Microsoft ändert Impressum und OEM-Rechte

Alles rund um das Unternehmen aus Redmond

Moderatoren: coolmann, chillmensch, Xploder270, schmidtsmikey, Yurrderi

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Microsoft ändert Impressum und OEM-Rechte

Beitragvon Joyrider » 19.09.2012, 08:52

Microsoft hat sein Impressum der deutschen Homepage auf die Redmond-Adresse geändert. Hintergrund ist es, das Klagen in Deutschland gegen Microsoft nun an die Firmenzentrale gerichtet werden müssen. OEM-Versionen sollen zudem ihre Gültigkeit verlieren, wenn z.B. das Mainboard getauscht wird, da es sich dann ja um einen neuen PC handelt. Ausnahme: Das Mainboard ist defekt und es gibt ein Austauschboard vom gleichen Hersteller, welches von Selbigem als Austauschgerät angeboten und gekennzeichnet ist.

http://www.heise.de/resale/meldung/Gebr ... 10501.html

Als Kunde sage ich: Leckt mich am A****. Die hohen Preise für Vollversionen bin ich nicht bereit zu zahlen. Und wenn die OEM-Versionen nach PC-Umrüstung illegal werden, dann verzichte ich gern auf Windows. (Und ich denke viele andere(, vor allem jüngere?) werden dann wohl (wieder) zu Schwarzkopien greifen.) Ob Microsoft sich mit der Änderung so einen großen Gefallen getan hat wird sich zeigen.

Ich verstehe durchaus das man eine OEM-Lizenz nur zusammen mit einem PC erwerben kann, aber das diese später ihre Gültigkeit verlieren soll... Wieos nicht direkt nach 2 Jahren? Oder am besten wenn ein neues Windows kommt. Dann muss man direkt nachkaufen, zusammen mit nem neuen PC.

:crazy:
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Zurück zu „Microsoft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste