Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Chipsatz, Motherboard, BIOS, ATX, Steckplätze & Anschlüsse

Moderator: MOI

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon Joyrider » 02.02.2011, 10:00

Die SATA-Controller können teilweise mit der Zeit an Leistung verlieren, mehr Infos dazu gibts z.B. bei Alternate:
http://www.alternate.de/html/themeworld ... cId=689150


Falls ihr so ein Board gekauft habt: Vorsicht!
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Cryss
Moderator
Beiträge: 4257
Registriert: 16.07.2005, 13:28
Wohnort: Berchtesgaden, ursprünglich Baden
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon Cryss » 02.02.2011, 11:52

Ich wär dafür, dass betroffene Mainboards zum halben Preis verkauft werden, dann würd ich zuschlagen ;)
Wenn man mit 2 SATA (3.0) Ports zurecht kommt (z.B. 1x HDD + 1x DVD), dann ist man vom Fehler nicht betroffen.
Ich war nämlich diese Woche kurz vor'm Aufrüsten, jetzt muss ich halt warten...
Vielleicht tickt Porsche einfach anders... TROTZDEM

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon Andy_20 » 02.02.2011, 14:14

Man kann doch sein fehlerhaftes Board zurück schicken von daher ist die Sache doch gar nicht so schlimm. Kostet Intel nur dieses Jahr den ganzen Gewinn wie es aussieht.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4324
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon Joyrider » 03.02.2011, 13:58

Zurückschicken gut und schön... aber wenn man sich nen neuen PC kauft, bzw. neue Teile will man die doch auch nutzen können.

Und auf der CPU bleibst du ja normalerweise dann auch sitzen, es sei denn es gibt Alternativ-Boards die den Fehler nicht haben.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon Andy_20 » 03.02.2011, 16:16

Die Boards funktionieren doch nur kann es passieren das die S-ATA Ports ausfallen. Und die großen S-ATA Ports sind fehlerfrei, also die ersten zwei.

Und die allermeisten Boards haben noch einen Marvell oder JMicron Controller drauf wo man drauf ausweichen kann bis es Ersatz gibt von Intel. Bei Asus und Gigabyte werden die Boards mit dem Fehler weiterverkauft und wenn es die neuen Revisionen gibt kann man sein Board tauschen.
MfG Andy
Bild

Benutzeravatar
czuk
Moderator
Beiträge: 6858
Registriert: 01.06.2005, 05:59
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Sandy Bridge Mainboards - SATA teils defekt

Beitragvon czuk » 05.02.2011, 09:07

Alternate bietet einen Austauschservice "an der Tür" an. Altes Board dem Postboten in die Hand drücken und neues Board zeitgleich entgegen nehmen.

Bei Amazon ist das in solchen Dingen auch meist ähnlich kundenfreundlich.

Von daher finde ich das Problem zwar nicht gut, aber auch nicht allzu tragisch.


Zurück zu „Mainboards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste