Problem mit Notebook-RAM

Alles rund um das Thema mobile Computersysteme

Moderatoren: MOI, linkin_park_forever

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 03.05.2012, 15:02

Hi,
ich habe mein altes Notebook mit 2GB DDR PC2700 (DDR-333) RAM aufgerüstet. Beide Speicherbänke sind nun belegt. Zuvor waren 2*256MB DDR PC2100 (DDR-266) verbaut.

Interessanterweise laufen die neuen RAM-Module mit PC3200- (DDR400) Geschwindigkeit, obwohl auf den Labels DDR-333 steht. Das wundert mich etwas, weil lt. Notebook-Hersteller auch nur max. DDR-333 unterstützt wird. Das Mainboard ist "unbekannt", der Chipsatz ein SiS648FX. Über den hab ich das hier rausgefunden:
Quelle hat geschrieben:http://www.ocworkbench.com/2003/sis/648fx/648fx-1.htm

Die Desktop-Variante würde also DDR-400 unterstützen, die Notebookvariante tut das laut Fujitsu-Siemens nicht.

Wenn ich den Laptop unter Vollast setze, verabschiedet er sich nach kurzer Zeit mit einem Bluescreen. Das könnte imho am neuen RAM-Speicher liegen, der außerhalb seiner Spezifikation läuft.

Da mein BIOS keinerlei Einstellungen zum OC bietet, würde ich gerne unter Windows den RAM-Takt auf 333Mhz (also 166) stellen, um zu sehen, ob die zu hohe DDR-400-Geschwindigkeit für die Bluescreens verantwortlich ist. Kennt ihr eine Software, die das Takten von RAM unter Windows erlaubt?

Vielen Dank für Hilfe!
MfG,
vs
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4327
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon Joyrider » 03.05.2012, 15:06

Hast du mit CPU-Z mal getestet ob es wirklich 400 sind?

Und das es in Windows geht bezweifle ich, wird ja vom BIOS festgelegt.

Ginge eventuell ein BIOS-Update?
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 03.05.2012, 15:14

Joyrider hat geschrieben:Hast du mit CPU-Z mal getestet ob es wirklich 400 sind?

RAM.jpg

Derzeit ist ein 1 GB-Riegel verbaut. Der läuft laut CPU-Z und Everest mit 200 Mhz, also DDR-400. Das soll laut diesen Programmen auch seine maximale Geschwindigkeit sein. Evtl. ist ja der Speicher falsch beschriftet und mir wurde DDR-400 geliefert.
Joyrider hat geschrieben:Und das es in Windows geht bezweifle ich, wird ja vom BIOS festgelegt.

:-(
Joyrider hat geschrieben:Ginge eventuell ein BIOS-Update?

Siemens hatte mir damals wegen eines Lüfterdrehzahlproblems das BIOS erneuert. Ein paar Jahre später soll eine Version 1.09 erschienen sein. Wo aber genau ich die finde und wie ich die installiere, hab ich noch nicht recherchiert. Außerdem ist nicht gewiss, ob nach dem Update OC-Einstellungen zur Verfügung stehen.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4327
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon Joyrider » 03.05.2012, 15:16

Kannst du denn den Speicher zurückgeben und anderen 333er bekommen?

Könnte auch ein Kompatiblitätsproblem sein, auch wenn es unwahrscheinlich ist.

Mich wundert sehr das überhaupt die 400MHz möglich sind, wenn Siemens sagt das 333 das Maximum sind.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 03.05.2012, 15:50

Zurückgeben will ich ihn eigentlich nicht, zumindest nicht gleich. Ich will eine Möglichkeit finden, ihn mit 333 Mhz statt 400 zu betreiben. Dann wäre das Problem ja schon gelöst...

Der Siemens-Produkt-Flyer aus dem Jahr 2003 besagt, dass max. 333 Mhz geht. Allerdings steht da auch, dass 1*1 GB nicht möglich ist, von 2 GB ganz zu schweigen. Das stimmt aber nicht, da ich von vielen Amilo-Usern gelesen habe, dass sie mehr als 2*512 MB verbaut haben. Daher hab ich mir ja auch die 2*1 GB gekauft.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Sgt.4dr14n
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 08.07.2006, 14:36
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon Sgt.4dr14n » 03.05.2012, 19:22

Ich hatte meinen Athlon 64 damals mit Clockgen übertaktet. Ich weiß dass ich den "FSB" ändern konnte, beim RAM bin ich mir gerade unsicher.

Ansonsten muss es doch aber im Bios eine Option geben? Hat ja nichts mit übertakten zu tun, einfach nur den Ramteiler.
Mein Rechner wird zu 78,084 % mit Stickstoff gekühlt.

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 03.05.2012, 20:49

Clockgen hab ich schon probiert. Das zeigt aber nur FSB, CPU-Takt und RAM-Takt an, den den Werten kann ich aber leider nichts verändern. MemSet hab ich noch kurz probiert- das läuft nicht auf meinem Notebook.

Im BIOS ist aboslut nichts und dem Changelog nach ändert auch ein neues BIOS nichts daran :(

Es ist zum...

edit:
Habe jetzt mal 1 GB DDR-400 mit 256 MB DDR-266 kombiniert. Erwartungsgemäß hab ich nun 1280 MB bei 266 Mhz für beide Module und es läuft stabil. So bleiben lassen will ich's allerdings nicht...
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 04.05.2012, 15:52

Mal ne andere Frage:

Mein FSB ist bei 133 Mhz (*4 ergibt 533er FSB; Mobile Pentium 4 3,06 Ghz). Es würde ja eh keinen Sinn machen, wenn der RAM mit 333 oder 400 laufen würde? Optimal wäre Dualchannel mit 133 Mhz RAM (also DDR-266)?

Eine OC des FSB kann ich dem Laptop nicht zumuten, weil sonst kann ich da Eier drauf braten.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4327
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon Joyrider » 04.05.2012, 16:05

vs hat geschrieben:Optimal wäre Dualchannel mit 133 Mhz RAM (also DDR-266)?

Das ist korrekt.

Eventuell hilft dir noch das hier (Clockgen):
http://www.tweakpc.de/forum/tutorials/2 ... ndows.html

Sonst hab ich leider auch nix gefunden.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 04.05.2012, 16:22

Hat Adrian auch schon vorgeschlagen, geht leider auch nicht. Ich werde mal den Händler anschreiben, ob er mir DDR-266er schicken möchte, als Austausch.

Ich vermute aber, dass er nur gleiche Module hat (DDR-400) und dann die Labels entsprechend draufklebt- mit der Begründung der Abwärtskompatibiliät zu DDR-333, DDR-266. Kann ich auch verstehen, aber mein Notebook zickt da echt rum...
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon schmidtsmikey » 09.05.2012, 06:54

Um sicher zu sein, ob es am RAM liegt, lass mal memtest laufen. Findest Du auf der Ultimate Boot CD
http://www.pc-erfahrung.de/hardware/all ... guide.html

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 09.05.2012, 13:32

Danke für den Tipp, aber ich habe den RAM mittlerweile zurückgeschickt und lasse ihn nun gegen DDR-266 ersetzen. Memtest86+ hatte ich sogar kurz probiert, aber blöderweise mit der Kombination aus 1*256 und 1*1024 MB bei DDR-266; der alte RAM hat hier den Takt richtig angepasst. Dass das eben nicht abstürzte, war irgendwie klar. Ich hätte 2*1 GB DDR-400 testen sollen...

Ich bin mal auf den neuen 266er gespannt.

Update: Amazon hat mir ne Gutschrift anstelle Austauschware gegeben. Dann bestelle ich mal erneut...
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5833
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: Problem mit Notebook-RAM

Beitragvon linkin_park_forever » 28.05.2012, 22:48

Habe nun 2*512MB DDR-266 bestellt. Bin mal gespannt, ob es es wieder DDR-400 ist. Ich habe dem Verkäufer zur Sicherheit eine Mail hinterhergeschickt.

Update: Habe nun 2*512 MB DDR-333 bekommen. Der läuft zwar nicht synchron mit dem FSB, aber es kam bisher nicht zu Leistungseinbußen oder Abstürzen. Dual Channel wird offensichtlich nicht erkannt, also bei CPU-Z steht nichts dergleichen...

Bin aber soweit zufrieden damit.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED


Zurück zu „Notebook-Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste