SSD zu langsam?

HDD, optische Laufwerke (CD, DVD, etc), SD-Cards, MMC, Memory-Technologien

Moderator: MOI

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 03.07.2013, 18:58

Ich habe hier eine OCZ Agility 3. Ca 60GB für 60 Euro war "damals" sehr billig.

Allerdings bin ich etwas unsicher was die Performance angeht.

Die SSD hängt an einem SATA600-Controller und AHCI ist aktiv.

Allerdings sind gerade die Schreibraten sehr gering.

TRIM ist aktiv, aber gerade beim Kopieren auf die SSD habe ich das Gefühl das es sehr langsam ist. Das Kopieren von der SSD auf eine HDD geht ruckzuck. Programme wie Firefox und Co starten auch in gewohnter "SSD-Geschwindigkeit", also (fast) sofort und ohne irgendwelches Warten.

Ist das bei der SSD normal?

Es gibt von OCZ ein Firmware-Update, allerdings weiss ich nicht ob Selbiges etwas verbessern würde. Hat mit den Firmware-Updates jemand Erfahrung?





Nachtrag:
Das hier wundert mich: Die Schreibraten dort sind enorm höher als bei mir.
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/ss ... _3/s08.php
Dateianhänge
as-ssd-bench OCZ-AGIL ITY3 SA 03.07.2013 20-58-34.png
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 03.07.2013, 20:23

Habe mal ein Firmware-Update gemacht, hat aber irgendwie nix gebracht.

Macht es Sinn (erneut) ein anderes SATA-Kabel zu nehmen?
Dateianhänge
as-ssd-bench OCZ-AGIL ITY3 SA 03.07.2013 22-22-25.png
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon schmidtsmikey » 03.07.2013, 20:29

Ich weiß nicht, ob es Dir hilft. In dem Artikel habe ich eine aktuelle Samsung SSD getest:

http://www.pc-erfahrung.de/hardware/not ... abook.html

Musst Du ein wenig runterscrollen.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 03.07.2013, 20:34

Leider nein.

Ich weiss auch das die Agility 3 nicht die Schnellste ist. Die theoretischen 500MB/s erwarte ich nicht. Aber zumindest 100-150MB/s Schreiben müssen drin sein.

Die SSD ist mit ca. 20GB belegt, an sich nur Windows + Programme (Firefox, Thunderbird, Office).
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1905
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon psico » 03.07.2013, 21:22

was für ein Chipsatz nutzt du bzw. hat dein Mainboard?

Edit. Meine Samsung 830 hängt an einem SATA2 und packt ~200MB/s schreiben und 250MB/s lesen.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell | auslaufend
| Ryzen 7 1700 | 16GB | Gigabyte mITX | 1080Ti | SSD + HDD | 34" + 2x 24" | Win + Linux | Testphase

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 04.07.2013, 09:59

Das ist ein AMD 990FX. Gigabyte GA-990FX Board.

Als Treiber habe ich 2 von AMD probiert (beide mit ca gleicher Performance) und auch den Microsoft AHCI Treiber, jeweils mit ungefähr gleichen Werten.

Ich habe eben noch das hier gefunden:
http://compreviews.about.com/od/storage ... 3-60GB.htm

So wie es aussieht liegt es daran das die Geschwindigkeit mit nicht-komprimierten-Daten geprüft wird. Komprimiert soll alles wohl viel schneller gehen.

Ich werde mal weiter testen und berichten.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1905
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon psico » 04.07.2013, 11:11

Finde ich dann etwas Augenwischerei von OCZ das Teil mit jenseits der 500MB/s zu bewerben. Schade das OCZ so abgebaut hat in den letzten Jahren. Ich hätte mir letztes Jahr fast eine Vertex 4 geholt, aber dann doch die Samsung genommen.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell | auslaufend
| Ryzen 7 1700 | 16GB | Gigabyte mITX | 1080Ti | SSD + HDD | 34" + 2x 24" | Win + Linux | Testphase

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Andy_20 » 04.07.2013, 13:43

Das liegt nicht an OCZ sondern an dem SandForce-Controller. Der hat nur so einen hohe Durchsatzrate wegen der Komprimierung und wenn sich die Daten nicht komprimieren lassen, dann sind die nochmals langsamer. Weiterhin werden die SandForce-SSDs mit der Zeit beim schreiben immer langsamer und da hilft wenn ich mich richtig erinnere nur ein kompletter Erase.
Deswegen sind die Teile auch billiger als z.B. die vom Samsung.

Und wenn du dir dein letzten Link anguckst was dort bei AS-SSD Benchmark erreicht wurde weißt du das deine Leserate extrem gut ist und nur deine Schreibrate ein Stück zu niedrig ist, den Link im ersten Post kannst du vergessen, da dort eine 240er getestet wurde (bei SSDs ist es besser mehr Speicherchips zu haben um eine höhere Transferrate zu haben).
Wenn du Windows 8 hättest würde ich jetzt sagen schiebe einfach mal den TRIM-Befehl manuell an ;).
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 04.07.2013, 16:05

Um die 500MB/s gehts ja auch nicht.

OCZ sagt selber das da "nur bis zu" 130MB/s möglich sind. Aber die würde ich schon gern haben, zumindest 100+ wäre fein.

Nach einem Secure Erase mit dem OCZ Tool und einem Rücksichern der Daten sieht es derzeit so aus wie auf dem Bild.
Dateianhänge
as-ssd-bench OCZ-AGIL ITY3 SA 04.07.2013 18-10-20.png
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Takato » 04.07.2013, 16:44

ich hatte mal das Problem in meinem Subnotebook, dass die SSD mit der Zeit auch immer lahmer wurde.
Bei mir hats immer ausgereicht mit einem Programm wie z.b. CCleaner den freien Speicher der Platte einmal zu löschen. Danach war sie wieder flink.
Die SSD ist eine SanDisk U100 120Gb. Gab nie ein FW Update und nun hat mein Bruder das ding und ist ein paar 1000km weg und den juckt das nicht.

Edit: Nebenbei schmidtsmikey: was isn ein
Arbeitsplatz-PC
(Intel Athlon II X4 640 4x 3,0 GHz)

? :D

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1905
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon psico » 04.07.2013, 17:34

Ich hatte auch mal eine OCZ Vertex 2 120GB und die war so schnell wie ausgeschrieben trotz Sandforce Controller. Also alleine daran kann es nicht liegen. Aber ich sehe auch auf den Link das die Agility echt etwas lahm auf den beinen ist. Schade drum, zumindest hast du nun ähnliche Werte oder?
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell | auslaufend
| Ryzen 7 1700 | 16GB | Gigabyte mITX | 1080Ti | SSD + HDD | 34" + 2x 24" | Win + Linux | Testphase

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 04.07.2013, 18:33

Ja... Ich werd nochmal testen und beobachten.

Muss man die Komprimierung der Daten denn von Hand aktivieren oder geht das automatisch?
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1905
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon psico » 04.07.2013, 20:06

Ich glaube bei Windows hat man unter den Eigenschaften der Laufwerke einen Haken dafür.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell | auslaufend
| Ryzen 7 1700 | 16GB | Gigabyte mITX | 1080Ti | SSD + HDD | 34" + 2x 24" | Win + Linux | Testphase

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Zuujin » 05.07.2013, 06:10

Oh Leute, ihr werft hier ja alles durcheinander, da weiß man ja gar nicht wo man anfangen soll :?
Joyrider hat geschrieben:Ich habe eben noch das hier gefunden:
http://compreviews.about.com/od/storage ... 3-60GB.htm

So wie es aussieht liegt es daran das die Geschwindigkeit mit nicht-komprimierten-Daten geprüft wird. Komprimiert soll alles wohl viel schneller gehen.
Nein, genau andersherum: mit komprimierbaren Daten geht es schneller (Andy_20 hatte es richtig geschrieben). Auf deiner verlinkten Seite steht:
compreviews.about.com hat geschrieben:The other key test from AS-SSD is the compression data tests.
Das ist nicht der normale Benchmark den du bisher durchgeführt hast, sondern ist unter "Werkzeug --> Kompression-Benchmark" zu finden. Die offizielle Webseite sagt:
alex-is.de hat geschrieben:Die X-Achse gibt dabei die Komprimierbarkeit der Daten an. Von 0% - gar nicht komprimierbar, bis 100% - vollständig komprimierbar. Die Y-Achse gibt die erzielte Datenrate an.
Sandforce-Controller arbeiten, im Gegensatz zu anderen Controllern, mit interner Kompression um Daten schneller ablegen zu können. "Nimmt" man ihnen diesen Vorteil indem man sie mit unkomprimierbaren Daten füttert (z.B. ZIP/RAR, Filme mit gutem Codec, JPGs) bekommst du das Worst-Case-Szenario was vom AS-SSD mit dem normalen Benchmark getestet wird. Der Kompression-Benchmark zeigt wie die Performance bei besser zu komprimierenden Daten wäre, bis hin zu 100% komprimierbar (was aber nur Nullen oder Einsen wären, also kein Inhalt mehr...).

Im normalen Betrieb werden aber haufenweise Logdateien, Cookies, Webseiten, etc gelesen/geschrieben, das ist viel Text und lässt sich beim Schreiben gut komprimieren, wordurch die Real-Performance deiner SSD besser ist als es der Worst-Case-Benchmark dir zeigt.
Joyrider hat geschrieben:Muss man die Komprimierung der Daten denn von Hand aktivieren oder geht das automatisch?
Die Kompression der Sandforce-Controller ist integriert, wenn überhaupt würde das nur in der Firmware deaktivierbar sein.
psico hat geschrieben:Ich glaube bei Windows hat man unter den Eigenschaften der Laufwerke einen Haken dafür.
Das ist das normale "Laufwerk komprimieren"-Feature von Windows und hat mit SSDs nix zu tun.
Meine Meinung: Gerade bei Verwendung einer SSD mit einem Sandforce-Controller würde ich die Laufwerkskomprimierung nicht anschalten.

Takato hat geschrieben:ich hatte mal das Problem in meinem Subnotebook, dass die SSD mit der Zeit auch immer lahmer wurde.
Bei mir hats immer ausgereicht mit einem Programm wie z.b. CCleaner den freien Speicher der Platte einmal zu löschen. Danach war sie wieder flink.
Mit welchem Betriebssystem lief dein Subnotebook? Klingt nach fehlendem TRIM.

Gruß,
Zuujin
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
psico
Beiträge: 1905
Registriert: 28.09.2005, 18:20
Wohnort: Zebulon

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon psico » 05.07.2013, 08:34

Vielen Dank Zuujin für die Aufklärung.
Da würde ich ja schon fast zu normalen HDD zurück und ein kleines RAID0 nutzen bevor ich mir sowas wie die Agility3 antun werde.
Wer immer in Richtung Osten geht, wird im Westen ankommen...
| XMG | Core i7 | 16 GB | 13,3" | GTX960M| ein paar SSDs | Win 10 / Linux | 1x34" Dell | auslaufend
| Ryzen 7 1700 | 16GB | Gigabyte mITX | 1080Ti | SSD + HDD | 34" + 2x 24" | Win + Linux | Testphase

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Andy_20 » 05.07.2013, 12:34

BTW der Vorteil eines SSD gegenüber der HDD ist nicht die Seqentielle Lese/Schreibrate, sondern die Zugriffszeit und auch die 4K-Werte.
Vergleiche dazu mal ein RAID0 aus zwei Raptoren (10kupm) im Anhang mit dem der Agility.
Dateianhänge
as-ssd-bench Raptor RAID 0 28.05.2010 16-12-32.png
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 05.07.2013, 19:27

Ich weiss das es speziell um die Zugriffszeit geht.

Aber wenn OCZ sagt das "bis zu" 130MB/s möglich sind möchte ich die auch gern nutzen, sofern möglich.

Vermutlich wird bei mir bei ca 75MB/s Schluss sein, aber immerhin hat sich ja was gebessert.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

linuxone
Beiträge: 66
Registriert: 20.12.2008, 08:46
Wohnort: NRW

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon linuxone » 06.07.2013, 07:14

Hallo,

auch wenn es Dir kaum konkret weiterhilft, aber auch das sollte man grundsätzlich wissen:

Als ich im im Frühjahr mein MacBook Pro mit einer SSD aufrüsten wollte, habe ich mich intensiv mit dem Thema SSD beschäftigt.
In den Mac-Foren bin ich dabei immer wieder über Warnungen betreffend OZC SSD gestossen, im Zusammenhang mit diesem Thema. Dabei wurde auch auf diese Meldungen verwiesen. Hintergrundinfos gibt es hier.

Ich habe mich dann für die Samsung 840 Pro entschieden, die am Macbook beim Lesen und Schreiben knapp 500 Mb erreicht.

Wenn Du alles ausprobiert hast ...
- aktuellste Treiber für alles installiert
- die SSD an beiden verschiedenen Controllern (South Bridge und Marvell) angeschlossen und getestet
- und die Firmware der SSD auch aktualisiert

wird sich daran wohl kaum etwas ändern lassen. Möglicherweise hast Du dann doch eine der "schlechten" Varianten der SSD erwischt. :evil:

Thomas

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Joyrider » 06.07.2013, 09:03

Möglich ist es.

Die SSD war ein Geburtstagsgeschenk und bei 60 Euro will ich eh nicht zuviel erwarten.

Ich lasse die SSD so wie sie ist und lebe mit den Raten, beim Lesen usw ist ja auch alles paletti.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Takato
Beiträge: 1913
Registriert: 07.01.2005, 12:06

Re: SSD zu langsam?

Beitragvon Takato » 06.07.2013, 11:39

Auf meinem Notebook läuft Windows 7 x64 SP1. TRIM war laut ChristalDisk aktiv


Zurück zu „Festplatten, Laufwerke & Speichermedien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast