Demnächst Chinesischer Supercomputer mit eigener CPU

Allgemeine Themen, andere Hersteller wie VIA oder Transmeta

Moderator: lueftermeister

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Demnächst Chinesischer Supercomputer mit eigener CPU

Beitragvon schmidtsmikey » 04.05.2011, 17:02

Seit längerer Zeit arbeitet China an einer eigenen CPU, um unabhängig von ausländischer IT-Technologie zu werden. Der unter den Namen Loongson bzw. Godson bekannte Prozessor aus chinesischen Werkstätten wird in dem
nächsten Supercomputer eingesetzt. Noch Mitte diesen Jahres plant China den neuen Supercomputer Dawning 6000 in Betrieb zu nehmen. Bis zu 10.000 Godson-/Loongson-Prozessoren (hierbei handelt es sich um spezielle 8-Kern Prozessoren) werden dann Ihre Arbeit verrichten.

Die ferne Zukunft wird sicherlich einige Erneuerungen für den Prozessormarkt mit sich bringen. Letztendlich produzieren nahezu alle Technologie-Unternehmen in China, so dass ausreichend viele Ingenieure und umfangreiches Know-How im Land vorhanden sind. Der Chefdesigner des Loongson-Prozessors, Hu Weiwu, kündigt bereits an: \"Es wird noch ein Jahrzehnt brauchen, bis in China hergestellte Chips den Heimatmarkt abdecken können. In zwei Jahrzehnten werden wir dann hoffentlich Prozessoren an die USA verkaufen, so wie wir jetzt schon Kleidung und Schuhe exportieren.\"

Ichthys
Beiträge: 180
Registriert: 19.05.2004, 16:50

Re: Demnächst Chinesischer Supercomputer mit eigener CPU

Beitragvon Ichthys » 06.05.2011, 13:54

Nun, mal sehen, was da rauskommt. Für den Privatkunden dürfte das ja eher uninteressant sein, denn bis Windows & Linux darauf laufen werden, werden sicher noch ein paar Lenzen vergehen.
Ich weiß, dass ich nichts weiß (wusste auch schon Sokrates)

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8534
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Demnächst Chinesischer Supercomputer mit eigener CPU

Beitragvon schmidtsmikey » 09.05.2011, 20:44

Jupp, aber die Chinesen haben die ganze Technologie im eigenen Land. Das ist genauso wie mit "Seltenen Erden": erst lagert die USA die gesamte Förderung nach China aus, Jahrzehnte später wundert man sich dann, wenn China die Ausfuhr limitiert.

..:: OHNE WORTE ::..

Ichthys
Beiträge: 180
Registriert: 19.05.2004, 16:50

Re: Demnächst Chinesischer Supercomputer mit eigener CPU

Beitragvon Ichthys » 09.05.2011, 21:04

Jupp.
Ich würde es an Stelle der Chinesen genauso machen. Warum sich von den USA abhängig machen bzw. in diesem Fall nicht befreien, wenn man die Möglichkeit hat, alles selbst zu produzieren.
Falls die Volksrepublik es schafft, sich von der Abhängigkeit durch den Dollar zu befreien und ihre eigene Währung in den Griff bekommt, heißt die neue Weltmacht China.
Ob das langfristig gesehen eher positiv oder eher negativ zu bewerten ist, wird die Zeit zeigen.
Ich weiß, dass ich nichts weiß (wusste auch schon Sokrates)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste