Blockupy-Krawalle Frankfurt

Börse, Aktien, politische Angelegenheiten, Soziales, Wirtschaftspolitik

Moderatoren: coolmann, eXcLis0, Lunatix

Benutzeravatar
Benschzilla
Beiträge: 1339
Registriert: 12.12.2003, 10:45
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon Benschzilla » 18.03.2015, 15:41

Hi, was sagt ihr zu der Gewalt in Frankfurt? Ich meine es ist ja absolut ok, wenn man für oder gegen eine Sache seine Meinung nach außen hin vertritt in Form einer friedlichen Demo.
Aber so kann es doch nicht gehen! Die Polizei kann ja schon mal gar nichts dafür und diese Gewalt wirft auch ein schlechtes Licht auf alle anderen Formen von Demonstrationen.
AMD Ryzen 5 1600 auf ASUS Prime B350 Plus
16 GB DDR4 RAM (2666 MHz) Curcial Ballistix Dual Rank
PowerColor Red Devil RX480
1,5TB Speicher + Crucial M550 mit 128GB für OS

Homeserver - AMD Athlon 5350, MSI AM1I, 4GB DDR3L RAM, 40GB Intel 320 SSD + 1TB Datengrab

www.europe-by-bike.de
Amazon Student Prime

Benutzeravatar
Joyrider
Beiträge: 4323
Registriert: 27.09.2006, 08:45
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon Joyrider » 19.03.2015, 13:27

Die Leute sind frustiert und nun endlädt sich der ganze politische Frust.

Gewalt ist keine Lösung, das stimmt schon.

Wobei ich mich mittlerweile allerdings auch frage ob die Demonstrantionen (friedlich oder mit Krawallen) überhaupt noch was bringen, denn solange da dicke Posten und schwarze Koffer warten ist den Poltiikern eh alles egal (siehe Herrn G.).

Mit TTIP und Co wird noch einiges kommen und wenn die EU so weitermacht ist die Kacke bald richtig am dampfen.

Daher: Demos ja und Demos gern, allerdings bitte gewaltfrei.
AMD FX-8350 (8x 4GHz) - 32 GB RAM (4x 8GB DDR3) - NVIDIA 1070 + AMD 6970 - 500GB SSD / 2TB HDD / 3TB HDD

Benutzeravatar
Jensomio
Moderator
Beiträge: 937
Registriert: 28.08.2005, 12:01
Wohnort: Irgendwo
Kontaktdaten:

Re: Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon Jensomio » 19.03.2015, 13:45

Aber scheinbar wirkt es doch, die Demo wurde durch die Gewalt viel eher wahrgenommen. Ich meine wen juckt es denn, wenn ein paar Leute auf der Straße sind. Erst wenn Köpfe rollen, ändert sich etwas. Das war schon immer so.

Nicht falsch verstehen, ich will jetzt nicht zur Gewalt aufrufen.
Intel® Core™ i7-6800K @4,3 GHz
32GB DDR4 @2400
MSI GTX 980ti
3x 500GB Samsung 850 EVO SSD
Seagate 2TB SSHD
Asus X99 Deluxe II
Corsair 750d Airflow

Benutzeravatar
schmidtsmikey
Site Admin
Beiträge: 8528
Registriert: 08.12.2003, 21:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon schmidtsmikey » 22.03.2015, 06:57

Es gibt immer wieder Leute, die nur wegen der Gewalt anreisen. Nach dem Motto: "Wir sind Hools, lass die Gelegenheit nutzen, um uns die Köpfe einzuschlagen".

Ich habe sowas mal am eigenen Leib erlebt. Das Schanzenfest in Hamburg war ein richtig nettes Fest, welches aber immer wieder Schlagzeilen machte. Das letzte mal (2012?) habe ich das Fest auch besucht. Den ganzen Tag war der Stadtteil ein offenes, multikulti Stadtfest. Flohmarkt, Aufführungen auf offener Straße, überall gute Stimmung und friedliche Bürger. Ein richtig tolles Fest.

Nachts um 0:00, als tausende friedliche Menschen auf einem öffentlichen Platz zusammen feierten (also nach 15 Stunden toller Stadtfest Stimmung), zogen ein paar Auswärtige Mülltonnen in die Mitte und zündeten diese an.

Das Ende vom Lied: es gab wieder Krawalle (es waren externe!!!! Keine Hamburger) und das Fest wurde verboten. Sehr traurig das ganze.

Es ist schwer was dagegen zu machen. Als ich unter der Menschenmasse war, konnte ich nicht einschätzen, ob es 5, 50 oder 500 Krawallmacher waren. Daher habe ich mich dezent aus der Masse entfernt....

MordeKaiser
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2015, 00:34

Re: Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon MordeKaiser » 02.04.2015, 13:39

Hallo,

ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite nimmt die Politik/Gesellschaft wohl erst etwas wahr wenn etwas passiert, auf der anderen Seite muss der Steuerzahler dafür aufkommen.

LG

MordeKaiser
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2015, 00:34

Re: Blockupy-Krawalle Frankfurt

Beitragvon MordeKaiser » 02.04.2015, 13:45

Eine Bekannte wohnt ja in Frankfurt und meinte auch, dass es eigentlich überwiegend ruhig wurde. Bis auf den Zwischenfall einer kleinen Gruppe. Die haben halt gewütet, was dann in den Medien wieder total aufgepushed wurde.

LG


Zurück zu „Politik, Wirtschaft & Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste