Auflösung für Einscannen alter Fotos

Digitalkameras, Scanner, Photoshop, Gimp, analoge Fotografie

Moderatoren: lueftermeister, coolmann

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon schmidtsmikey » 08.07.2012, 19:49

Servus,

ich scanne zur Zeit mit meinem CanonScan Lide 60 alte Fotos ein, um diese zu digitalisieren.

Jetzt mache ich mir die Mühe und wähle die höchste dpi Einstellung (1200). Ich denke mir einfach, wenn ich mir die Mühe mache, dann richtig.

Das Problem, was ich nun habe: das eingescannte Dokument (mehrere Bilder pro Scan, sprich kompletter DIN A4 Scan in Farbe mit 1200dpi, Dateiformat JPG) ist zwar nur ca. 6 MB groß, aber wenn ich das Bild in GIMP, Photoshop & Co. öffne, komme ich mit meinen 2 GB Arbeitsspeicher nicht mehr aus --> die Kiste beginnt auszulagen!

Warum ist das so?
Dateianhänge
scan2.jpg
scan1.jpg

Benutzeravatar
MOI
Moderator
Beiträge: 5810
Registriert: 20.05.2004, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon MOI » 08.07.2012, 21:47

Ich glaube jedes dieser Programme arbeitet intern mit verlustfreien Formaten wie zb TIFF. Und die Datenmenge so eines TIFFs kann schnell ausarten.
Vor allem bei einem Bild mit 1200 ppi bzw 140 Megapixeln :shock:

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon schmidtsmikey » 09.07.2012, 06:46

Stimmt! Das wird wahrscheinlich so sein... Hmm... dann brauche ich mehr RAM... die Frage ist nur wieviel. Kann man das irgendwie berechnen? Kann nämlich nur auf 4 GB aufrüsten. Und da stelle ich mir gleich die Frage, ob ich mir nicht mal langsam eine SSD zulege. Dann ist der Flaschenhals beim Auslagern nicht ganz soooo gravierend wie bei einer 5.400 S-ATA.

Benutzeravatar
MOI
Moderator
Beiträge: 5810
Registriert: 20.05.2004, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon MOI » 09.07.2012, 09:36

Du liest also mehrere Fotos pro Scan ein. So mache ich das eigentlich auch.
Allerdings schneide ich die Bilder mit der ScanSoftware vorher schon auseinander. Die Auflösung ist somit deutlich geringer und mit 4 GB komme ich somit locker hin.
Oder hat das einen Grund, weshalb du alle Bilder zusammenbehalten willst?

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon schmidtsmikey » 09.07.2012, 12:41

Die ScanGear-Software von Canon unterstützt zwar auch Multiscan (=automatisches Zuschneiden der Bilder), aber nur mit einer Auflösung bis 600dpi. Ich möchte aber - wenn ich mir schon die Arbeit mache - mit der höchsten Auflösung einscannen, so dass ich die Bilder später auch in möglichst vielen Größen ausdrucken kann.

Ich werde es mal an meinem Arbeitsplatz-PC ausprobieren. Der hat 4 GB...

Benutzeravatar
-AB-
Beiträge: 1600
Registriert: 22.04.2005, 21:45
Wohnort: Liverpool
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon -AB- » 09.07.2012, 20:21

Ich würd dir ja ein paar GB zuschicken, aber wenn du maximal 4 einbauen kannst - Oo. Unheimlich. Ich dachte, wir wären alle voll fortschrittlich hier :) Also ich bin seit meinem letzten Panorama froh dass ich nicht mehr nur 16GB RAM hab ;)

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon schmidtsmikey » 10.07.2012, 07:01

Fortschrittlich heißt nicht immer die schnellste Hardware zu haben. In meinem Fall habe ich ein ressourcenschonendes Betriebssystem (Linux Gentoo) und Window Manager (Fluxbox). Damit komme ich auch mit meinem mittlerweile vier Jahre altem Notebook locker hin (Web-Entwicklung, Office, Internet usw.). Jetzt kann man sich die Frage stellen, ob man für diese eine Projekt neue Hardware anschafft. Das finde ich aber nicht zwingend für sinnvoll.

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Auflösung für Einscannen alter Fotos

Beitragvon Joyrider » 10.07.2012, 08:31

Ist bei mir nicht anders, ich habe immer noch die alte nVidia GT240 eingebaut und sie reicht mir locker.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD


Zurück zu „Fotografie & Bildbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste