Was tun wenn Vodafone Anschlusstermin nicht hält?

Fragen zum DSL-Anschluss, Hardware, Provider und Internet-Programmen.

Moderator: coolmann

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Was tun wenn Vodafone Anschlusstermin nicht hält?

Beitragvon Joyrider » 25.08.2012, 09:38

Bei einer Freundin sollte gestern zwischen 8 und 16 Uhr (laut Hotline 8-18 Uhr) ein Techniker kommen, zwecks Anschluss und Einrichtung.

Also extra Urlaubstag genommen, Kind zur Schwägerin gegeben usw usw.

Kein Techniker da. Und auch keine Absage/Info seitens Vodafone.

Kann man da nun irgendwas gegen tun? Laut Hotline hies es: Es gibt dann nen neuen Termin, aber ich finde das die DSL-Unternehmen es sich da sehr leicht machen, gerade wenn die schon nen 10 Stunden Zeitfenster haben.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 937
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Was tun wenn Vodafone Anschlusstermin nicht hält?

Beitragvon Jensomio » 25.08.2012, 10:44

Naja das Problem an der Sache ist, dass es sich da um einen Telekom Techniker handelt. Die Telekom gibt den anderen Anbietern nie genaue Zeiten. Ich habe jetzt einen Anschluss direkt bei der Telekom und der Techniker wurde für eine Zeit zwischen 15 und 17 Uhr angemeldet. Er war dann auch tatsächlich um 16:15 da.
Ich denke du/ihr kannst/könnt da nicht viel machen. Genauso wie du in dem Fall der Telekom ausgeliefert bist, ist Vodafone der Telekom ausgeliefert. Ich würde einen neuen Termin vereinbaren und dann hoffen, dass es dann klappt. Ansonsten könnt ihr den Vertrag kündigen und euer Glück bei einem anderen Anbieter versuchen.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Was tun wenn Vodafone Anschlusstermin nicht hält?

Beitragvon Joyrider » 25.08.2012, 11:23

Der Telekom-Techniker war schon vormittags da.

Vodafone sollte die Telefonanlage anschließen und einrichten.


Naja, sie ruft da Montag mal an.

Ich hab ihr nen Schreiben vorbereitet das sie per Einschreiben hinschicken kann, inklusive Fristsetzung. (Und dann noch eine geänderte Form des Schreibens, wo sie dann direkt darauf hinweist das sie sich von denen nicht verarschen lässt und bei erneuter Nicht-Einhaltung von Vodafone kündigen und Schadensersatz geltend machen wird.)
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Was tun wenn Vodafone Anschlusstermin nicht hält?

Beitragvon Joyrider » 14.09.2012, 07:31

Um euch mal auf den neuesten Stand zu bringen:
Es geht immer noch nicht und das was Vodafone sich leistet ist peinlich, unter aller Kanone und absolute Kundenverarschung.

Zusammenfassung:

24.08.2012: Es sollten ein Vodafone-Techniker und ein Telekom-Techniker kommen, zwecks Einrichtung usw. Telekom-Techniker erschien, Vodafone-Techniker nicht. Hotline konnte nicht helfen und auch keinen Techniker erreichen.

31.08.2012: Es sollte ein neuer Techniker von Vodafone kommen, auch hier erschien keiner. Danach wurde Vodafone eine Frist von 14 Tagen gesetzt den Anschluss einzurichten und freizuschalten. Dieses Schreiben wurde ignoriert.

03.09.2012: Ein Schreiben zur Vertragsübernahme wurde zugestellt, Termin: 12.09.2012. Warum dann bereits am 24.08.2012 Techniker kommen sollten ist mir nicht klar. Zudem hat dann ein Elektriker die Telefondose repariert, was am 24.08.2012 und am 31.08.2012 ein Vodafone-Techniker machen sollte. Zwischendurch hat Vodafone dann an der Hotline berichtet das für sowas kein Techniker kommt und ein Elektriker beauftragt werden muss.

12.09.2012: Die Freischaltung erfolgte nicht. Termin war gesetzt auf 8 bis 16 Uhr, auf telefonische Nachfrage um 17 Uhr hieß es das es auch bis 18 Uhr dauern kann. Wieso dann auf dem Schreiben bis 16 Uhr steht wusste die Hotline nicht. Es folgte von der Hotline dann die Aussage das ich das DSL-MODEM!!!! resetten soll, damit das Telefon und die Telefonanlage sich auf den neuen Anschluss einstellen können. Natürlich klappte das nicht, also durfte die Hotline erneut angerufen werden. Entgegen einer früheren Aussage der Hotline ist wohl doch eine Easybox unterwegs. Die Kundenbertreuerin aus dem vorherigen Anruf hatte dies verneint.

13.09.2012: Immer noch keine Freischaltung. Es wurde bestätigt das keine Easybox unterwegs ist. Zudem hat die Telekom den Anschluss noch nicht freigegeben (ich frage mich was dann am 24.08.2012 der Telekom-Techniker gemacht). Wieso Vodafone dann trotz fehlender Freigabe am 12.09.2012 die Freischaltung durchführen wollte und die Freischaltung per Hotline für 17:41 Uhr bestätigt hat verstehe ich ebenfalls nicht.


Kurzum: Die Hotline-Mitarbeiter bei Vodafone belügen die Kunden damit die Kunden beruhigt sind, es ist angeblich für die Hotline-Mitarbeiter nicht möglich einen Techniker zu erreichen und noch weniger möglich das ein Kunde von einem Techniker einen Rückruf erhält. Das dann noch in der Vodafone-Warteschleife mit Kundenservice geworben wird der denen so wichtig ist setzt dem ganzen die Krone auf.


Es ist einfach nur noch traurig wie einige große Unternehmen mit den Kunden umgehen. Zu Vodafones Verteidigung: Die letzte Mitarbeiterin bei der Hotline, die nach eigenen Aussagen noch neu ist, wirkte sehr bemüht, hat mit ihrem Vorgesetzten Rücksprache gehalten und einen Telekom-Termin für Montag zwischen 8 und 12 vereinbart. Ob das nun stimmt weiss ich nicht, glauben tue ich Vodafone nichts mehr.

Bei Interesse stelle ich auch gern das zensierte, 2-seitige Beschwerdeschreiben zur Verfügung. Am Montag wird es abgeschickt, in Rücksprache mit einer Anwälten. Und Vodafone hat das Pech das meine Bekannte mich als Zeugin hat, somit wird sich deren Hotline da nicht rauswinden können. Zudem hat Ihre Schwiegermutter auch einige Anrufe und Aussagen mitbekommen, die meinte auch nur es ist ein Unding was Vodafone sich da leistet.

Immerhin kamen alleine 50 Euro Telefonkosten vom Handy zusammen, da Vodafone nicht in der Lage war ihr richtige Informationen zu geben oder bei Verzögerungen einen kurzen Brief zu schreiben. Die Easybox (die sie vermutlich nicht braucht, da noch eine alte Telefonanlage + Modem vorhanden sind) hätte sie netterweise zum Vorzugspreis von 49,90 Euro (statt 69,90 Euro) + 9,95 Euro Versand bekommen. Aber was soll sie damit wenn der Anschluss eh nicht läuft.

Ich werde nächste Woche mal berichten wie es weiter ging. Wenns nicht so traurig wäre könnte man da schon wieder drüber lachen...


Edit und Nachtrag:
Vodafone bekommt endlich die eigene Medizin zu schmecken:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 08806.html
Die Bundesnetzagentur lässt sich bei LTE Zeit. Geschiet Vodafone nur Recht. Und bevor die sich beschweren sollten die sich mal an die eigene Nase fassen!
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD


Zurück zu „Internet & DSL“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste