Remote Hardware- und Software-Inventarisierung im Netzwerk

LAN, WLAN, Routing, Netzwerk-Hardware/-Programme und vieles mehr.

Moderatoren: coolmann, chillmensch

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8495
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Remote Hardware- und Software-Inventarisierung im Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 25.06.2010, 18:59

IT-Administratoren und Verantwortliche größerer Netzwerke kennen das Problem, dass mit anwachsender Anzahl der PC-Systeme schnell der Überblick verloren geht, wenn man keine regelmäßige Inventarisierung der Hard- und Software durchführt. Dort eine defekte Komponente ausgetauscht, hier einen neuen PC-Arbeitsplatz für den neuen Mitarbeiter aufgebaut und an einer anderen Stelle neue Software und Treiber installiert. Im hektischen Alltagsleben ist man in der Regel damit beschäftigt, Wartungsarbeiten reibungslos durchzuführen, so dass die Dokumentation auf der Strecke bleibt. Die mühevolle Aufnahme der Änderungen durch den IT-Mitarbeiter selbst ist nicht nur aufwändig, sondern auch sehr ineffektiv.

Microsoft hat diesen Missstand bemerkt und hat in der PowerShell ein umfangreiches Cmdlet namens Get-WmiObject implementiert, mit dem man bequem per Remote-Zugriff nahezu sämtliche Informationen eines PC-Systems auslesen kann. Von der eigentlichen Hardware (Prozessor, Festplatte, Partitionen, Physikalischer Arbeitsspeicher, BIOS, usw.) über Software (Betriebssystem-Version, installierte Treiber, usw.) bis hin zu Systeminformationen wie Windows-Prozesse und -Dienste, angemeldete Benutzer oder vorhandene Benutzerkonten: es gibt kaum eine Sache, die man mit dem Befehl Get-WmiObject nicht auslesen kann. Und das positive an der Sache ist, dass die PowerShell völlig kostenlos ist.

In diesem Artikel wird das Cmdlet Get-WmiObject etwas näher erläutert und gezeigt, wie man in einem Windows-Netzwerk effektiv die Systeminformationen eines PCs auslesen kann.

Hardware- und Software-Informationen per Fernzugriff (remote) im Windows-Netzwerk auslesen

linuxone
Beiträge: 66
Registriert: 20.12.2008, 08:46
Wohnort: NRW

Re: Remote Hardware- und Software-Inventarisierung im Netzwerk

Beitragvon linuxone » 30.06.2010, 08:05

Hallo,

danke für den interessanten Artikel - mit der Windows Powershell habe ich mich bis heute irgendwie nicht anfreunden können, obwohl (oder gerade?) weil ich in der Linux Bash intensiv und gerne eigene Scripts nutze.

Allerdings ist Mensch und auch ein Admin durchaus "faul", deswegen folgender Hinweis:

Seit Jahren nutze ich die Software Loginventory, d.h. auch schon lange vor Einführung der Powershelll. :wink:

Bis zu 20 PC können damit kostenlos inventarisiert werden. Das reicht für viele kleine Netzwerke aus.

Ein Scannertool überprüft die definierten IP Ranges und liest aus den erreichbaren Geräten jede Menge Infos aus, die dann in einer Oberfläche angezeigt werden. Hardware, Software, Daten zum Benutzer, alles ist da.

Alternative Inventarisierungs-Tools gibt es einige, z.B. Spiceworks, aber mir persönlich gefällt Loginventory in vielerlei Hinsicht am besten. Und es telefoniert nicht nach Hause wie andere Tools es tun.

Thomas

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8495
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Remote Hardware- und Software-Inventarisierung im Netzwerk

Beitragvon schmidtsmikey » 30.06.2010, 15:47

Ok, vielen Dank für die Info. Ich als Linux-Anhänger habe mich am Anfang auch etwas schwer mit der PowerShell getan. Das liegt vor allem daran, dass die PowerShell viele Eigenschaften einer objektorientierten Programmiersprache hat. Nicht ohne Grund sind viele Dinge eng mit .NET verknüpft.

Benutzeravatar
chillmensch
Beiträge: 1935
Registriert: 09.03.2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Remote Hardware- und Software-Inventarisierung im Netzwerk

Beitragvon chillmensch » 14.08.2010, 12:37

Ich kann da auch Groundworks empfehlen. Ist ein Fork von Nagios. Ebenfalls interessant wäre in diesem Zusammenhang auch Incinga, ebenfalls ein Fork von Nagios.
Besucht doch auch mal meine persönliche Webseite
Mein letztes Projekt: Fahrschule Kiel


Zurück zu „Netzwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste