DDR3 RAM jetzt kaufen?

Alles über Speicher, Timings, Erfahrungen, Übertakten usw.

Moderator: MOI

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5827
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon linkin_park_forever » 16.01.2011, 03:47

Hallo,

folgendes:

Mein Dad möchte sich in in ca. 2-3 Monaten (spätestens) einen neuen PC kaufen. Früher griff er dabei immer auf Fertigrechner vom "PC-Fachmann" aus dem Nachbarort zurück. So brachte mein Vater vor einigen Jahren für einen damals schon veralteten Pentium4/Radeon X300SE-Rechner über 1200€ auf (!!). Wie dieser horrende Preis zustande kam, ist mir bis heute ein Rätsel. Der Fachmensch behauptete, dass Intels (damals relativ neue) Core 2 Duo-Prozessoren viel zu unausgereift seien. Scheinbar war ihm der alte Pentium4-Stromzieher/Leistungskrücke lieber.


Diesen Fehler soll er kein zweites Mal machen und daher werde ich den nächsten Office-Rechner zusammenbauen. Nun aber zum Thema^^

Ich habe auf CB.de die Berichte über in den Keller fallende Speicherpreise für DDR3 beobachtet. Die Prognosen im letzten Jahr sagten, dass noch Anfang 2011 die Preise niedrig bleiben, aber wohl nicht mehr stark sinken. Zum Zeitpunkt der News (13.12.) kostete ein 8GB 1333Mhz Kit ca. 73€, jetzt (16.01.) sind wir bei 63€.

siehe dazu: http://geizhals.at/deutschland/?phist=563816

Wie Ihr seht, ist der Preis immer noch am Fallen. In einem Monat um rund 10€. Nun meine Frage: Sollte ich jetzt zuschlagen oder täglich einmal Geizhals gucken und es hinauszögern 8) :lol:

Des Weiteren hab ich noch Fragen zum RAM selber. Es soll ein Office-Rechner werden. Aufgrund der Speicherpreise will ich meinem Dad mind. 6GB, idealerweise 8GB gönnen. Ich bin daher auf der Suche nach dem idealen Preis-Leistungs-Kit 6GB sowie 8GB mit DDR3-1333. Vorzugsweise mit Heatspreader und Markenram und es sollten 2 Module sein

Was haltet Ihr von diesem Kit hier:
http://www.alternate.de/html/product/Sp ... =DDR3-1333 (Patriot 8 GB)

oder

http://www.alternate.de/html/product/Sp ... =DDR3-1333 (GSkill 8 GB)

MfG

P.S.: Mehr als DDR-1333 ist nutzlos, oder? :lol:
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Bazooka
Beiträge: 230
Registriert: 28.06.2009, 19:30
Wohnort: Leipzig

Re: DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon Bazooka » 16.01.2011, 09:30

ist ja ein Preispoker wie aufm Aktienmarkt, aber voraussagen kann es glaube ich keiner zu 100%.

Zum Thema 6 bzw. 8 GB, das kommt auf dein System an, der 1366er Intel Sockel hat 3 Speicherkanäle braucht also 3 oder 6 RAM Bausteine z.B. 3*2GB. Der neue 1155 Sockel für Sandy Bridge hat genau wie der AM3 von AMD 2 Speicherkanäle und braucht damit idealerweise 2 oder 4 Speichermodule z.B. 2*4GB

MarkenRAM OK aber zum Thema Heatspreader, finde ich ist ne Tolle sache um die gleichen Module teuerer zu verkaufen, da bei einer vernünftigen Gehäusebelüftung dürften vor allem bei normaler Taktung die einfachen Module nie zu heiß werden. Corsair oder Kingston Value RAM tun auf jeden fall ihren Job und sind dann auch noch paar € günstiger.

und mehr als 1333er is zwar Messbar 2-3% schneller aber wie schon gesagt wenn du nicht taktest merkst du davon überhaupt nix.

Gruß
Wenn ein Mann im Wald seine Meinung sagt und keine Frau hört es, hat er dann trotzdem Unrecht?

Benutzeravatar
Sgt.4dr14n
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 08.07.2006, 14:36
Wohnort: München

Re: DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon Sgt.4dr14n » 16.01.2011, 14:30

- Wofür 8GB Ram? CAD / Photoshop?
- 1333er reicht
- Heatspreader sind mehr oder weniger sinnlos
- Frag nochmal in 2-3 Monaten nach und dann bitte mit Budget


Du müsstest doch eigentlich wissen dass sich beim Thema Hardware schnell etwas ändern kann, oder? :wink:


EDIT: Wieso hast du den alten Rechner damals eigentlich nicht zurückgegeben? Da ist ja schon arglistige Täuschung. :shock:
Mein Rechner wird zu 78,084 % mit Stickstoff gekühlt.

Benutzeravatar
linkin_park_forever
Moderator, hieß früher "vs"
Beiträge: 5827
Registriert: 13.03.2004, 21:15
Wohnort: München

Re: DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon linkin_park_forever » 16.01.2011, 16:09

@Bazooka: Es wird ein Sockel 1155-Rechner.

- Wofür 8GB Ram? CAD / Photoshop?


Ne, Internet Explorer, Lexware Buchhalter usw. (ohne Scheiß)

die Preise sind einfach so günstig. Je größer die Kitgröße, desto mehr Gigabyte gibt's für den Euro. Daher finde ich 8GB einen guten Mittelwert. Ich kann auch ein 4GB Kit nehmen... dann bleibt mehr für die SSD. Wahrscheinlich das vernünftigste.

- 1333er reicht


okidoki

- Heatspreader sind mehr oder weniger sinnlos


Die ohne HS sind dann aber zumeist keine Marken DIMMs? Ich würde GSkill A-Data vorziehen, vor allem wenn der Preisunterschied bei 5€ liegt... manchmal laufen die Markenteile auch mit 1,5V statt 1,6V und so...

- Frag nochmal in 2-3 Monaten nach und dann bitte mit Budget


Buget: max. 100€ (nur RAM). Naja gut, ich schau dann doch lieber öfters in Geizhals nach. Von heute auf morgen wird der Preis nicht um 20€ steigen... Deshalb guck ich mal, auf was es sich die nächsten Wochen einpendelt und dann schlag ich zu.

Du müsstest doch eigentlich wissen dass sich beim Thema Hardware schnell etwas ändern kann, oder? :wink:


Ja durchaus. Aber beim RAM ist es noch relativ überschaubar, DDR4 kommt nicht 2011, der Tiefststand von DDR3 ist praktisch erreicht- wie damals bei DDR2- und da hatte ich auch zugeschlagen. Ich hab's im Urin, dass der Zeitpunkt gut ist :mrgreen:

Wieso hast du den alten Rechner damals eigentlich nicht zurückgegeben? Da ist ja schon arglistige Täuschung. :shock:


Der PC-Fachmann hatte schon vor 15 Jahren die DOS, Windows 95 und Win 98 Rechner meines Dad gewartet. Der kam echt wegen jedem Sch.... Da hat sich wohl ein gewissen Vertrauen aufgebaut und mein Dad hat einfach blind das gekauft, was ihm serviert wurde. Da war ich aber auch erst 17 und hatte relativ wenig mitzureden, was die Investitionen meines Vaters anbelangte. Der ist da ganz sein eigener Kopf.

Der PC rennt zwar heute noch, ist aber Mordslaut. Und der Windows-Start braucht wegen der vollgestopften und langsamen HDD schon mehr als 3 Minuten. Youtube HD ist nicht drin und Anwendungen öffnen auch sehr träge. Es muss einfach ein neuer PC her, aktuellster Stand, sehr flott sollte er sein und- wenn es nach meinem Dad geht- die nächsten 8 Jahre halten.

Welches Kit (4 GB bzw. 8 GB) würdet Ihr denn empfehlen?

MfG und danke schonmal
Desktop: Ryzen auf mITX in Planung
Notebook: HP Spectre x360: 13,3" 1440p OLED, Core i7-6560U, 8 GB DDR3L, 512 GB Samsung 960 Pro NVMe SSD
Smartphone: Motorola Moto X 2nd Gen: 5,2" 1080p OLED

Benutzeravatar
Sgt.4dr14n
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 08.07.2006, 14:36
Wohnort: München

Re: DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon Sgt.4dr14n » 16.01.2011, 16:52

- Sockel 1155 ist gut
- Firefox/Opera statt IE *hüstel*
- A-Data ist auch ne Marke, Kingston Value Ram ist derzeit auch recht günstig
Mein Rechner wird zu 78,084 % mit Stickstoff gekühlt.

Benutzeravatar
Andy_20
Beiträge: 3920
Registriert: 23.04.2004, 10:56

Re: DDR3 RAM jetzt kaufen?

Beitragvon Andy_20 » 16.01.2011, 18:56

Bei den jetzigen Preisen würde ich auf mehr setzen, bevor man später nochmal auf den Gedanken kommt aufzurüsten. Wie mein Vorgänger sagt reichen die günstigen Varianten vollkommen aus, dann lieber ne größere Menge.
MfG Andy
Bild


Zurück zu „Arbeitsspeicher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast