Anleitung - Installation des Catalyst-Treibers auf Notebooks

Alles rund um AMD/ATI-Grafikkarten

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Welchen ATI-Grafikkarten-Treiber verwendet ihr auf eurem Notebook?

Catalyst (Standard)
3
19%
Catalyst Mobile
8
50%
Omegatreiber
3
19%
DNA-Treiber
0
Keine Stimmen
einen anderen
2
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 16

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5827
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Anleitung - Installation des Catalyst-Treibers auf Notebooks

Beitragvon linkin_park_forever » 08.01.2006, 14:20

Hallo,

ich möchte hier eine kurze Anleitung bringen, wie ihr einen ATI Catalyst-Treiber auf eurem Notebook (mit ATI Karte) installieren könnt. Normalerweise ist dies ja nicht ohne weiteres möglich, da der "desktop-Grafikkarten"-Catalyst nicht mit Mobility-Karten kompatibel ist.

Bsp.:

Bild

Mit dem "Dh Mod tool" funktioniert die Installation eines normalen Catalyst jedoch problemlos.

Dabei geht man folgendermaßen vor:

1. Man lädt sich einen Catalyst-Treiber von http://www.ati.com runter (wichtig: Es muss sich dabei um den normalen Catalyst handeln, nicht die IGP oder die Mobile-Catalyst-Variante!)
2. Entpacken (mit Unzip-Tool o.ä.) bzw. Installieren* des Catalyst in einen beliebigen Ordner. Standard: C:/ATI/Support. (*Hinweis: Die bei der Installation auftretende Fehlermeldung, siehe Bild, kann ignoriert werden!)
3. Man lädt sich das "Dh Mod tool" in der aktuellsten Version hier runter
4. Starten des DH Mod tools
5. Den Ordner auswählen, in dem man den Catalyst entpackt hat
6. Klick auf "Go Mobile!"
7. Einen Augenblick warten und dann mit der Installation des Catalyst fortfahren

->fertig!

(Falls während der Installation die Meldung kommt, dass die Datei "Richtx.OCX" fehlt oder nicht registriert ist, kann man sich diese hier runterladen und nach C:\windows\system32 kopieren (bei WinXP))

Und hier nochmal das ganze auf Englisch

Die Installation hat bei mir reibungslos funktionert. Zuvor habe ich es mit den neuen "Catalyst Mobile"-Treibern versucht, aber erfolglos. Seltsamerweise war der für meine Mobility 9600 vorgesehene "Catalyst Mobile"-Treiber nicht mit meiner Grafikkarte kompatibel...

MfG!
Zuletzt geändert von linkin_park_forever am 13.11.2006, 19:05, insgesamt 6-mal geändert.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
MOI
Moderator
Beiträge: 5810
Registriert: 20.05.2004, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon MOI » 08.01.2006, 17:37

Hast du irgendwelche Geschwindigkeitsunterschiede festgestellt?

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5827
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Beitragvon linkin_park_forever » 08.01.2006, 19:35

Der Performanceunterschied zwischen den Omega und Catalyst ist sehr gering. Das grenzt schon eher an Messungenauigkeiten. Natürlich kann es vorkommen, dass ein bestimmter Omega mit einer best. Grafikkarte besser läuft als ein normaler Catalyst.

Vor allem ist mir aufgefallen, dass die neueren Catalysts (z.B. 5.13) auf meiner M-9600 weniger Performance bringen als ältere (z.B. 5.4.)- aber da es sich hierbei nur um 10-20 Punkte im 3DMark05 handelt, kann man auch hier nicht von spürbaren Werten sprechen ;-) Und soweit ich weiß sind die neuen Catalyst eher auf ATI's neue GraKa-Serie abgestimmt.

DNA-Treiber habe ich vor langer Zeit mal ausprobiert; haben diesselbe Leistung wie die Omegas.

Die Mobility-Driver konnte ich, wie bereits erwähnt, noch nicht testen. Kann aber daran liegen, dass ATI das SP2 als Voraussetzung nennt. Ich hab noch das SP1 drauf; das hat aber auch seine Gründe.

Ein großer Performancezuwachs hingegen brachte bei meinem Laptop ein BIOS-Update (von Siemens durchgeführt). Hier waren ca. 235 Punkte im 3DMark03 und 383 Punkte im 3DMark01SE drin. 3DMark05 habe ich noch nicht getestet. Aber auch in CS:S merkt man einen Performancezuwachs. Das sind mind. 5-10fps mehr...

/update: 3Dmark05: 1088 (vorher), 1370 (nach BIOS-Update)

Also wenn man seinen Laptop auffrischen will, dann eher mit einem BIOS-Update, als ständig neue GraKa-Treiber, die ja monatlich erscheinen, zu installieren. Das BIOS-Update würde ich dem Hersteller überlassen- dann kann nichts schief gehen.

MfG
Zuletzt geändert von linkin_park_forever am 11.06.2006, 23:32, insgesamt 2-mal geändert.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Christian30
Beiträge: 53
Registriert: 07.09.2005, 10:58

Superrr

Beitragvon Christian30 » 13.01.2006, 19:51

Erst mal vielen Dank für diesen Tipp.Ich habe es so gemacht wie du es geschrieben hast.Es hat alles gefunzt.... :o :o :o
Mein System:
AMD 2,4
6600 GT 128( DDR3) ( Gigabyte )
250 HDD
1024 Speicher

Mein Laptop:Compaq
AMD 2,4 Mobile
40 HDD
ATI 64
DVD/Brenner
14,1 TFT

Benutzeravatar
AmD.KiLLeR
Beiträge: 739
Registriert: 22.05.2006, 00:29
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon AmD.KiLLeR » 15.03.2007, 20:09

Hi linkin_park_forever habe noch ne uhralte x700se habs geschafft sie von 4 auf 8 PPS zu tunen :P ohne RIVATUNER ect..habe den Treiber von XP PRO instalieren lassen und nicht den billigen Catalyst der die x700se wieder auf 4PPS runterstrufft, hast du dafür ne erklärung ich nicht xD


greez matze
Bild

AMD Athlon X2 EE 4800+ G1 @2900MHz
Asus M2N-E-SLI nForce500
4*512MB Kit-DDR533 G.Skill Dual-Channel
Geforce 8800GTs XFX & Sparkle 320MB @SLI
Raptor 74GB 7200U/min 16MB

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5827
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Beitragvon linkin_park_forever » 15.03.2007, 21:32

Es dürfte auf der Hand liegen, dass der windowseigene Grafiktreiber nicht das gelbe vom Ei ist.

Wieso sollte der Catalyst die Pipes der Karte wieder deaktivieren? Kann Dir da nicht weiterhelfen. Jedenfalls empfehle ich schon einen Catalyst zu installieren.

Wenn die 4 zusätzlichen Pipes jetzt nicht soo viel mehr Leistung bringen sollten, hau einfach wieder den Catalyst drauf oder einen Pedanten; vlt. stufen Omega u. Co. die Pipes nicht wieder runter.
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED


Zurück zu „AMD/ATI“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste