HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Alles rund um das Thema mobile Computersysteme

Moderatoren: MOI, linkin_park_forever

Benutzeravatar
Ironbird
Beiträge: 47
Registriert: 07.08.2005, 12:15

HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Ironbird » 20.06.2011, 13:55

Hallo,

ich habe ein ziemlich dickes Problem mit nem nagelneuen Laptop von HP.
Habe mir diesen Laptop gekauft, weil ich ne anständige Grafikkarte (Radeon 6770), und 8GB RAM inne hat. Der Laptop ist nun gute 2 Monate alt.
Im ersten Monat ging alles wunderbar. Habe meine Programme installiert, PS, DW, Skype, F-Secure Internet Security, usw.
Danach bin ich nach Australien geflogen. Der Laptop war in meinem Handgepäch, in einem extra gepolstertem Rucksack, dass er ja keine schädlichen Stöße abbekommt. Dann bin ich angekommen, und am dritten Tag gings los. Beim ganz normalen Internet surfen, ohne irgendwelche Programme im Hintergrund laufen zu lassen.
Bäng, ohne Vorwarnung, ....Absturz. --->Reset und neustart. Fehlermeldung, Windows wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren.
Wusste nicht warum. Überhitzt konnt ich mir nicht vorstellen, denn ich habe kein Programm am laufen gehabt, dass extrem den Prozessor oder die Grafikkarte belastet hätte. Es war nur Internet surfen.
Danach ging es ohne Probleme weiter.
Am nächsten Tag wollte ich wieder im Internet surfen, und wieder Bäng,.... Absturz, reset, neustart.
Habe dann Webtemp installiert um nachzusehen, ob nicht vielleicht doch irgendein Teil zu heiß wird. Aber alles im grünen Bereich bei 50°.
Ich konnte keine Fehlerquelle ausfindig machen.
Das ganze Prozedere gab es dann jeden Tag. Komisch war, dass wenn ich ein Spiel gespielt habe, dass Prozessor und Grafikkarte sehr belasten würden, nichts abgestürzt ist. Ich habe The Witcher, Patrizier 4 und WoW mal länger gespielt. Alles kein Problem. Temparatur ging auf bis 66° hoch, aber kein Absturz.

Da ich von anderen Freunden weiß, dass Ihnen der Laptop kaputt geht, weil sie die Lüfterausgänge durch ne Decke, beim surfen auf der Couch o.ä. verdecken, achte ich immer darauf, dass genügend Kühlung vorhanden ist. Vor allem weil ich weiß, dass ein 4-Kernprozessor und ne 6770er Grafikkarte schon recht warm werden können. Deshalb schau ich immer, dass die Lüftungen frei sind, ausserdem betreibe ich mein Laptop immer mit nem Kühltisch für Laptops.

Was mich nun ziemlich nervt ist, dass diese Abstürze immer kommen. Bei ganz normalen sachen, wie z.B. Internet surfen, ne e-mail schreiben, ein Dokument schreiben in Openoffice, beim Skypen, usw. Also nichts, absolut garnichts, was einen plötzlichen Absturz oder überhitzung auslösen könnten. Nervig ist das vor allem, wenn ich nen Text schreibe wie diesen hier, und dann der Laptop abstürzt. (Diesen Text hier habe ich nun schon 2mal schreiben müssen)
Auffällig ist, dass der Absturz immer, wirklich immer nach einer Stunde passiert. Durch die Analyse von Webtemp ist die Absturzzeit sogar ziemlich oft, exakt nach 1:30h aufgetreten.
Wenn der Absturz dann da war, ist der komplette cache bzw. cookies gelert. Sämtliche Passwörter auf diversen Forenseiten sind gelöscht, obwohl ich das häkchen für automatisch einloggen gewählt habe.

Ich würde gerne den Laptop dem Händler zurückgeben. Das Problem ist, ich bin nun in Australien, und ich werde nicht mehr dieses Jahr zurückkehren.
Wichtige Programme wie z.B. PS oder DW habe ich in deutschland gelassen. Deshalb habe ich eine neuinstallation des System noch nicht durchgeführt.
Aber ich glaub, das wäre meine letzte Option.
Hat jemand ein ähnliches Problem?
Was könnte ich noch an Diagnose durchführen?
Was kann den Absturz auslösen?

Einen Virus kann ich zu 99% ausschließen.

Weiß leider nicht mehr weiter.
Kann ich mich auch an den Support von HP hier in Australien wenden? Können die mir den Laptop ersetzten? Oder muss ich mein Laptop an das Geschäft zurück nach deutschland schicken?

Für jede Hilfe oder Tip bin ich sehr dankbar.

Ironbird

Benutzeravatar
Ironbird
Beiträge: 47
Registriert: 07.08.2005, 12:15

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Ironbird » 02.07.2011, 04:18

Hallo,

scheinbar hat niemand das Problem. :-(

Aber ich habe jetzt weitere Diagnosen durchgeführt, und bin da auf einige interessante Sachen gestoßen.
Vielleicht, kann mir jemand dazu was sagen.

Ich habe nen Tip bekommen, dass ich mal ne Anti-Malware installieren soll und den Laptop checken sollte.
Daraufhin habe ich von Malwarebytes die Software installiert.
Zudem, habe ich auch festgestellt, dass Windows 7 noch kein SP1 Update hatte. Diesen hatte ich auch installiert.

Nach den Installationen gab es keine Abstürze mehr.

Interessant war aber, dass Malwarebytes alle 1:30 Std (ab und zu auch nach 1 Std.) mir auf einem kleinen Pop-Up-Fenster(unten rechts) mitgeteilt hat, dass Skype versucht hat auf eine gefährliche Seite zu zugreifen.

19:58:05 IP-BLOCK 79.135.138.231 (Type: outgoing, Port: 64928, Process: skype.exe)
19:58:13 IP-BLOCK 79.135.138.231 (Type: outgoing, Port: 64928, Process: skype.exe)
19:58:13 IP-BLOCK 79.135.138.231 (Type: outgoing, Port: 64928, Process: skype.exe)
21:26:37 IP-BLOCK 89.28.93.81 (Type: outgoing, Port: 64928, Process: skype.exe)
21:26:45 IP-BLOCK 89.28.93.81 (Type: outgoing, Port: 64928, Process: skype.exe)

Dachte mir, aha, dass ist ja interessant. Es ist jedesmal eine ander IP-Addresse nur der Port bleibt immer gleich. Und dass so gut wie jeden Tag.

Ich habe dass nun fast 2 Wochen beobachtet. Keine Abstürze mehr.

Vor ca. 4 tagen, hat sich Windows automatisch upgedatet.
Und seit dem gibt es wieder die Abstürze. diesmal nach unterschiedlichen Zeiten. Also mal nach 2 Std. mal nach 3std. usw.

Skype habe ich deinstalliert, und eine frische Version von der original Skype-Seite installiert. Es kam wieder zum IP-Block wegen eines Zugriffs wie oben beschrieben.

Jetzt habe ich mittlerweile die Befürchtung, dass es nicht Skype ist, sondern Windows7 selber.
Keine Ahnung warum, aber durch das Windows-Update ist mein Laptop wieder Absturzgefährdet geworden.

Ws ist dann da los? Wie kann das sein?

Bin um jede Hilfe dankbar.

Ironbird

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4331
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Joyrider » 02.07.2011, 07:49

Skype ist eh Schrott. Microsoft hat sich dafür doch das "Hintertürchen" zum Abhören patentieren lassen.

Eventuell ist es auch ein Virus/Trojaner welcher deinen Laptop ärgert.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Zuujin » 02.07.2011, 11:01

Moin,
also seltsam ist dein Problem schon... Ne Direkte Lösung dafür wüsste ich leider nicht. Wenn ich das Ding so zur Reparatur bekommen hätte, hätte ich nach Schema F erstmal alle Hardware überprüft.

Probier mal folgendes:
-Schau in den EventLog. Ich weiß anhand deiner Beschreibung deine Abstürze nicht genau einzuordnen. Ist es ein Freeze? Ist es ein automatischer Neustart (weil ein Bluescreen gekommen wäre? Ggf automatischen Neustart mal ausschalten), oder startet die Kiste einfach wie beim Druck auf Reset neu? Wie gesagt, ggf findest du im Falle das Windows selbst den reset auslöst in der Ereignisanzeige den Bluescreenfehlercode. Der kann zur Fehlersuche schonmal helfen.

-Prüfe den Arbeitsspeicher mit ner Memtest-CD. Rohlinge findest du sicher auch in Australien ;) Ansonsten gibts bestimmt auch möglichkeiten Memtest auf nen USB-Stick zu bannen. Unregelmäßige Abstürze haben gern den Arbeitsspeicher als Fehlerquelle. Du hattest zwar anfangs ne feste Zeit wo's passiert ist, trotzdem sollte mans einfach Ausschließen können das es der RAM ist.

-Skypes Versuche im gleichen Rhytmus wie die Abstürze anfragen zu starten find ich nicht uninteressant. Kommen die Abstürze auch bei deinstalliertem Skype? Wenn sie mehrmals täglich kommen ists bestimmt möglich mal für einen Tag auf Skype zur Diagnose zu verzichten.

-Aus purer Komplettheit poste mal die SMART-Werte deiner Festplatte, einfach damit man sie auch als Fehlerquelle ausschließen kann. Ist aber unwarscheinlich außer ein Sektor in der Auslagerungsdatei is hinüber oder so.

-Ne Idee wären auch noch Treiberupdates, ggf versucht Skype was, was nen Treiber dazu bringt doof zu machen. VORHER prüf aber alles andere, schreibe es nur der Vollständigkeit schonmal auf.

Gruß,
Zuujin
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
Ironbird
Beiträge: 47
Registriert: 07.08.2005, 12:15

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Ironbird » 15.04.2012, 09:55

Problem fast gelöst.
So, nach nun fast nem Jahr rumärgern, habe ich mal den Computer platt gemacht, um auszuschließen, dass irgendeine Software diese Abstürze verursacht.
Wiederherstellung gestartet und durchgeführt.
Alles funktionierte einwandfrei, aber die Freude blieb nicht lang. Der Lptop war sozusagen im Urzustand. Ich habe keine Software meinerseits installiert.
Einfach mal den Laptop laufen lassen, ein wenig im Internet gesurft, und zack..... schon wieder. Einfach aus heiterem himmel abgestürzt.

Jetzt gibt es ja bei diesem Laptop zwei Modis. Einmal im Strombetrieb und einmal im Akkubetrieb. Im Akkubetrieb wird die Grafikkarte (Radeon 6770) abgeschaltet und der Intel Grafikprozessor gestartet.
Wenn ich das Netzteil während des Betriebs entferne, erscheint ein Fenster mit der Info, ob ich die Grafikkarte ändern möchte um Akku zu sparen, da der Akkubetrieb nun aktiv ist.
Wenn ich auf ändern klicke, flackert kurz der Bildschirm, und nun ist die Radeon deaktiviert und der Intelgrafikchip verrichtet nun seine arbeit.

Ich habe es mal getestet ob nun immer noch diese Abstürze erscheinen. Auch über nen längeren Zeitraum (6 Std. am Stück, jeden tag) und erstaunlicherweise habe ich keine Abstürze mehr gehabt (seit nem Monat).
Also anscheinend ist die Grafikkarte defekt.

Ich kann spiele wie X3, Sim City 4, Civ 5 usw. spielen. Zwar ned so doll wie vorher aber es geht.
Ich habe auch mal den Test gemacht, und die Grafikkarte aktiviert. Und tatsache, es ist wieder einfach abgestürzt.
Was aber interessant ist, der Laptop stürzt "nie" während eines 3D-Spiels ab. Immer erst dann wenn ich mich im Windows wieder befinde und Officesachen, oder im Internet surfe. Ein Temperaturcheck sagt mir auch, dass die Grafikkarte max. 80°C heiß wird unter belastung, und der Rest so zwischen 60 und 70°C pendelt.
Also so wie ich im Internet gelesen habe, sollte das normal sein. Probleme tauchen ja meistens jenseits der 90°C auf. Oder irre ich mich?

Jetzt nur noch eine Frage. Da ich nun herausgefunden habe, dass es die Grafikkarte ist, würde ich gerne Windows so einstellen, dass er "immer", egal ob ich im Netz oder Akkubetrieb den Laptop starte, immer den Intel Grafikchip aktiviert, und die Radeon immer deaktiviert bleibt.
Jetzt ist es so, dass die Radeon immer aktiviert ist, wenn ich den Laptop anschalte, und ich über das "umschaltbare Grafiken konfiguieren" die Radeon deaktiviere und den Intelchip aktiviere (manuell).
Kann man das irgendwie automatisieren?

Vielen Dank für eure hilfe, und vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen ebenfalls.

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon schmidtsmikey » 16.04.2012, 09:10

Sorry, dass Dir bis heute keiner helfen konnte!

Als erstes bitte ich Dich, folgenden PC-Diagnose Guide zu befolgen, um Hardware-Defekte auszuschließen:
http://www.pc-erfahrung.de/hardware/all ... guide.html

Wenn alles OK ist, bitte wieder melden.

Benutzeravatar
Zuujin
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 28.12.2004, 03:40
Wohnort: Hessen

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon Zuujin » 16.04.2012, 11:02

schmidtsmikey hat geschrieben:Sorry, dass Dir bis heute keiner helfen konnte!
An der Hilfe ist es meiner Meinung nach nicht gescheitert...
"Weißt Du, das blöde am echten Leben ist, dass es keine Gefahrenmusik gibt." -Cable Guy

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: HP Pavilion Dv6 6002eg unerklärliche Abstürze

Beitragvon schmidtsmikey » 16.04.2012, 15:02

So war das nicht gemeint ...


Zurück zu „Notebook-Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nagios und 2 Gäste