeit, BDs abzuspielen reicht für mich letztendlich. Für alles andere gibt es USB Sticks und ext. Festplatten. Danke!

vs hat geschrieben:SLI würde bei deinem Anwendungsszenario mehr Sinn machen, als zuviel Geld für eine zu teure SSD und einen hoffnungslos überteuerten Tower auszugeben. Hersteller? Dein 150€ Mainboard z.B. wird in China in derselben Fabrik gefertigt wie das 75€-Board eines anderen Herstellers.


SLI ist sofern schlecht, da Software die Berechnungen beider Grafikkarten kombinieren muss. Deshalb kommt es dort sogar zu Lags und kleinen Rucklern in Spielen (Selbst beobachtet). Zudem ist der Leistungszuwachs relativ lächerlich. Da würde eine GTX Titan schon mehr Sinn ergeben; jedoch reicht die GTX780 für alle Spiele komplett aus.

vs hat geschrieben:Irgendwie kommt es mir so vor, dass du nur auf Marke, Premium-Finnish und "hauptsache teuer = gut" setzt? Hinsichtlich der Preis-Leistung ist das zusammengestellte System nahezu Müll. Du hast immer noch nicht geschrieben, welchen Anspruch du an Spiele stellst? Es soll also alles in 1920x1200 laufen? Vielleicht sparst du dir tatsächlich die SSD/Tower, dann kannst du nämlich gleich einen 2560x1440er-Monitor kaufen. Der PC wäre dafür immer noch schnell genug und einen gewissen Vorteil bei der Bildbearbeitung hättest du auch.


Spiele werde ich auf höchsten Settings und in 2560x1440 spielen (Der Dell hat diese als Maximalauflösung). Vielleicht reicht eine 256GB SSD für Windows & Steam aber. Danke für die Anregung!

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon linkin_park_forever » 12.08.2013, 20:21

Ah, achso! Nungut, ein Freund, der IT'ler ist, meinte der sei für mich die perfekte Wahl, da Allrounder. Auch prad.de gab dem Monitor ein sehr gutes Testurteil. Alternative wäre dort noch ein Modell von Samsung, welches sich allerdings kaum unterscheidet.


Der Monitor ist gut, keine Frage. Prad testen normal auch mangelfreie Exemplare. Daher empfehle ich eine Forenrecherche außerhalb der Review-Bereiche. Dann wirst du so einiges zu Lichthöfen u.ä. finden. Alle Monitore dieser Preisklasse nehmen sich nicht viel, du solltest aber ggf. bei einem Anbieter kaufen, der den Bildschirm auch anstandslos zurücknimmt, sollte er starke Mängel aufweisen. Amazon wäre hier zu nennen.

Gute Frage - mir wurde das so gesagt (Von Jemandem, der wirklich Ahnung hat). Allerdings reichen auch die anderen Funktionen schon zum Kaufgrund aus (Finde ich): http://www.lian-li.com/en/dt_portfolio/ ... it-pc-p80/
Musst du wissen. Für mich ist das Geldverschwendung. Das Geld wäre in anderen PC-Komponenten deutlich besser angelegt. Du willst ja Leistung satt, also würde ich das meiste Geld in die Hardware stecken, die dir auch Leistung bringt.

SLI ist sofern schlecht, da Software die Berechnungen beider Grafikkarten kombinieren muss. Deshalb kommt es dort sogar zu Lags und kleinen Rucklern in Spielen (Selbst beobachtet). Zudem ist der Leistungszuwachs relativ lächerlich. Da würde eine GTX Titan schon mehr Sinn ergeben; jedoch reicht die GTX780 für alle Spiele komplett aus.


Ja, da hast du schon recht. Ich wollte es nur so darstellen, dass das in den Tower und die SSD gesteckte Geld sogar reichen würde, ein derartiges System zu bauen. Angesichts der hohen Monitorauflösung hättest du rein FPS-technisch schon einen Vorteil, Mikroruckler hin oder her. Aber vergessen wir das; belassen wir es bei der sinnvollsten Lösung, einer Single-GPU.

Spiele werde ich auf höchsten Settings und in 2560x1440 spielen (Der Dell hat diese als Maximalauflösung). Vielleicht reicht eine 256GB SSD für Windows & Steam aber. Danke für die Anregung


Jap, sorry, hatte übersehen, dass der Monitor WQHD schafft. Wenn du wirklich so viele Steam-Spiele hast, dann nimm eine 512 GB SSD. Bedenke eben den starken Aufpreis gegenüber einer 256 GB SSD.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

t0b3berlin
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2013, 15:20

Re: Meinungen zu diesem System?

Beitragvon t0b3berlin » 12.08.2013, 20:35

vs hat geschrieben:Der Monitor ist gut, keine Frage. Prad testen normal auch mangelfreie Exemplare. Daher empfehle ich eine Forenrecherche außerhalb der Review-Bereiche. Dann wirst du so einiges zu Lichthöfen u.ä. finden. Alle Monitore dieser Preisklasse nehmen sich nicht viel, du solltest aber ggf. bei einem Anbieter kaufen, der den Bildschirm auch anstandslos zurücknimmt, sollte er starke Mängel aufweisen. Amazon wäre hier zu nennen.


Vergleichsmodell wäre hier der Samsung SyncMaster S27B971D. Das mit den Userberichten ist eine gute Idee und auch das mit Amazon.

vs hat geschrieben:Jap, sorry, hatte übersehen, dass der Monitor WQHD schafft. Wenn du wirklich so viele Steam-Spiele hast, dann nimm eine 512 GB SSD. Bedenke eben den starken Aufpreis gegenüber einer 256 GB SSD.


Ich denke die 256GB-Version reicht letztendlich. Ich muss ja nun nicht alles installiert haben. Bei meiner 100.000er-Leitung dauern die meisten Spiele ja bloß ein paar Minuten. Danke!


Zurück zu „PC-Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste